Warenkorb

Liebe mich. Für immer

Roman

Finde-mich-Reihe Band 3

Er zeigt ihr, was es heißt, zu vertrauen
Amy geht in ihrer Rolle als Sozialarbeiterin voll auf, und doch fehlt ihr jemand, der sich zur Abwechslung einmal um sie kümmert. Sam ist ein umschwärmter Unidozent und kann sich vor Angeboten kaum retten. Immer wieder lässt er sich auf zwanglose Dates ein, die aber niemals sein dauerhaftes Interesse wecken können - bis er auf Amy trifft. Nach einer gemeinsamen Nacht kann Sam nicht mehr aufhören, an sie zu denken. Doch durch ein Trauma aus ihrer Kindheit kann Amy keine Nähe zulassen, sich niemandem richtig öffnen. Sam gibt alles, um Amys Vertrauen zu gewinnen und ihr zu zeigen, wie schön die Liebe sein kann.
"Liebe mich. Für immer" ist der Abschluss von Kathinka Engels romantischer New Adult-Reihe. Mit einer großen Portion Gefühl beschreibt die Autorin in der Finde-mich-Reihe das Auf und Ab der Liebe, lässt uns erst tief bewegt zurück und das Herz dann wieder ganz leicht werden. Unter dem Motto "Believe in second chances" erzählt sie von Neuanfängen, zweiten Chancen und der ganz großen Liebe. Perfekt für alle Fans von Mona Kasten und Laura Kneidl.  
Als leidenschaftliche Leserin studierte Kathinka Engel allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, arbeitete für eine Literaturagentur, ein Literaturmagazin sowie als Übersetzerin und Lektorin. Mit ihrem Debüt "Finde mich. Jetzt" ist sie unter die Autoren gegangen. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, trifft man sie im Fußballstadion oder als Backpackerin auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer.
Portrait
Die gebürtige Münchnerin und Wahllondonerin Kathinka Engel kennt die Buchwelt aus verschiedensten Perspektiven: Als leidenschaftliche Leserin studierte sie allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, arbeitete für eine Literaturagentur, ein Literaturmagazin und als Redakteurin, Übersetzerin und Lektorin für verschiedene Verlage. Nun ist sie mit ihrem Debüt "Finde mich. Jetzt" unter die Autoren gegangen. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, trifft man sie in Giesinger Kneipen, im Fußballstadion oderals Backpackerin auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer.
Bei Instagram teilt sie unter @kathinka.engel ihre Begeisterung für Bücher.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.02.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783492994668
Verlag Piper
Dateigröße 5649 KB
Verkaufsrang 1894
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Finde-mich-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Mina Bösendorfer, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Diese Reihe überzeugt durch einen tollen Schreibstil, eine fantastische Geschichte und großartige Charaktere.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
4
1
0
0

Schau vorwärts, nicht zurück!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Manchmal fällt es schwer, schlimme Erlebnisse aus der Vergangenheit hinter sich zu lassen und einen Neuanfang zu wagen. Amy ist Sozialarbeiterin und hilft anderen Menschen, zurück ins Leben zu finden. Was niemand weiß: Amy bräuchte selbst jemanden an ihrer Seite. Seit einem traumatischen Ereignis in der Kindheit kann sie keine k... Manchmal fällt es schwer, schlimme Erlebnisse aus der Vergangenheit hinter sich zu lassen und einen Neuanfang zu wagen. Amy ist Sozialarbeiterin und hilft anderen Menschen, zurück ins Leben zu finden. Was niemand weiß: Amy bräuchte selbst jemanden an ihrer Seite. Seit einem traumatischen Ereignis in der Kindheit kann sie keine körperliche Nähe zulassen und aufgrund ihrer Schuldgefühle glaubt sie, nicht glücklich im Leben sein zu dürfen. Dann trifft Amy auf den jungen Mann Sam. Er versucht alles, um ihr Vertrauen zu gewinnen und ihr zu zeigen, was für ein liebenswerter Mensch sie ist. Dieses Buch ist der Abschluss der wunderschönen New-Adult-Reihe "Finde mich". Eine Geschichte über Liebe, Vertrauen, Angst, Schuld und Mut. Einfühlsam und sehr bewegend wird die Geschichte von Amy und Sam erzählt, in welcher der Leser auch erfährt, was Amy als Kind erlebt hat. Wer emotionsgeladene und gefühlvolle Geschichten sucht, der wird dieses Buch lieben.

