Meine Filiale

Demenz

Wissenswertes für Betroffene, Angehörige und Betreuende

Sabine Wöger

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
20,10
20,10
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 7 - 9 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 20,10

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Autorin lässt Betroffene und Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen zu Wort kommen. LeserInnen erhalten Einblick in die Erlebens- und Gefühlswelt der Erkrankten und fachliche Informationen über das Krankheitsbild. Mit der wachsenden Fähigkeit, sich in die Erkrankten einzufühlen, kann ihr Schmerz der sozialen Einsamkeit und ebenso die Angst der Angehörigen, die Person durch geistigen Zerfall zu verlieren, gelindert werden. Ein Plädoyer für die Würde von an Demenz erkrankten Menschen und für den achtsamen Umgang der Betreuenden mit sich selbst.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 196
Erscheinungsdatum 11.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7481-1105-4
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,6/14,1/1,5 cm
Gewicht 273 g
Abbildungen mit 29 Farbabbildungen
Auflage 1
Verkaufsrang 77753

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Prädikat: sehr empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 12.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch beinhaltet alles, was man als Betroffene/r zu diesem Thema wissen soll und was die Autorin zusammenfassend hier am besten wiedergibt: "Die Autorin lässt Betroffene und Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen zu Wort kommen. Leser/-innen erhalten Einblick in deren Erlebens- und Gefühlswelt. Zudem erhalten sie fachl... Das Buch beinhaltet alles, was man als Betroffene/r zu diesem Thema wissen soll und was die Autorin zusammenfassend hier am besten wiedergibt: "Die Autorin lässt Betroffene und Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen zu Wort kommen. Leser/-innen erhalten Einblick in deren Erlebens- und Gefühlswelt. Zudem erhalten sie fachliche Informationen über das Krankheitsbild. Mit der zunehmend wachsenden Fähigkeit, sich in die Erlebenswelt der Erkrankten einzufühlen, kann der Schmerz der sozialen Einsamkeit bei den Erkrankten, und die Angst der Angehörigen, die Person durch geistigen Zerfall zu verlieren, gelindert werden. Ein Plädoyer für die Würde von an Demenz erkrankten Menschen und für den achtsamen Umgang der Betreuenden mit sich selbst."


  • Artikelbild-0