Warenkorb
 

>> Großes Jubiläum, großartige Angebote. Feiern Sie mit und sparen Sie dabei.

Du darfst auf meine Haut

Naturkosmetik selber machen

Dieses Buch wurde klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt.

GESCHÜTTELT UND GERÜHRT: NATURKOSMETIK FÜR SELBERMIXER
Hinaus in die Natur, Frischluft tanken und dabei BLÜTEN, KRÄUTER UND WURZELN SAMMELN FÜR KOSMETIK, die perfekt zu einem passt? Klingt einfach? Ja. Und es ist vor allem eins: befreiend. Denn in unserem Badezimmerschrank tummeln sich meist viel zu viele Produkte, die wir nicht brauchen und die uns auch nicht guttun. Dabei lässt sich NATURKOSMETIK MIT REGIONALEN PFLEGEBOMBEN SO LEICHT UND KOSTENGÜNSTIG HERSTELLEN - OHNE MINERALÖLE, WEICHMACHER UND MIKROPLASTIK. Ein Befreiungsschlag, nicht nur für unsere Haut!

DIESE CREMCHEN KANN MAN, JA: ESSEN!
Wer sich nach Natürlichkeit und ZERO WASTE auch IM BADEZIMMER sehnt: LOSLEGEN! Die Basics wie gute PFLANZENÖLE warten vielfach schon zuhause freudig auf ihren Einsatz. Oder fallen vom Himmel: wie sauberes Regenwasser. Und die Pflanzenzutaten sprießen direkt vor der Tür. Tun sie das nicht, kann man sie natürlich auch auf dem Balkon oder auf der Fensterbank ziehen oder im Reformhaus besorgen. Auswählen, was man gerade braucht, und sich mit gesunden, Großteils veganen, selbst gemachten Kosmetikprodukten verwöhnen. Wer Lust und Hunger hat, kann die Gesichtsmaske dann auch gleich verspeisen. Yummy! Denn: Einfache REZEPTE FÜR BIOLOGISCHE SELBSTGERÜHRTE ÖLE, TINKTUREN, SALBEN, SONNENCREMES, SEIFEN, DEOS und viele SPECIALS sowie alles über ZUBEHÖR, HALTBARKEIT UND ZUTATEN: ist hier drin. Sonst aber nichts. So bleibt ganz einfach mehr Zeit um die Sinne anzuknipsen und sich selbst zu verwöhnen. TUT HAUT, HAAR UND UMWELT GUT!

WOHLFÜHLEN VON HAUT BIS HAAR: MIT 5 SELBSTGEMACHTEN PFLEGEPRODUKTEN
Warum also SELBER RÜHREN, STATT KAUFEN? Weil weniger uns oftmals glücklich macht. Weil uns zu viel von allem ganz schön überfordern kann. Egal, ob es dabei um materielle Dinge geht, oder um Zutaten, die diese Dinge enthalten. Gerade konventionelle Kosmetikprodukte sind vollgepackt mit Rohstoffen, die unsere Haut und unsere Haare kurzfristig strahlen lassen, auf lange Sicht aber überhaupt nicht pflegen. An eine EXTRAPORTION NATUR muss sich unsere Haut daher erst wieder gewöhnen. Hat sie das gemacht, wird sie von den selbstgemachten Pflegeritualen nicht mehr verabschieden wollen. Und wir uns auch nicht. Weil es so schön unkompliziert ist: 5 SELBSTGEMACHTE PRODUKTE reichen für die Pflege von Kopf bis Fuß nämlich völlig AUS. Und die Zubereitung macht einfach einen Riesenspaß!

- KOSMETIK, DIE VOR DER HAUSTÜR WÄCHST: im Garten, Wald oder selbstgezogen im Balkonkistchen - mit vielen TIPPS zum Sammeln und kleinem BOOKLET zum Notieren der EIGENEN LIEBLINGSREZEPTE
- duftige Infos über gesunde Beautyhelfer: was HEIMISCHE PFLANZEN können und wie sie uns pflegen
- natürliche KOSMETIK SELBER MACHEN: EINFACHE REZEPTE mit wenigen Zutaten, die ohne Zusätze 6-12 Monate haltbar sind
- alles über ÄTHERISCHE ÖLE: welche WIRKSTOFFE uns wann besonders guttun
- SEIFENSIEDEN SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT: wie sich Fette in kleine Saubermacher verwandeln
- wohlfühlen und Freude haben: mit Hautschmeichlersalbe für GROSS UND KLEIN, natürlich duftenden DEOS, selbst gemachter SONNENCREME, KRÄUTERSEIFEN und zarten PFLEGEÖLEN - auch für BARTTRÄGER
Portrait
Barbara Hoflacher mit einem Wort beschreiben? Lebensfreude! Abgesehen von ihrem roten Lippenstift macht sie ihre gesamte Kosmetik selber. Und holt sich dafür Pflanzenverbündete ins Tiegelchen. Ihre Rezepte basieren auf modernen Erkenntnissen, altem Kräuterwissen und viel Erfahrung: für gute Naturkosmetik ohne Wenn und Aber.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 11.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7066-2660-6
Verlag Edition Loewenzahn
Maße (L/B/H) 25,2/20,7/2,3 cm
Gewicht 834 g
Abbildungen mit zum Teil farbigen Abbildungen
Verkaufsrang 2064
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
2
0
0
0

