Reichweitenangst

Batterien und Akkus als Medien des Digitalen Zeitalters

Digitale Gesellschaft Band 28

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
35,00
35,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Als Medien der Speicherung, Miniaturisierung und Mobilisierung gehören elektrochemische Zellen zu den Möglichkeitsbedingungen des Digitalen Zeitalters. Vom Smartphone über den elektrischen Rollstuhl bis hin zum Elektroauto versprechen Batterien und Akkus eine nachhaltigere und fortschrittlichere digitale Zukunft. Doch diese Entwicklung hat ihren Preis: Unter dem Begriff »Reichweitenangst« befassen sich die Beiträger*innen des Bandes mit unserer alltäglichen Sorge, dass der Akku nicht mehr bis zur nächsten Ladestation reicht und wir auf halber Strecke liegen bleiben. Darüber hinaus wird die Frage diskutiert, wie weitreichend die ökologischen Konsequenzen unseres steigenden Verbrauchs an Batterien sein werden.

Jan Müggenburg, geb. 1978, ist Juniorprofessor für Medien- und Wissenschaftsgeschichte am Institut für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien der Leuphana Universität Lüneburg. Er forscht und lehrt zur Geschichte Digitaler Medien.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Jan Müggenburg
Seitenzahl 290
Erscheinungsdatum 01.10.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8376-4880-5
Verlag Transcript
Maße (L/B) 22,5/14,8 cm
Gewicht 498 g
Abbildungen Klebebindung, 30 schwarzweisse Abbildungen
Auflage 1

Weitere Bände von Digitale Gesellschaft

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0