Meine Filiale

Filmreif kochen

Von Game of Scones bis Jurassic Pork - leckere Schweinereien für Film- und Serienfans

Immer schön lecker bleiben Band 1

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,50
18,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack - die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und Knabbereien, Nervenfutter und ausgezeichnete Desserts für den Abspann. Hier geht schon beim Durchblättern das Kopfkino los.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Eva Dotterweich
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-431-04146-0
Verlag Ehrenwirth
Maße (L/B/H) 22,8/22,5/1,7 cm
Gewicht 650 g
Auflage 1. Auflage 2019

Weitere Bände von Immer schön lecker bleiben

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
1
0
0

Anschaulich gestaltet und gut erklärt
von Lindia am 27.10.2019

Inhalt: Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack - die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und Knabbereien, Nervenfutter und ausgezeichnete Desserts für den Abspann. Hier geht schon beim Durchblättern das Kopfkino los. ... Inhalt: Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack - die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und Knabbereien, Nervenfutter und ausgezeichnete Desserts für den Abspann. Hier geht schon beim Durchblättern das Kopfkino los. Meinung: Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde von der Lesejury erhalten und daraufhin ein paar der Rezepte ausprobiert. Als erstes habe ich die Meatball-Sandwiches nachgekocht. Dabei konnte ich den Anweisungen gut folgen und das Endergebnis ist wirklich gelungen. Alle Arbeitsschritte waren nachvollziehbar und haben Schritt für Schritt erklärt, wie das Ganze zubereitet wird. Auch geschmacklich war es wirklich klasse und vor allem mal etwas Ausgefalleneres. Als nächstes habe ich die kleinen Schweineschnitzel in einer Kräutersoße ausprobiert. Auch hier war war alles einwandfrei. Als persönliche Empfehlung würde ich nur dazu raten, die Mini-Schnitzel, die dann umgeklappt werden, mit einem Faden zusammenzubinden, wenn sie sehr klein geraten sind. Wenn sie nämlich zu klein sind, wie es bei mir der Fall war, klappen sie beim Braten wieder auf. Das lag aber eher an mir, weil ich zu kleine Stücke geschnitten habe. Als drittes habe ich mich an Eiern in Kartoffel-Wurst-Hülle versucht und das Ergebnis war wirklich total lecker. Hier hätte ich mir in der Anleitung jedoch kleinere Schritte gewünscht. Teilweise waren es sehr viele Informationen auf einmal, mehr Unterteilungen hätten wahrscheinlich zu mehr Übersichtlichkeit beigetragen. Zum Ziel bin ich aber trotzdem gekommen und das ist ja das Wichtigste. Im Allgemeinen hat mir die Gestaltung des Kochbuches total gut gefallen. Es ist modern, übersichtlich in Kapitel unterteilt und umfasst sehr viele ansprechende Bilder. Ich fand auch die Idee ausgefallen, das ganze Thema jeweils einer Serie / Filmreihe zu widmen und im Netflix-Stil zu präsentieren. Das ist mal was Neues und passt zur heutigen Zeit. Fazit: Dieses Buch ist bisher mein absolutes Lieblingskochbuch. Das Design finde ich wirklich super und es gibt viele neue und auch außergewöhnliche Rezepte, die ich so noch nicht kannte.

