Warenkorb

Die Tribute von Panem X

Das Lied von Vogel und Schlange

Ehrgeiz treibt ihn an.
Rivalität beflügelt ihn.
Aber Macht hat ihren Preis.
Es ist der Morgen der Ernte der zehnten Hungerspiele. Im Kapitol macht sich der 18-jährige Coriolanus Snow bereit, als Mentor bei den Hungerspielen zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen und auszustechen und Mentor des siegreichen Tributs zu werden.
Die Chancen stehen jedoch schlecht. Er hat die demütigende Aufgabe bekommen, ausgerechnet dem weiblichen Tribut aus dem heruntergekommenen Distrikt 12 als Mentor zur Seite zu stehen: Lucy Gray, das Mädchen im Regenbogenkleid, das zwar singen kann, aber für den Kampf ungeeignet zu sein scheint. Jede Entscheidung, die Coriolanus trifft, könnte über Erfolg oder Misserfolg seines zukünftigen Lebens entscheiden und Lucys Leben vorzeitig beenden. Es beginnt ein brutaler Kampf in der Arena, bei dem Coriolanus schnell feststellt, dass sein Schicksal untrennbar mit Lucy Grays verbunden ist.
Portrait
Suzanne Collins, 1962 geboren, begann ihre Karriere Anfang der 90er Jahre als Drehbuchautorin für das amerikanische Kinderfernsehen. 2003 veröffentlichte sie ihren ersten Roman.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Altersempfehlung 14 - 99
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-2002-2
Reihe Die Tribute von Panem
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/5,3 cm
Gewicht 873 g
Originaltitel The Ballad of Songbirds and Snakes
Auflage 1
Übersetzer Peter Klöss, Sylke Hachmeister
Verkaufsrang 3
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,80
26,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Der Aufstieg

Ursula Raab, Thalia-Buchhandlung Max-Center

In diesem Band wird der Anfang der Hungerspiele und Snows Aufstieg erzählt. Der erste Teil der Geschichte hat mich allerdings mehr überzeugt als der zweite. Trotz allem war es leicht nach der bekannten Trilogie in die Geschichte zu finden. Wäre schön, wenn es noch einen Band geben würde, in dem Snows Machtübernahme genauer erzählt wird. Ich muss außerdem noch sagen, dass mir die neu gestalteten Cover sehr gut gefallen.

Sophie Kasper, Thalia-Buchhandlung Plus City

Mit wachsender Spannung las ich dieses Buch und wurde auf jeder Seite überrascht wie es weiterging. Spannungsgeladene Vorgeschichte die einen mitleben und zum Teil auch verstehen lässt. Ein Muss für jeden Panem-Fan!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
26
13
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2020
Bewertet: anderes Format

Es ist eine gelungene Geschichte um Coriolanus Snow geworden. Extrem spannend wird er als narzistischer Jugendlicher beschrieben, der aber durch den Krieg und die folgenden Umstände innerlich sehr zerrissen ist. Trotzdem siegen letztlich Erziehung und Egoismus. Lesenswert!

von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2020
Bewertet: anderes Format

Suzanne Collins hat's einfach drauf: Panem X hat mich wieder komplett nach Panem mitgenommen und ich habe mit Coryo und Lucy gezittert und gekämpft. Kaum ein Charakter hätte mich mehr interessiert als Snow! Ich bin restlos begeistert und will mehr davon! Absolutes Lesehighlight!

Ein Snow landet immer Oben
von Stephanie Ertli am 02.06.2020

Inhaltsangabe: Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis. Es sind die 10. Hungerspiele. Er ist ihr Mentor, sie sein Tribut. Verbunden in einem aussischtlosen Kampf. Folgt er den Regeln des Spiels? Oder seinem Wunsch, zu überleben? Cover: Das Cover fällt durch die goldene Farbe auf schwarzem... Inhaltsangabe: Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis. Es sind die 10. Hungerspiele. Er ist ihr Mentor, sie sein Tribut. Verbunden in einem aussischtlosen Kampf. Folgt er den Regeln des Spiels? Oder seinem Wunsch, zu überleben? Cover: Das Cover fällt durch die goldene Farbe auf schwarzem Grund auf. Das X mit Vogel und Schlange im Mittelpunkt ist einfach großartig gemacht. Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird von Aussen erzählt aus Snow's Sicht. Man taucht tief in seine wirren Gedanken und Gefühle ein. Ein Strudel aus innerlicher Zerrissenheit und dem Wunsch berühmt und mächtig zu sein. Der Schreibstil ist einfach und locker flockig. Man fliegt nur so durch die Seiten und Zack hat man es schon durchgelesen. Spannung/Story: Wir werden in eine Welt geworfen, wo man immernoch stark die Nachwirkungen des Krieges gegen die Rebellen spürt. Jeder versucht im Grunde nur zu Überleben und Sicherheit durch Geld oder Macht zu erlangen. Snow und seine Familie sind am Tiefpunkt und müssen den Schein vor anderen Wahren. Eine ziehmlich schwere Bürde für einen erst 18. Jährigen Akademiker. Wir begleiten einen jungen Mann, der durch äußere Einflüsse zu dem kaltherzigen, verbitterten Snow geworden ist den wir aus der Panem-Trilogie bereits kennen. Hier nimmt alles seinen Anfang und je tiefer man in seiner Geschichte vorran schreitet umso schokierter ist man als Leser. Man gerät in einen Strudel aus Verrat, Intriegen, Verzweiflung, Machtgier und Überlebenskampf. Oft hätte ich Snow am liebsten geschüttelt und ih angeschrien. Ein Egoist, der jeden Ausnutzt. Es ist einfach grausam wie stark Snow sich vom Kapitol beeinflussen lässt. Aber man versteht am Ende einfach was er alles durchgemacht hat und wieso er sich so entwickelt hat. Damit einverstanden ist vermutlich keiner der Leser. Wie stark Snow's Einfluss bei der Entwicklung der Hungerspiele ist, zeigt sich hier besonders. Er scheint anfangs eher angeekeld zu sein, jedoch ist ihm jedes Mittel recht für Macht und Geld. Er unterdrückt seine Gefühle und redet sich selbst alles schön. Was Suzanne Collins wirklich gut gemacht hat, das sie wichtige Elemente aus der Panem-Trilogie gut eingebunden und aufgeklärt hat. Sie hat zwar hauptsächlich Snow's Geschichte erzählt, aber immer wieder Hinweise auf die Panem-Trilogie eingestreut. Das war wirklich schön und zeigt nochmal anschaulich wie alles zusammen hängt. Das Ende scheint aber so ausgelegt zu sein, das der Leser sich Snow's weiteren Werdegang selber ausmalen kann oder vielleicht kommt ja sogar noch ein fünfter Band?! Fazit: Eine spannende und packende Vorgeschichte um Präsident Snow, die Spielraum für noch weitere Bücher liefert. Eine Verfilmung kann ich mir ebenfalls sehr gut vorstellen und würde ich mir wünschen.