Warenkorb

Elsässer Intrigen

Ein Fall für Major Jules Gabin

Jules-Gabin-Reihe Band 5

Weitere Formate

Taschenbuch
Ein neuer Job, eine neue Stadt, ein neuer Mord

Jules Gabin wird befördert und in das wunderschöne Colmar versetzt. Doch es bleibt keine Zeit für einen Spaziergang durch die malerische Idylle. Sein Chef, Capitaine Debré, nimmt ihn direkt mit zum nächsten Fall: In einem Hotelzimmer wurde eine tote Prostituierte gefunden, ein Tötungsdelikt kann nicht ausgeschlossen werden. Für Debré ist die Lage klar: Der Geschäftsmann, der das Zimmer mietete, ist der Täter. Gabin bezweifelt dies, denn das zeitgleiche Verschwinden des ehemaligen Innenministers Eric Duval kommt ihm reichlich merkwürdig vor. Da gibt es doch garantiert eine Verbindung ...

Originalausgabe

Band 5 der Jules-Gabin-Reihe
Portrait
Jean Jacques Laurent ist das Pseudonym eines deutschen Autors, der bereits zahlreiche Kriminalromane verfasst hat. Mehrmals im Jahr reist er zu seiner Familie ins Elsass, wo er Land und Leute studiert und die gute Küche genießt. Immer mit einem Gläschen Weißwein dazu, denn im Gegensatz zu Rotweinliebhaber Major Gabin hat der Autor nichts gegen den Elsässer Silvaner einzuwenden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 02.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-24100-7
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,6/12,3/3,3 cm
Gewicht 308 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 10173
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,40
11,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Jules-Gabin-Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
1
0