von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2020
Bewertet: anderes Format

Ich bin ein Fan der Reihe und sehr froh darüber, dass Sam und Amy auch ihre eigene Geschichte bekommen haben. Für mich persönlich ging der Plot viel zu schnell voran, aber trotzdem gab es einige rührende und herzzerreißende Szenen und es ist ein guter Abschluss für die Reihe.

Ein wirklich geniales Buch
von Yvonne76 aus Kronberg am 17.03.2020

Er zeigt ihr, was es heißt, zu vertrauen Amy geht in ihrer Rolle als Sozialarbeiterin voll auf, und doch fehlt ihr jemand, der sich zur Abwechslung einmal um sie kümmert. Sam ist ein umschwärmter Unidozent und kann sich vor Angeboten kaum retten. Immer wieder lässt er sich auf zwanglose Dates ein, die aber niemals sein dauerhaf... Er zeigt ihr, was es heißt, zu vertrauen Amy geht in ihrer Rolle als Sozialarbeiterin voll auf, und doch fehlt ihr jemand, der sich zur Abwechslung einmal um sie kümmert. Sam ist ein umschwärmter Unidozent und kann sich vor Angeboten kaum retten. Immer wieder lässt er sich auf zwanglose Dates ein, die aber niemals sein dauerhaftes Interesse wecken können – bis er auf Amy trifft. Nach einer gemeinsamen Nacht kann Sam nicht mehr aufhören, an sie zu denken. Doch durch ein Trauma aus ihrer Kindheit kann Amy keine Nähe zulassen, sich niemandem richtig öffnen. Sam gibt alles, um Amys Vertrauen zu gewinnen und ihr zu zeigen, wie schön die Liebe sein kann. »Liebe mich. Für immer« ist der Abschluss von Kathinka Engels romantischer New Adult-Reihe. Mit einer großen Portion Gefühl beschreibt die Autorin in der Finde-mich-Reihe das Auf und Ab der Liebe, lässt uns erst tief bewegt zurück und das Herz dann wieder ganz leicht werden. Unter dem Motto »Believe in second chances« erzählt sie von Neuanfängen, zweiten Chancen und der ganz großen Liebe. Perfekt für alle Fans von Mona Kasten und Laura Kneidl. Als leidenschaftliche Leserin studierte Kathinka Engel allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, arbeitete für eine Literaturagentur, ein Literaturmagazin sowie als Übersetzerin und Lektorin. Mit ihrem Debüt »Finde mich. Jetzt« ist sie unter die Autoren gegangen. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, trifft man sie im Fußballstadion oder als Backpackerin auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Es ist ein schönes Buch der Serie, ok die anderen waren auch alles super gewesen. In diesem Teil erfährt man unheimlich viel über Amy, in den anderen Bänden war das nicht so der Fall gewesen. Hinter May steckt unheimlich viel, vor allem aber auch schlechtes was sie im Leben schon erfahren hat. Es handelt sich aber nicht nur um Amy sondern auch noch um Sam. Sam ist super dargestellt und auch in den Bänden davor konnte man ihn schon lesen. Amy und Sam, sie könnten ein schönes Paar abgeben, doch wollen sie das überhaupt? Amy jedoch verheimlich einiges Sam, daher kann Sam Amy nicht so recht verstehen. Es dauert ein wenig bis sie wirklich zueinander finden, aber es wird dann doch alles gut. Amy muss auch verstehen, dass sie Sam vertrauen kann und ihm am besten alles erzählt, nur so kann eine Partnerschaft wirklich etwas werden. Es war ein fesselndes Buch und auch die Geschichte über Amy und Sam war wirklich wunderbar gewesen. Beide Personen sind wirklich super rübergekommen. Natürlich durften auch die anderen Personen aus den Bänden davor nicht fehlen, auch da kamen einige wieder vor und waren auch sagenhaft dargestellt.