Meine Filiale

Das Zeitalter der Helden 1 - Erwachen

Roman

Zeitalter der Helden-Trilogie Band 1

Richard Morgan

(3)
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 16,50

Accordion öffnen
  • Das Zeitalter der Helden 1 - Erwachen

    Heyne

    Sofort lieferbar

    € 16,50

    Heyne

eBook (ePUB)

€ 12,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Ringil Eskiath stammt aus einer alteingesessenen Aristokratenfamilie, die allerdings mit ihm gebrochen hat. Dennoch hat Ringil alles, was er braucht: eine gute Klinge, einen hervorragenden Ruf als Schwertkämpfer und ein gesichertes Einkommen. Dann taucht eines Tages überraschend seine Mutter, die Kaiserin, auf und verlangt von ihm, dass er seine Cousine befreit, die in Gefangenschaft geraten ist. Schnell wird Ringil klar, dass es bei diesem Auftrag nicht nur um das Schicksal seiner jungen Verwandten geht, sondern um das des ganzen Kaiserreiches. Dieser Roman ist bereits unter dem Titel »Glühender Stahl« erschienen und wurde für diese Ausgabe überarbeitet.

Richard Morgan wurde 1965 in Norwich geboren. Er studierte Englisch und Geschichte in Cambridge und arbeitete viele Jahre als Englischlehrer im Ausland, bevor er sich entschloss, sein Geld als freier Schriftsteller zu verdienen. Sein Roman »Altered Carbon - Das Unsterblichkeitsprogramm«, ausgezeichnet mit dem Philip K. Dick Award, wurde ein internationaler Bestseller. Morgan lebt und arbeitet in Glasgow.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641254636
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Steel Remains
Dateigröße 3541 KB

Weitere Bände von Zeitalter der Helden-Trilogie

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

nicht schlecht
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2020

Es ist direkt, brutal, manchmal etwas ordinär, so einige Male auch fast schon poetische Beschreibungen. Einiges ist auch sehr verwirrend, die Liga - das Reich, wer sind die Steuermänner ? Aber wenn man sich diesen einfach hingibt und es hinnimmt liest es sich sehr gut und macht Lust auf den nächsten Teil.

von einer Kundin/einem Kunden am 07.07.2020
Bewertet: anderes Format

Im ersten Band von Das Zeitalter der Helden "Erwachen", muss der talentierte Schwertkämpfer und Söldner Ringil Eskiath seine Cousine im Auftrag seiner Mutter, der Kaiserin, befreien. Ein spannender und düsterer erster Band der Trilogie. Nur die Dialoge waren teils etwas flach.

Spannend und sehr düster
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover gefällt mir gut, denn es ist relativ schlicht gehalten und passt recht gut zum Genre. Auch der Schreibstil war gut, denn er ist flüssig, spannend, lässt sich gut lesen und ist abwechslungsreich. Da man verschiedenen Charakteren folgt, wird es definitiv nicht langweilig. Man muss allerdings auch ehrlich dazu sagen, d... Das Cover gefällt mir gut, denn es ist relativ schlicht gehalten und passt recht gut zum Genre. Auch der Schreibstil war gut, denn er ist flüssig, spannend, lässt sich gut lesen und ist abwechslungsreich. Da man verschiedenen Charakteren folgt, wird es definitiv nicht langweilig. Man muss allerdings auch ehrlich dazu sagen, dass es hin und wieder sehr düster wird und wer damit ein Problem hat, der sollte wohl lieber zu einem anderen Buch greifen. wen das nicht stört, der wird damit weniger Probleme haben. Bei den Charakteren muss ich zugeben, dass ich bis zum Ende hin nicht so recht wusste, was ich über sie denken soll. Zum einen haben sie in ihrer Vergangenheit sehr viel durchmachen müssen und auch in der Gegenwart ist es für sie nicht immer besser, aber das erklärt nicht das Verhalten, dass sie hin und wieder an den Tag legen. Archeth fand ich da wohl noch am besten., auch wenn der eigentliche Hauptcharakter Ringil ist. Leider muss ich sagen, dass mir die Gespräche der Charaktere (egal mit wem) doch ein bisschen zu flach waren. Insgesamt kein schlechtes Buch, bei dem mir besonders der Schreibstil und die Idee hinter der Geschichte gefallen haben. Ich möchte noch einmal schnell erwähnen, dass es so einige Stellen gab, die sehr sehr düster werden, was ich jedoch vorher schon gewusst habe. Das Ende macht einen dann nochmal neugierig auf den nächsten Teil und ich bin mir sicher, dass ich diesen dann auch noch lesen werde.

  • Artikelbild-0