Meine Filiale

Zimtschneckenjahre

Roman

Pia Christina Prenner

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 16,90

Accordion öffnen
  • Zimtschneckenjahre

    Piper

    Sofort lieferbar

    € 16,90

    Piper

eBook (ePUB)

€ 4,99

Accordion öffnen
  • Zimtschneckenjahre

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    € 4,99

    ePUB (Piper)

Beschreibung


»Leben, Liebe, Rock'n'Roll«, in diesem gefühlvollen Roman dreht sich alles um die Liebesgeschichte zwischen der Alleinerziehenden Lea und dem Musiker Ben. Herzklopfen garantiert!

Nach sieben Jahren verlässt Lea ihre Wahlheimat Stockholm, wo sie eine wunderbare Zeit als Kindermädchen verbracht hat, und kehrt zusammen mit ihrem Sohn zurück nach Wien. Dort lebte sie vor Jans Geburt in einer glücklichen Beziehung mit seinem Vater Ben, einem aufstrebenden jungen Musiker. Nach dessen Seitensprung hatte Lea eigentlich gar nicht vor, ihn für immer zu verlassen, doch ihr Plan scheiterte am richtigen Leben.

Als Lea Ben plötzlich gegenübersteht, ist sie schockiert, wie verändert er ist, Ben ist abgemagert und ungepflegt. Während es in Leas Leben eine neue Liebe gibt, schleicht Ben sich klammheimlich über eine Hintertür zurück in ihr Leben.

Kann er ihr Herz zurückerobern oder stehen die falschen Entscheidungen der Vergangenheit für immer zwischen ihnen?

Bereits als Teenager schrieb Pia Christina Prenner (geboren 1980) tausende Seiten voller Liebesgeschichten – damals noch analog, also mit der Hand auf Papier. 20 Jahre später merkte sie an einem der endlos langen Sommerabende in Schweden, wo sie jedes Jahr einige Wochen mit ihrer Familie verbringt, wie sehr ihr das Schreiben fehlte. Nach dem Urlaub kaufte sie sich einen Laptop (Wer schreibt denn heutzutage noch mit der Hand?) und verfasste in vielen Nachtschichten ihren ersten Roman „Zimtschneckenjahre“. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann, drei Kindern und sieben Schildkröten in Österreichs kleinster Landeshauptstadt in einem Haus im Grünen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 344
Erscheinungsdatum 04.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-50294-8
Reihe Piper Gefühlvoll
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,6/13,6/3,3 cm
Gewicht 396 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
1
0

Lesebegeisterte aufgepasst!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Röschitz am 02.03.2020

Habe das Buch innerhalb weniger Abende ausgelesen. Die Autorin hat es geschafft, die Geschichte bis zum Schluss spannend und mit Leidenschaft zu erzählen. Zimtschnecken-Stunden vorprogrammiert - man bekommt übrigens auch Lust auf Zimtschnecken ;-) klare Empfehlung für dieses Buch!!

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Eisenstadt am 20.12.2019

Das Cover und der Titel haben mich neugierig gemacht und alle Erwartungen erfüllt bzw übertroffen, da es doch zu überraschenden Wendungen kommt. Ein Roman für die Vorweihnachtliche Romantik- und vielleicht SehnsuchtsStimmung, der hin und wieder selbst in die eigene "erste Liebe Momente" versetzt. Gut und mit Neugier auf den wei... Das Cover und der Titel haben mich neugierig gemacht und alle Erwartungen erfüllt bzw übertroffen, da es doch zu überraschenden Wendungen kommt. Ein Roman für die Vorweihnachtliche Romantik- und vielleicht SehnsuchtsStimmung, der hin und wieder selbst in die eigene "erste Liebe Momente" versetzt. Gut und mit Neugier auf den weiteren Verlauf der Story zu lesen. Macht Lust auf mehr Geschichten von Pia Christina Prenner. Eine schöne Geschichte, die zum Schmunzeln und Nachdenken rund um manches Familien Tohuwabohu anregt.