Liebevoll gestaltetes Buch mit vielen hilfreichen Rezepten für Naturkosmetik
von denise am 11.08.2019

Das Buch „Du darfst auf meine Haut – Naturkosmetik selber machen“ wurde von Barbara Hoflacher geschrieben und von Ruth Veres illustriert und gestaltet. Frau Hoflacher hat eine Ausbildung zur Heilpraktikerin absolviert und außerdem einen Lehrgang in Phytotherapie und Frauenheilkunde besucht sowie eine Ausbildung zur Aromakologin ... Das Buch „Du darfst auf meine Haut – Naturkosmetik selber machen“ wurde von Barbara Hoflacher geschrieben und von Ruth Veres illustriert und gestaltet. Frau Hoflacher hat eine Ausbildung zur Heilpraktikerin absolviert und außerdem einen Lehrgang in Phytotherapie und Frauenheilkunde besucht sowie eine Ausbildung zur Aromakologin abgeschlossen. Außerdem ist sie Ernährungstrainerin und arbeitet als Radiologietechnologin an der Innsbrucker Universitätsklinik. Des Weiteren betreibt sie eine Outdoorschule für Aroma- und Heilpflanzenkunde. Unterteilt ist das Buch in die beiden Bereiche „Das ist hier drin“ und „Das kommt hier rein“. Im ersten Teil werden unter anderem Informationen zu Inhaltsstoffen von fertigen Kosmetikprodukten und ihre negativen Auswirkungen vermittelt. Auch wird darauf hingewiesen, dass die Haut ca. 3 – 4 Wochen benötigt, um sich an die neue, natürliche Pflege zu gewöhnen. Im zweiten Teil sind dann insbesondere die Rezepte enthalten. Biologische Hautpflege, wie sie im Buch vorgestellt wird, ist sowohl Pflege als auch Vorsorge. Denn gute Hautpflege unterstützt die Mikroorganismen auf der Haut und die wiederum unterstützen beispielsweise das Immunsystem und sorgen für eine straffe, gut durchblutete und strahlende Haut. Die Kosmetika sind laut Autorin mindestens 6 bis 12 Monate haltbar, wenn die Hygiene bei der Herstellung ausreichend beachtet wird. Zum Buch gehört auch ein kleines Heft, in das die Lieblingsrezepte eingetragen werden können. Die enthaltenen Rezepte beziehen sich nicht nur auf Tinkturen, Cremes, Gesichts- und Haarwasser, sondern selbst ein Suppenrezept sowie ein Rezept für Pesto sind im Buch enthalten. Es sind unter anderem Rezepte für Vanilleöl, Nasenöl mit Johanniskrautblüten, Gesichtsbalsam und After-Sun-Gel enthalten. Unterteilt sind die Rezepte in die Zutatenliste einschließlich dem benötigten Gefäß, die Zubereitung sowie ggf. Tipps und Hinweise. Die Rezepte sind gut beschrieben und enthalten teilweise auch Fotos, durch die die entsprechenden Herstellungsschritte visualisiert werden. Auch die übrigen Texte sind verständlich geschrieben. Durch die schönen Zeichnungen und hilfreichen Fotos wird der enthaltene Text abgerundet. Auch die im Buch verwendeten Farben haben mir gut gefallen. Sehr gut finde ich, dass die selbstgemachten Pflegeprodukte im Gegensatz zu vielen gekauften Produkten keine kritischen Inhaltsstoffe wie Mineralöle, Weichmacher und Mikroplastik enthalten. Für die eigene Herstellung muss je nach dem, was hergestellt werden soll, eine entsprechende Zeit eingeplant werden. Auch müssen entsprechende Zeiträume eingeplant werden, in denen die Produkte ruhen können, bevor sie abgeseiht werden. Daher kann ein Naturkosmetikprodukt in der Regel nicht mal schnell hergestellt werden. Bei manchen pflanzlichen Zutaten finde ich es schwierig, sie sich in der Natur zu beschaffen, denn zum einen muss die Pflanze entsprechend zugänglich sein und man muss gerade den richtigen Zeitpunkt abpassen (zum Beispiel bei Kastanienknospen). Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Durch die verschiedenen Rezepte findet man auch Rezepte, bei denen die pflanzliche Zutat leicht zu pflücken/kaufen ist. Das Buch ist für jeden zu empfehlen, der seine eigene Naturkosmetik herstellen möchte.

