Vom Kipferl zum Croissant

Wiener Feingebäck einfach selbst machen. Die Geschichte der Viennoiserie

Barbara van Melle, Pierre Reboul

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
30,00
30,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 30,00

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 26,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Die süße Erfolgsgeschichte der Viennoiserie

Croissant, Brioche und Co. – die weltberühmte französische Backkunst wird „Viennoiserie“ genannt, denn ihre Ursprünge liegen im Alten Wien. Back-Enthusiastin Barbara van Melle holt für ihr neues Buch die Geschichte(n) des Wiener Feingebäcks vor den Vorhang: mit 50 praxistauglichen Rezepten von Kaisersemmel bis Wiener Erdäpfelmilchbrot, von Batzerlguglhupf bis Brioche-Tartelettes, von Girafferln über Croissants bis hin zu Karlsbader Zwieback. Mit dabei sind historische Originalrezepte – und natürlich die Pioniergeschichte von August Zang, der im 19. Jahrhundert das Wiener Feingebäck nach Paris brachte.



 

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 03.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-222-14039-6
Verlag Pichler Verlag in Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 25,1/19,7/2,6 cm
Gewicht 932 g
Fotografen Inge Prader
Verkaufsrang 12171

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Barbara van Melles Brotbackbücher sind die Besten
von einer Kundin/einem Kunden aus rabenstein am 04.01.2020

Ich besitze das Buch Der Duft von frischem Brot, liebe und verwende es am meisten meiner Brotbücher, weil es verlässlich und einfach grossartig ist. Ich backe mein Brot für die gesamte Familie und als Geschenk für Freunde. Daher musste ich dieses geschichtlich interessante Buch sofort haben. Bin restlos begeistert und habe begon... Ich besitze das Buch Der Duft von frischem Brot, liebe und verwende es am meisten meiner Brotbücher, weil es verlässlich und einfach grossartig ist. Ich backe mein Brot für die gesamte Familie und als Geschenk für Freunde. Daher musste ich dieses geschichtlich interessante Buch sofort haben. Bin restlos begeistert und habe begonnen mich durchzuarbeiten und gleich ein fluffig-köstliches Erdäpfelmilchbrot gebacken. Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen! Es ist eine Augenweide, interessant und gut nachzuarbeiten. Es gibt ja mitllerweile eine Vielzahl von 'Brotbackbüchern', aber wenige die gut nachzubacken sind. Barbara van Melles gehören zu den Besten.

Viele tolle Rezepte
von Sikal am 01.12.2019

Barbara van Melle hat aus Archiven viele alte Rezepte ausgegraben und erzählt beispielsweise von August Zang und der Viennoiserie – ein Begriff, der die „Dinge aus Wien“ meint und überall auf der Welt mittlerweile Einzug gehalten hat. Das Buch ist in 8 Kapitel gegliedert und vermittelt sehr detailliert die einzelnen Bereiche d... Barbara van Melle hat aus Archiven viele alte Rezepte ausgegraben und erzählt beispielsweise von August Zang und der Viennoiserie – ein Begriff, der die „Dinge aus Wien“ meint und überall auf der Welt mittlerweile Einzug gehalten hat. Das Buch ist in 8 Kapitel gegliedert und vermittelt sehr detailliert die einzelnen Bereiche der Bäckereien: Handgebäck aus Semmelteig Handgebäck aus mürbem Teig Flaumiges Gebäck aus Germteig Buttrige Briocheteige Backwerke aus Plunderteig Backwerke aus Blätterteig Auf Vorrat Wissenswertes und Praktisches Wer bereits mal genau wissen wollte wie denn nun so eine knusprige Kaisersemmel hergestellt wird, findet diese als Bildanleitung in dem Buch – und es ist wirklich keine Hexerei. Doch auch ein Mohnstriezerl oder mürbes Kipferl wird mittels Schritt-für-Schritt-Anleitung ausführlich erklärt. Und so finden sich viele überlieferte Rezeptvorschläge als Bildabfolge in dem Buch. Diese Idee finde ich sehr gelungen, so können sich auch Anfänger besser vorstellen was man denn nun genau machen sollte. Selbst gebackenes Gebäck erlebt gerade einen Aufschwung und ist auch ein willkommenes Mitbringsel bei einer Feierlichkeit. Die Rezepte sind allesamt praxistauglich und mit etwas Motivation und einigen Versuchen gelingen sicherlich auch die berühmten Kaisersemmeln. Gerade als Geschenk könnte ich mir dieses hochwertige Buch gut vorstellen. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 Sterne und eine Empfehlung.


  • Artikelbild-0