Eine sehr schöne Geschichte über eine zweite Chance
von buecherschildkroete am 02.12.2019

Nachdem Lea den Seitensprung von ihrer großen Liebe Ben rausgefunden hat, ist sie nach Schweden gegangen um dort als Au Pair in einer Familie zu leben. Nach 7 Jahren kommt sie mit ihrem 6 jährigen Sohn Jan wieder zurück nach Wien. Dort läuft sie irgendwann in Ben und ist über seine abgemagerte und ungepflegte Erscheinung total e... Nachdem Lea den Seitensprung von ihrer großen Liebe Ben rausgefunden hat, ist sie nach Schweden gegangen um dort als Au Pair in einer Familie zu leben. Nach 7 Jahren kommt sie mit ihrem 6 jährigen Sohn Jan wieder zurück nach Wien. Dort läuft sie irgendwann in Ben und ist über seine abgemagerte und ungepflegte Erscheinung total erschrocken. Lea verliebt sich währenddessen in einen neuen Mann. Hat Ben auch nur die geringste Chance um Lea wieder zurückzuerobern? Oder wiegt die Vergangenheit doch zu schwer? Ich finde das Cover richtig schön. Die Farben passen total gut zusammen und jedes Mal, wenn ich es mir anschaue, habe ich das Gefühl, dass alle Gegenstände durch den Raum schweben. Dadurch sehe ich immer wieder neue Gegenstände. Der Klappentext hörte sich sehr interessant an und wollte aufgrund dessen wissen, ob es eine zweite Chance für die Liebe gibt. Und was es mit Ben und seinem schrecklichen Aussehen auf sich hat. Meine Meinung Bei dem Buch „Zimtschneckenjahre“ handelt es sich um den ersten Roman der Autorin Pia Christina Prenner und ich muss sagen, dass ihr ihr Debütroman auf jeden Fall super gelungen ist. Ihr Schreibstil ist total angenehm zu lesen. Er ist flüssig und leicht und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Die Geschichte ist mal lustig, aber auch mal sehr ernst und lässt einen über das Leben nachdenken. Sie wirkt sehr authentisch und könnte jederzeit so im realen Leben stattgefunden haben. Auch wenn es in der Familie mal zu großen Streitereien kommt. Man sollte doch immer überlegen, ob man den Grund nicht klären und aus der Welt schaffen kann, um sich wieder zu vertragen. Schließlich sind die Familie und Freunde das wichtigste im Leben. Lea lebt sieben Jahre als Au Pair in Stockholm und verbringt dort, wie sie es nennt, ihre „Zimtschneckenjahre“, bevor sie mit ihrem 6-jährigen Sohn Jan wieder nach Wien zurück zu ihrer Familie zieht. Nach der ersten kurzen Zeit des Eingewöhnens rennt sie in ihre alte Liebe Ben, den Vater von Jan. Lea ist total über das Aussehen von Jan erschrocken und will auf garkeinen Fall wieder etwas mit ihm zu tun haben, schließlich sieht er wie ein Säufer aus. Wie wird Lea Ben sagen, dass er Vater eines 6-jährigen Kindes ist und wie wird er darauf reagieren? Und wie sagt man seinem Kind, dass sein Vater in der Nähe lebt, aber man nicht möchte, dass er ihn so sieht. Lea verliebt sich währenddessen in einen neuen Mann. Michael versucht sich mit Jan anzufreunden, aber Jan ist alles andere als begeistert. Er mag seinen netten und sympathischen Musiklehrer viel lieber. Nachdem Ben sein Äußeres verändert hat, spricht Lea immer öfter mit ihm, auch wenn sie in der Regel immer stinkwütend bei Ben auftaucht. Beide überlegen, wie und wann der beste Zeitpunkt ist und sie Jan sagen können, dass Ben sein Vater ist. Leider haben sie die Rechnung ohne Jan gemacht und es passiert ein unschöner Vorfall. Lea hätte niemals damit gerechnet, was Ben ihr über die letzten sieben Jahre seines Lebens erzählt hat. Kann Ben sich wieder in Leas Herz schleichen und die Liebe zurückerobern oder wiegt die Vergangenheit zu schwer? Das Buch kann ich nur empfehlen. Es ist auf jeden Fall lesenswert und begeistert einen von der ersten Seite an.


  • Artikelbild-0