Meine Filiale

Briefe im Feuer

Auswahl von Briefen an die Familie und von Liebesbriefen

Karel Hynek Mácha

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Karel Hynek Mácha (1810–1836) ist der Verfasser des Liebesepos „Mai“, das u.a. zu den wichtigsten Inspirationsquellen des tschechischen Surrealismus gehört. Liebespaare rezitieren es bis heute unter Máchas Statue auf dem Prager Petřín. Privat zeigte sich Máchas Romantik auf etwas andere Weise als in seinem berühmtesten Gedicht.
In der Ausgabe „Briefe im Feuer“ sind neben einigen Liebesbrief-Fragmenten diejenigen Briefe versammelt, die Mácha knapp vor seinem Tod an seine Eltern und seine Verlobte Lori geschrieben hat. Das Bändchen ergibt einen spannenden, verstörenden und berührenden Mikroroman. Mácha beschreibt zwar begeistert, wie er in Leitmeritz (Litoměřice) bei den Löscharbeiten geholfen hat. Dass er sich dabei eine schwere Krankheit zuzog, erwähnt er mit keinem Wort. Statt dessen gibt er unterschiedliche Anweisungen, droht seiner Verlobten Lori aufs gröbste und macht sich Sorgen um seinen kranken neugeborenen Sohn. Máchas letzter Brief ist vom 2.11. Am 6.11. starb er und am 8.11. wurde statt der geplanten Hochzeit sein Begräbnis begangen. Der Sohn erlebte seinen ersten Geburtstag nicht.
Ondřej Cikán hat auch das Liebesepos Mai ins Deutsche übersetzt (Labor 2012, verbesserte Neuauflage Ketos 2019) und dabei den Originalklang nachgebildet, indem er die Freiheiten des tschechischen Jambus auch für das Deutsche übernahm.

Karel Hynek Mácha (1810–1836) ist der Verfasser des Liebesepos "Mai", an dem in der tschechischen Literatur kein Weg vorbeiführt. Es beeinflusste maßgeblich den tschechischen Symbolismus, Poetismus und Surrealismus. Bis heute rezitieren Liebespaare unter Máchas Statue auf dem Prager Petřín die bilderreichen Verse. Mácha starb mit nur 26 Jahren nach kurzer Krankheit, die er sich beim Löschen eines Brandes in Leitmeritz zugezogen hatte..
Ondřej Cikán ist klassischer Philologe, Filmregisseur, Dichter und Übersetzer aus dem Tschechischen und Altgriechischen. Er schreibt auf Deutsch und Tschechisch. Sein erster Roman "Menandros und Thaïs" wurde unter demselben Titel verfilmt. Unter anderem übersetzte er aus dem Tschechischen das Liebesepos "Mai" von Karel Hynek Mácha.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Ondrej Cikán
Seitenzahl 63
Erscheinungsdatum 01.08.2019
Sprache Deutsch, Tschechisch
ISBN 978-3-903124-04-2
Verlag Ketos
Maße (L/B/H) 19/14,3/1,2 cm
Gewicht 170 g
Originaltitel Dopisy v ohni
Auflage 1
Übersetzer Ondrej Cikán

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0