Abgründe in Colmar
von eiger aus Berlin am 04.04.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Major Jules Gabin, der eigentlich von der Atlantikküste stammt, lebt seit zwei Jahren im Elsass. Er ist ehrgeizig und tritt eine neue Stelle in Colmar an, wo seine Aussichten auf eine Beförderung größer sind. In der pittoresken Kleinstadt rechnet er zwar nicht mit großen Fällen, aber er hofft auf ein erfüllteres Privatleben. Se... Major Jules Gabin, der eigentlich von der Atlantikküste stammt, lebt seit zwei Jahren im Elsass. Er ist ehrgeizig und tritt eine neue Stelle in Colmar an, wo seine Aussichten auf eine Beförderung größer sind. In der pittoresken Kleinstadt rechnet er zwar nicht mit großen Fällen, aber er hofft auf ein erfüllteres Privatleben. Seine Freundin, die Untersuchungsrichterin Joanna Laffargue, lebt hier. In freudiger Erwartung erreicht er seine neue Dienststelle, ein Großraumbüro mit acht Schreibtischen, und wird gleich zum Tatort eines Mordfalls mitgenommen. Das fing ja gut an. „Elsässer Intrigen“ von Jean Jacques Laurent ist der 5. Fall für Jules Gabin und für mich die Bekanntschaft mit einem neuen Ermittler. Es ist ein sympathischer und recht scharfsinniger Polizist, der auch den angenehmen Seiten des Lebens nicht abgeneigt ist. Der Autor beschreibt in diesem Krimi sehr anschaulich das liebenswerte Colmar mit seinen hübschen Fachwerkhäusern, den Ufern der Lauch und vielen Elsässer Spezialitäten. Das ist nicht nur unterhaltsam zu lesen, dadurch bekommt man auch ein eindrucksvolles Bild der dort lebenden Menschen und ihrer Ess- und Trinkgewohnheiten. Zunächst sieht es nach einem gewöhnlichen Mord an einer Prostituierten durch ihren Freier aus. Als aber der ehemalige Innenminister Eric Duval, ein Schulfreund von Jules Vater, bei einem gemeinsamen Essen entführt wird und es Hinweise auf Korruption innerhalb der Polizei gibt, entfaltet der Mordfall ein ungeahntes Potential. Es gibt einige Tatverdächtige, Verbindungen nach Straßburg und Hilfe für Jules von seiner Freundin Joanne. Andere Spuren führen tief in die Vogesen. So wird für kontinuierliche Spannung gesorgt. Wie Major Jules den Überblick behält und in welche gefährlichen Situationen er immer wieder gerät, möchte ich nicht verraten. Der Fall ist gut strukturiert aufgebaut, hat viele Handlungsansätze, die nicht geradlinig zur Lösung führen und die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhalten. Der Schreibstil von Jean Jacques Laurent ist flüssig und sehr gut lesbar. Die facettenreichen Ermittlungen und Spuren werden gekonnt zu einem dramatischen und unerwarteten Finale geführt. Fazit: Ein gut ausgedachte Geschichte, die in sich schlüssig gelöst wurde. Mich hat dieser Elsass-Krimi gefesselt und mir eine wirklich spannende Lesezeit beschert. Deshalb vergebe ich nicht nur 5 Sterne, sondern auch eine klare und eindeutige Leseempfehlung. Das Rezensionsexemplar wurde mir dankenswerter Weise von NetGalley zur Verfügung gestellt und hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Colmar tut der Serie gut!
von Bücher in meiner Hand am 23.03.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Im fünften Band der Serie um Major Jules Gabin ist fast alles neu: Jules verlässt Rebenheim, zieht zu Joanna und arbeitet nun in der hübschen Kleinstadt Colmar. Wie schon in Rebenheim bei seinem Amtsantritt, wird er auch hier gleich zu einem Mord gerufen, zusammen mit seinem neuen Chef Capitaine Debré. Dessen Stellvertreter ... Im fünften Band der Serie um Major Jules Gabin ist fast alles neu: Jules verlässt Rebenheim, zieht zu Joanna und arbeitet nun in der hübschen Kleinstadt Colmar. Wie schon in Rebenheim bei seinem Amtsantritt, wird er auch hier gleich zu einem Mord gerufen, zusammen mit seinem neuen Chef Capitaine Debré. Dessen Stellvertreter Benoît fürchtet die neue Konkurrenz, aber mit Yvonne arbeitet Jules gut zusammen, was bei Joanna für Eifersucht sorgt. Der Mord scheint einfach zu lösen sein, doch Jules Bauchgefühl sagt etwas anderes. Als es dann bei einem Essen mit seinem Fast-Onkel, dem ehemalige Minister Eric, zu Komplikationen kommt, ist Jules bald auf der richtigen Spur - oder doch nicht? Meine Wünsche, die ich nach dem vierten Band hatte, wurden erfüllt: alte Fälle werden weg gelassen und Jules hat sich klar (zumindest aktuell) für Joanna entschieden. Zwar tauchen auch altbekannte Rebenheimer wie Lino in Colmar auf und auch mit einigen anderen gibt es ein kurzes Wiedersehen, aber auf eine sehr angenehme Art und Weise. Dieser Einbezug hat mir sehr gut gefallen. Der aktuelle Fall in Colmar ist total spannend. Es scheint eine undichte Stelle zu geben, die heraus zu finden nicht leicht ist. Auch ich schwankte wie Jules mit meiner Meinung hin und her. "Elsässer Intrigen" ist fesselnd geschrieben und es lässt dem Leser keine Ruhe, bis der Band ausgelesen ist, in meinem Fall an einem Sonntagnachmittag! Da ich bisher ja immer so ein bisschen zwischen den Bänken stand, was Jules Ermittlungen betraf, kann ich nun sagen, dass jetzt alle Schwächen ausgeräumt sind und ich mich total auf weitere Fälle freue. Fazit: Spannend bis zum Schluss! 4 Punkte.

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus
von Gerhard S. aus Erlangen am 06.03.2020

Ein Mord zum Einstand in Colmar und eine wohlgestaltete Traumfrau - was will der sich verzehrende Jules mehr. Auch wenn der Capitaine ein sehr direktes Raubein ist. Und die flics korrupt sind, durch und durch.