Moderne Naturkosmetik aus der eigenen Küche
von einer Kundin/einem Kunden aus Benningen am 10.08.2019

Barbara Hoflacher beschäftigt sich schon jahrelang mit der Kraft der Natur und der Heilpflanzen und gibt ihr Wissen in Kursen und Büchern weiter. Hier in diesem Buch geht es um Naturkosmetik, die schnell und ohne großen Aufwand selber gemacht werden kann. Die Rezepte sind einfach und kommen mit wenigen Zutaten aus. Ein Pflanz... Barbara Hoflacher beschäftigt sich schon jahrelang mit der Kraft der Natur und der Heilpflanzen und gibt ihr Wissen in Kursen und Büchern weiter. Hier in diesem Buch geht es um Naturkosmetik, die schnell und ohne großen Aufwand selber gemacht werden kann. Die Rezepte sind einfach und kommen mit wenigen Zutaten aus. Ein Pflanzenöl nach Wahl, Bienenwachs und ein paar Tropfen ätherisches Öl ergeben schon eine Creme, die nach Bedarf abgewandelt werden kann. Der Schwerpunkt im Buch sind Cremen, Salben, Seifen und Körperpflege im Allgemeinen. Es gibt auch ein paar Rezepte für Gele und Gesichts- und Haarwasser. Für mich hätten gerne mehr Anregungen und Rezepte für Haarpflege und -wäsche dabei sein dürfen. Das ist der einzige Minuspunkt für mich. Ein Extralob verdient der Löwenzahnverlag für die nachhaltige Produktion dieses Buches. Es wurde klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und es wurde auf die Plastikfolie verzichtet. Das gefällt mir richtig gut und sollte auch gewürdigt werden.

„Du darfst auf meine Haut- Naturkosmetik selber machen“
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Liebenwerda am 03.08.2019

„Du darfst auf meine Haut- Naturkosmetik selber machen“ von Barbara Hoflacher mit der ISBN 978-3-7066-2660-6. Ich hab bereits sehr viele Bücher zu dem Thema gelesen und dieses sticht wirklich heraus. Viele Bücher sind einfach eine Rezeptansammlung mit mehr oder weniger den gleichen Rezepten. Hier ist es so, dass das Buch mit der... „Du darfst auf meine Haut- Naturkosmetik selber machen“ von Barbara Hoflacher mit der ISBN 978-3-7066-2660-6. Ich hab bereits sehr viele Bücher zu dem Thema gelesen und dieses sticht wirklich heraus. Viele Bücher sind einfach eine Rezeptansammlung mit mehr oder weniger den gleichen Rezepten. Hier ist es so, dass das Buch mit der Umstellung beginnt. Also dem Kapitel „Weniger ist mehr“, um erst mal das Badezimmer auszumisten. Dann folgt ein Zutatenkapitel, wie die Pflanzen selbst gesammelt werden können und welche Zutaten benötigt werden. Bücher aus dem Löwenzahnverlag sind da generell sehr informativ und greifen die neusten Erkenntnisse auf. Ich hab Phytotherapie gelernt und immer wieder lerne ich etwas Neues aus diesen Büchern. Damit kommen nicht nur Neulinge auf ihre Kosten. Die Kenntnisse für die Herstellung der Naturkosmetik werden übermittelt wie Grundlagenwissen, Seifensiederei, Kalt und Warmmazerat, Salben und Tinkturenherstellung auch Gele und Sonnenschutz sind dabei. Es gibt gängige Rezepte wie Ringelblumensalbe aber auch Basilikumsalbe mit Apfel, Urlaubssalbe, grüne Meerzwiebelsalbe, Kartoffelcreme, Bartöl, Räberöl für Sportler… Auch Exkurse wie welche Kosmetik stelle ich aus dem alten Christbaum her? Dazu gibt es noch Bildanleitungen mit vielen Erklärungen und Erläuterungen auch Anekdoten und Essensrezepte sind dabei. Inhaltlich bietet sich dem Leser viel. Das Buch ist auch für Männer geeignet. Es ist so aufbereitet wurden, dass es auch die Herren der Schöpfung anspricht und mit einbezieht. 5 Sterne für ein tolles Buch