Philosophie der Liebe

Peter Trawny

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,70
22,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 22,70

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 18,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Liebe ist Sprengstoff, Heil, Unglück, Trost, Ekstase, Fluch, Sicherheit, Gnade, Hass, Wärme, Schönheit, Wahnsinn, Sehnsucht. Vielgestaltig wie sonst nichts, durchdringt sie alle Poren der Welt, überall hinterlässt sie ihre Spuren wie ein ungeschickter Dieb im Dunkel der Nacht. Wer kann sie fassen?

Peter Trawny versucht es. Nicht mit einem nüchternen System, sondern in funkelnden Denkbildern. Er befragt die Philosophen, untersucht die Phänomene, spürt der Vielgestaltigkeit nach. Denn Liebe, so zeigt er, kennt viele Formen: Gottesliebe, Nächstenliebe, große Liebe, Weisheitsliebe, romantische Liebe, Hassliebe. Sie ist ein Geschenk, das zum Fluch werden kann, ein Mysterium, das Dasein ermöglicht. Liebe ist Nuance, einzigartig wie Wolken. Dies muss das Philosophieren aufnehmen und sprechen lassen. Literarisch, denkerisch, fragend. Wie dieses Buch.

Trawny schreibt locker, alltagsnah und doch mit gedanklicher Tiefe.

Peter Trawny, geboren 1964, studierte Philosophie in Bochum und promovierte anschließend an der Universität Wuppertal über Martin Heidegger. Nach der Habilitation lehrte er an verschiedenen Universitäten im In- und Ausland und gründete 2012 das Martin-Heidegger-Institut an der Bergischen Universität in Wuppertal, dessen Leitung er seitdem innehat. Neben verschiedenen Publikationen zu Heidegger schrieb Peter Trawny Bücher u.a. zu den Themen Intimität, Pop, Deutschsein und Revolution.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 09.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-397431-7
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 19,8/12,3/2,7 cm
Gewicht 339 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Was ist eigentlich Liebe?
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2020

Dieses Buch ist toll geschrieben und schön gestaltet, also auch ein ideales Geschenk. Inhaltlich eignet es sich auch für Leser*innen, die nicht unbedingt Philosophie-affin sind. Dieser Roman ist definitiv nichts für zwischendurch, sondern sollte in Ruhe genossen werden.

Mein Eindruck
von HSL am 05.12.2019

Vielschichtige Lieben Ein philosophisches Buch über die Facetten der Liebe.  Liebe ist wichtig, die Existenz des Überlebens. Liebe ist überall, wenn man danach sucht. Liebe ist Trauer, Wut und Hass. Liebe kann gewalttätig sein. Liebe existiert in Geschichten und Sagen. Es gibt 1000 Arten von Liebeserklärungen. Die modernen l... Vielschichtige Lieben Ein philosophisches Buch über die Facetten der Liebe.  Liebe ist wichtig, die Existenz des Überlebens. Liebe ist überall, wenn man danach sucht. Liebe ist Trauer, Wut und Hass. Liebe kann gewalttätig sein. Liebe existiert in Geschichten und Sagen. Es gibt 1000 Arten von Liebeserklärungen. Die modernen liebenden der Homosexuellen oder Gendern. Das Highlight der Liebe die Ehe und der Ring am Finger.  Ich habe noch nie ein Werk gelesen in dem das Wort Liebe so oft vorkommt. In diesem Buch wird über die Liebe nichts ausgelassen.  Spannend, vielfältig, verschiedene Sichtweisen, Schicksalsfügungen und Sinnmachendes, weiß der Schreiber zu berichten über das Thema der Liebe. Der Autor philosophiert eben über die Liebe. Er schafft es über 258 Seiten die Liebe aus allen Blickwinkeln zu betrachten. Peter Trawny ist 1964 geboren, studierte Philosophie in Bochum und promovierte anschließend an der Universität Wuppertal über Martin Heidegger. Der Autor lehrte an verschiedenen Universitäten im In– und Ausland und gründete 2012 das Martin–Heidegger–Institut. Außerdem schrieb er zuletzt die Heidegger– Fragmente, eine philosophische Biografie. Das gebundene Buch enthält kurze übersichtliche Kapitel. Der Rückentext verspricht wie philosophisch dieses Buch wird. Die Überschrift vom Cover ruft ein förmlich entgegen, lädt zum zugreifen ein. Der philosophische Roman liest sich nicht immer so leicht, manchmal ein wenig kompliziert im Wortlaut und Text. Das Schlusswort von dem Autor regt zum Nachdenken an, weil es eben kein Rezept gibt für die Liebe gibt, denn jeder Mensch erlebt sie auf eine völlig unterschiedliche Weise und hat so viel unterschiedliche Facetten. Jedoch spannend, damit man der Liebe wieder mehr Aufmerksamkeit und Fokus gibt.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2019
Bewertet: anderes Format

Auch wenn Philosophie "Liebe zur Weisheit" bedeutet, haben sich die Philosophen immer schwer getan, das wohl ambivalenteste aller Gefühle zu verorten. Dieses Buch versucht es und macht beim Lesen eine ungaubliche Freude. Durchaus auch für Nicht-Philosophen geeignet.


  • Artikelbild-0