Warenkorb

Der Wächter der Winde

Vornehme Geschäftsleute in einer nachtschwarzen Limousine, ein Schmugglerpärchen mit einem Laster voller gestohlenem Whiskey, ein jugendlicher Waisenjunge aus dem Wilden Westen - sie alle geraten im Hinterland der kalifornischen Küste in einen Sturm, der sie verschlingt. Aber jenseits dieses Orts tut sich ihnen eine fantastische Welt auf.

Keiner der im Sturm Verschollenen ahnt: Sie alle sind Spielball des genialen und exzentrischen Erfinders Ross, der vor zwölf Jahren mit seiner kleinen Tochter in derselben Gegend verschwand. Dort, in der malerischen Wildnis von Big Sur, hat er mithilfe magischer Kräfte die »Welt unter dem Winde« geschaffen, über die er gleich einem König gebietet. Die Gestrandeten geraten in ein Netz aus Intrigen, Erinnerungen und Schuld, fast ohne jede Chance zu entkommen. Eine moderne Fantasygeschichte in der Tradition Neil Gaimans, die Motive aus William Shakespeares »Der Sturm« neu aufleben lässt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783608191622
Verlag Klett Cotta
Dateigröße 5530 KB
eBook
eBook
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
2
4
4
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 15.02.2020
Bewertet: anderes Format

Eigentlich bin ich kein Fan von Neuinterpretationen, aber diese hier hat mich überzeugt! Oliver Plaschka hat Shakespeares "Der Sturm" gekonnt in die Gegenwart transportiert.

Der Wächter der Winde hat viel Luft nach oben
von mesu am 17.01.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein wunderbares Cover und eine Geschichte die wirklich vielversprechend klingt. Doch sie konnte mich leider nicht überzeugen. Mehrere sehr verschiedene Menschen geraten in der Wüste von Kalifornien in einen merkwürdigen Sturm, der sie in eine andere Welt weht. Was sie dort erleben ist unglaublich, fantastisch und sehr beso... Ein wunderbares Cover und eine Geschichte die wirklich vielversprechend klingt. Doch sie konnte mich leider nicht überzeugen. Mehrere sehr verschiedene Menschen geraten in der Wüste von Kalifornien in einen merkwürdigen Sturm, der sie in eine andere Welt weht. Was sie dort erleben ist unglaublich, fantastisch und sehr besonders. Sie sind in das Universum des Zauberers Ross geraten und werden zu Marionetten in seinem Spiel, Die Geschichte sprüht nur so von fantastischen Einfällen und man verliert sich darin und findet keinen roten Faden. Das war zumindest mein Eindruck, es war einfach zu viel und auch etwas verwirrend.

Der Sturm
von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2019

Die Welt unter den Winden In diesem Buch hat Oliver Plaschka seiner Interpretation von Shakespeares "Der Sturm" verfasst und entführt uns in die fantastische Welt unter den Winden. Dorthin gelangt eine bunt zusammen gewürfelte Truppe von Menschen, "entführt" aus unterschiedlichen Zeiten. Erzählt wird sie aus Sicht der unterschi... Die Welt unter den Winden In diesem Buch hat Oliver Plaschka seiner Interpretation von Shakespeares "Der Sturm" verfasst und entführt uns in die fantastische Welt unter den Winden. Dorthin gelangt eine bunt zusammen gewürfelte Truppe von Menschen, "entführt" aus unterschiedlichen Zeiten. Erzählt wird sie aus Sicht der unterschiedlichen Charaktere und die Geschichte hält sich nah an ihre Vorlage von Shakespeare. Leider blieb mir die "Beziehung" zu den handelnden Personen allzu distanziert, was sicherlich unter anderem an den schnellen Perspektivwechsel lag. Ein interessantes Projekt, allerdings für mich nicht die erste Neu-Adaptation dieses Stoffes und darum wohl nicht ganz so überraschend.