Inspiriertes Kochen nach Filmen und Serien
von Erie aus Gießen am 27.10.2019

Das Kochbuch "FIlmreif Kochen" von Eva Dotterweich, welches im September 2019 im Verlag Ehrenwirth erschienen ist, vereint gleich drei gesellige Abendbeschäftigungen. So kann man sich mit dem Buch für einen schönen Abend mit Freunden verabreden, um dort erst gemeinsam nach den Rezepten zu kochen und dann, während man einen der z... Das Kochbuch "FIlmreif Kochen" von Eva Dotterweich, welches im September 2019 im Verlag Ehrenwirth erschienen ist, vereint gleich drei gesellige Abendbeschäftigungen. So kann man sich mit dem Buch für einen schönen Abend mit Freunden verabreden, um dort erst gemeinsam nach den Rezepten zu kochen und dann, während man einen der zahlreichen Film- oder Serientipps aus dem Buch kuckt, das Gekochte zu genießen. Von Snacks bis Hauptmahlzeiten ist hier alles vorhanden, was Süß- oder Salzigmäuler begeistern wird. Da man gewisse Zutaten ohne Probleme weglassen kann, um viele Rezepte vegan, vegetarisch oder histaminarm zu machen, eignet sich dieses Kochbuch für eine breite Leserschaft. Die dazugehörigen Bilder regen dabei schon vor dem Kochen den Appetit an. Die Fotographien sind stimmungsvoll und passen immer zu dem vorgestellten Film oder der vorgstellten Serie. So sieht es zum Beispiel so aus, als würden sich bekannte Figuren aus den vorgestellten Serien auf das Essen freuen. Da die Fotos außerdem sehr appetitanregend sind, bekommt man auch als Betrachter große Lust mit dem Kochen loszulegen. Die Idee zu Filmen und Serien oder Büchern ein Kochbuch zu machen ist zwar nicht neu, aber hier stehen keine Rezepte zu Gerichten, die in den Serien oder Filmen gegessen werden, sondern Rezepte zu denen Eva Dotterweich durch die Filme und Serien inspiriert wurde. Viele verschiedene Serien und Filme werden vorgestellt und ansprechend mit den Fotos und Rezepten in Szene gesetzt. Die Rezepte sind leicht umzusetzen und passen gut zu gemeinsamen Filmeabenden. Mich haben die Rezepte an meine Studentenzeit erinnert und ich glaube, dass Studenten auch die Zielgruppe dieses Kochbuches sind. In meiner Studentenzeit hab ich mich weniger an Rezepte gehalten, sondern eher spontan gekocht. Auch heute benutze ich Rezepte eher als Inspiration. Scheinbar bin ich da aber nicht die Einzige. „Filmreif Kochen“ eignet sich als Inspirationsquelle hervorragend. Aufpassen sollte man unbedingt beim Abschmecken und sich nicht genau an Salzangaben halten, da Geschmäcker unterschiedlich sind und man sonst leicht etwas versalzen kann. Ich persönlich habe, trotz Histaminintoleranz, gute Erfahrungen mit dem Kochbuch gemacht. Einige Zutaten musste ich zwar umstellen, aber dies fiel mir sehr leicht. Zum Beispiel habe ich Dilophosaurus, eine Art Pho, also asiatische Suppe, mit Huhn statt mit Schweinefleisch gekocht und werde sie bestimmt so noch einmal kochen. Mein Lieblingssnack sind die kleinen Feuerteufel, das sind Cashews, welche in Ahornsirup und Chilli (bei mir Cayennepfeffer) karamellisiert sind. Ich empfehle dabei das Sonnenblumenöl wegzulassen. Auch sehr lecker sind die Scones mit Frischkäse-Lachs Creme aus dem Kapitel Game of Scones und Salatbowl mit Maultäschlemotiv aus dem Cookbuster Tatort (bei beiden Rezepten müssen einige Zutaten, um es histaminarm zu machen, ausgetauscht werden, aber es gelingt trotzdem sehr gut!). Ich empfehle dieses Kochbuch als Weihnachtsgeschenk für Studenten, die gerne Kochen, Serien und Filme lieben und gerne gesellige Abende mit Freunden ausrichten. Und ganz ehrlich? Auf welchen Student trifft das nicht zu?

Für Serien- und Filme-Fans ein Muss!
von Bambisusuu am 22.10.2019

Seit ihr auch Serien- und Filme-Fans und probiert gerne neue Rezepte aus? Dann ist das kreative Kochbuch "Filmreif kochen" genau das Richtige für euch. Denn hier findet ihr zu den beliebtesten Serien und Filme aller Zeiten passende Rezeptideen, die unglaublich interessant und unterhaltsam sind. Mit den vier Kapiteln Filmreife... Seit ihr auch Serien- und Filme-Fans und probiert gerne neue Rezepte aus? Dann ist das kreative Kochbuch "Filmreif kochen" genau das Richtige für euch. Denn hier findet ihr zu den beliebtesten Serien und Filme aller Zeiten passende Rezeptideen, die unglaublich interessant und unterhaltsam sind. Mit den vier Kapiteln Filmreife Originale, Genuss in Serie, Cookbuster und Meine Liste hat man eine vielfältige Auswahl an verschiedenen Rezepten. Allein die Aufmachung ist klasse gewählt. Schon das Inhaltsverzeichnis sieht wie die Netflix-Startseite aus und auch die einzelnen Kapitel sind ähnlich aufgebaut. Unter anderem sind die Serien "Orange is the new black", "Breaking Bad" und "House of Cards" vertreten. Amüsant haben aber die Kapitel stattdessen Namen wie Jurassic Pork und Game of Scones. Die Laune ist damit direkt angeregt worden und motiviert zum Ausprobieren. Einfache Snacks für einen Filmeabend, selbstgemachtes Brot zum Dippen und leckere Tartes geben schöne Ideen, die köstlich aussehen und schmecken. Damit ist wirklich jedes Serie-Schauen ein Erlebnis! Die Rezepte sind insgesamt überschaubar, oft nicht zeitaufwendig und einfach herzuzaubern. Nur die Gewürzung ist hin und wieder etwas stark, sodass ich ein Abschmecken empfehlen würde. Das Buch ist dennoch echt etwas Besonderes!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
  • Artikelbild-13
  • Artikelbild-14
  • Artikelbild-15
  • Artikelbild-16
  • Artikelbild-17
  • Artikelbild-18
  • Artikelbild-19
  • Artikelbild-20
  • Artikelbild-21
  • Artikelbild-22
  • Artikelbild-23
  • Artikelbild-24
  • Artikelbild-25
  • Artikelbild-26
  • Artikelbild-27
  • Artikelbild-28
  • Artikelbild-29
  • Artikelbild-30
  • Artikelbild-31
  • Artikelbild-32
  • Artikelbild-33
  • Artikelbild-34