Meine Filiale

Salz auf unserer Haut

Roman

Benoite Groult

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,90
18,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 11,90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 12,90

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 15,59

Accordion öffnen
  • Salz auf unserer Haut

    4 CD (2014)

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 15,59

    € 19,99

    4 CD (2014)

Hörbuch-Download

€ 15,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Damals ein Skandal, heute ein Klassiker - der Weltbestseller von Frankreichs feministischer Galionsfigur

Die Geschichte einer einzigartigen Liebe: George, die Pariser Intellektuelle, und Gauvain, der bretonische Fischer - Welten trennen die beiden, die Barrieren von Erziehung und Bildung, von Weltanschauung und Geschmack stehen zwischen ihnen. Ein Leben miteinander halten beide für unmöglich. Und doch zieht sie ein Verlangen zueinander, das stärker ist als Vernunft und Konvention, eine Leidenschaft, die, auch als die Liebenden älter und reifer werden, nicht erlischt. Ein Roman voll Zärtlichkeit und Sinnlichkeit, der zugleich das Porträt einer freien, selbstständigen Frau entwirft, die zu ihren Gefühlen steht.

Mit einem Nachwort von Antonia Baum

Benoîte Groult (* 31. Januar 1920 in Paris; † 20. Juni 2016 in Hyères) war eine französische Journalistin, Feministin und Schriftstellerin. Ihr bekanntestes Werk ist der Roman Salz auf unserer Haut.
Die Tochter der in Frankreich bekannten Modedesignerin Nicole Poiret (1887–1967) und des Innenarchitekten André Groult (1884–1966) wuchs in der Pariser Oberschicht auf. Ihr Studium der Literaturwissenschaften beendete sie mit dem Titel "Professeur de lettres". Sie arbeitete zunächst als Lehrerin, danach als Journalistin bei dem damals noch öffentlich-rechtlichen Fernsehsender RTF. Zwischen 1962 und 1968 verfasste sie zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Flora (1924–2001) drei Werke. Benoîte Groults erster Roman "La part des choses" erschien 1972.
Im März 1944 heiratete sie den Medizinstudenten Pierre Heuyer, der acht Monate nach der Heirat an Tuberkulose starb. Von 1946 bis 1950 war sie mit dem französischen Journalisten Georges de Caunes verheiratet. Der Ehe entstammen zwei Töchter, die 1946 und 1948 geboren wurden. 1951 heiratete sie den Schriftsteller Paul Guimard (1921–2004), mit dem sie ebenfalls eine Tochter bekam.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 26.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06082-8
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,5/11,9/3,5 cm
Gewicht 374 g
Originaltitel Les vaisseaux du coeur
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Irène Kuhn

Buchhändler-Empfehlungen

Sinnlich und authentisch

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Lange vor Shades of Grey hat ein Roman Ende der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts einiges an Aufsehen erregt. Die freizügig dargestellte Sexualität und die sehr selbstbewusste Frau, die sich einen Liebhaber leistet galt in Frankreich als pornografisches Skandalbuch. Allerdings erreichte erst durch diesen Skandal eine europaweite Aufmerksamkeit. Salz auf unserer Haut wurde mit über 3 Millionen verkaufen Exemplaren ein Bestseller. 1992 wurde er sogar unter demselben Titel verfilmt, allerdings mit durchwegs gemischten Kritiken. So hat Benoît Groult in einem Interview die Darstellung der Charaktere kritisiert: George sei in dem Film nur eine Karikatur, und der Fischer ein Machoverschnitt. Starke weibliche Charaktere sind bis heute eine Seltenheit in Film und Fernsehen. Salz auf unserer Haut ist ein starker Roman, keineswegs pornografisch und rutscht mit keiner Silbe ins Vulgäre ab. Es ist ein sehr sinnlicher und authentischer Roman.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
0
1
0
0

Ein Klassiker für jeden kleinen Literaturwissenschaftler
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Oeynhausen am 08.09.2020

