Bob Dylan

Ein Kongreß

edition suhrkamp Band 2507

Axel Honneth, Peter Kemper, Richard Klein

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,40
14,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 5,20

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Beschreibung


+++ Literaturnobelpreis 2016 für Bob Dylan +++

Über den Sonderstatus des Songschreibers Bob Dylan besteht nicht nur unter Musikbegeisterten Einigkeit, seine Texte haben ihm sogar den Literaturnobelpreis 2016 eingebracht. Um so mehr fällt es auf, daß sich die Literatur- und Sozialwissenschaften bisher kaum für Dylan, seine Texte und seine sozialhistorische Rolle interessiert haben. Ein internationaler Kongreß, der 2006 in Frankfurt am Main stattfand, hat das geändert. Der Band dokumentiert die Vorträge von Michael Gray, Axel Honneth, Susan Neiman und Klaus Theweleit und anderen sowie die Abschlußdiskussion. Die Plattentips der versammelten »Dylanologen« ermöglichen auch Jüngeren einen Einstieg in Dylans Werk.

»It’s not me. It’s the songs. I’m just the postman. I deliver the songs. That’s what all the legend, all the myth is about – my songs.« Bob Dylan

Axel Honneth, geboren 1949, ist Jack C. Weinstein Professor for the Humanities am Institut für Philosophie der Columbia University in New York..
Peter Kemper, Dr. phil., geboren 1950, studierte Philosophie, Germanistik und Sozialwissenschaften in Marburg. Seit 1986 Leiter des „Abendstudios“ im Hessischen Rundfunk, ab 2003 Leitung der täglichen hr2-Gesprächssendung „Doppel-Kopf“. Seit 1981 regelmäßige Mitarbeit im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung als Musikkritiker für Rock, Pop und Jazz. Zahlreiche Buchveröffentlichungen zu Themen der Alltags- und Jugendkultur..
Richard Klein ist Herausgeber der Zeitschrift Musik & Ästhetik. Publikationen zu Adorno, Heidegger, Richard Wagner, Bob Dylan. Im Suhrkamp Verlag gab er zuletzt, zusammen mit Claus-Steffen Mahnkopf, Mit den Ohren denken. Adornos Philosophie der Musik heraus.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Axel Honneth, Peter Kemper, Richard Klein
Seitenzahl 345
Erscheinungsdatum 29.10.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-12507-6
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 17,8/11,3/1,9 cm
Gewicht 215 g
Auflage 3. Auflage

Weitere Bände von edition suhrkamp

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Einleitung - Axel Honneth: Verwicklungen von Freiheit; Bob Dylan und seine Zeit - Wolfram Ette: Zeit bei Bob Dylan; Vom Frühwerk bis zur Gospelphase - Rüdiger Dannemann: Maskenspiele der Freiheit; Songwriting zwischen Folk, Rockavantgarde, Literatur und Philosophie - Johann Kreuzer: Die Zeit der Prophetie; Überlegungen zu Dylan - Heinrich Detering: »I Believe in You«; Dylan und die Religion - Richard Klein: Leuchtende Außenseiter; Zu »Nashville Skyline« und den Gospelkonzerten - Sonja Dierks: Dylans Stimme; am Beispiel von »A Hard Rain's A-Gonna Fall« - Tilo Wesche: »Wenn ein Bär heult, dann erzählt er wirklich was«; Zur Narrativität bei Dylan und Cash - Betsy Bowden: Das Album als ästhetische Einheit in »Time Out of Mind« und Sinatras »Come Dance with Me« - Peter Kemper: »I don't believe in Zimmerman«; John Lennon und Bob Dylan; Ein Lehrstück der Ambivalenz - Stephen Scobie: Whiskeysauce oder; »Chronicles«; Volume Two - Jean-Martin Büttner: Bob Dylans Verweigerungen als List und Tücke - Martin Schäfer: »I dreamt a monstrous dream«; Utopie und Anti-Utopie in den Songs von Bob Dylan - Susan Neiman: Amerikanische Träume - Dont Look Back; Dylan in Deutschland; Abschlußdiskussion