'Salz auf unserer Haut' thematisiert die Grenzen der Liebe, die Emanzipation der Frau und die Frau in der Rolle als Frau- nicht typischerweise als Mutter, Ehefrau etc. Mich hat das Buch sehr gepackt, es ist das beste Buch, was ich gelesen habe. Mithilfe der Erzählerin, die gleichzeitig auch die Protagonistin ihrer eigenen Gesc... 'Salz auf unserer Haut' thematisiert die Grenzen der Liebe, die Emanzipation der Frau und die Frau in der Rolle als Frau- nicht typischerweise als Mutter, Ehefrau etc. Mich hat das Buch sehr gepackt, es ist das beste Buch, was ich gelesen habe. Mithilfe der Erzählerin, die gleichzeitig auch die Protagonistin ihrer eigenen Geschichte ist, werden nicht allein Ereignisse geschildert, sondern es wird sich auch gleichzeitig auf eine humorvolle Art mit dem Phänomen 'Sprache' auseinandergesetzt. Aufgrund der von der männlichen Bevölkerung geprägten Begriffe, die die Protagonisten als zu abwertend oder unzureichend empfindet, werden von ihr neue Begriffe kreiert, mit denen sie bewusst übertreibt bzw. sogar bewusst schockiert. Ein Buch, welches Ihresgleichen sucht. Jedes geschriebene Wort kann durch kein weiteres ersetzt werden, jeder Ausdruck ist bewusst gewählt - wirklich ein Meisterwerk! Damit auch eine ganz klare Lese-Empfehlung, vor allem für diejenigen, die sich gerne mit Sprache und vor allem deren Möglichkeiten und Wirkungen befassen.

Wundervoll!
von G.P. aus Hamburg am 29.06.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bereits 1988 habe ich diesen Roman als Print gelesen. Und freue mich, dass er neu aufgelegt und als Ebook-Version verfügbar ist. Die Liebesgeschichte zwischen der Pariser Bildungsbürgerin George und dem bretonischen Fischer Gauvain ist eine Geschichte der ständigen Verhinderungen. Über viele Lebensjahrzehnte treffen sich ihre We... Bereits 1988 habe ich diesen Roman als Print gelesen. Und freue mich, dass er neu aufgelegt und als Ebook-Version verfügbar ist. Die Liebesgeschichte zwischen der Pariser Bildungsbürgerin George und dem bretonischen Fischer Gauvain ist eine Geschichte der ständigen Verhinderungen. Über viele Lebensjahrzehnte treffen sich ihre Wege wieder und wieder. Jedes Mal flammt ihre Leidenschaft erneut auf. Jedes Mal trennen sie sich wieder und jeder geht seiner eigenen, den gesellschaftlichen Positionen angepassten, Wege. Damals erregten die Liebesszenen zwischen den Hauptfiguren reichlich Aufsehen. Heute sind sie noch immer prickelnd und doch so erfreulich literarisch aufgearbeitet. Dieser Roman, vor den schönsten Kulissen der unterschiedlichsten Orte auf der ganzen Welt, ist die perfekte Urlaubslektüre. Unbedingte Leseempfehlung!

Liebe ist das Salz des Lebens
von Susanna Wiedermann aus Wien am 06.04.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Benoîte Groults Roman ist ein moderner Klassiker der französischen Literatur. „Salz auf unserer Haut“ erzählt die Liebe zwischen der Pariser Intellektuellen George und dem bretonischen Hochseefischer Gauvin. Ihre Lebensumstände trennen die beiden und für George ist klar, dass sie mit einem Mann wie Gauvin an ihrer Seite niemals ... Benoîte Groults Roman ist ein moderner Klassiker der französischen Literatur. „Salz auf unserer Haut“ erzählt die Liebe zwischen der Pariser Intellektuellen George und dem bretonischen Hochseefischer Gauvin. Ihre Lebensumstände trennen die beiden und für George ist klar, dass sie mit einem Mann wie Gauvin an ihrer Seite niemals glücklich werden könnte. Doch genau diese Tatsache macht die gemeinsamen Augenblicke so wertvoll und kostbar und lässt die beiden im Laufe der Geschichte immer wieder zueinander finden. Das Buch beschreibt die große Liebe in Zeiten der Emanzipation, die trotz sozialer Unterschiede wächst und andauert. Aus einer anfänglich rein körperlichen Anziehung entsteht für Gauvin und George eine ewige seelische Verbindung, die über das Sexuelle weit hinausgeht.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2