>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Glennkill / Schaf-Thriller Bd.1

Ein Schafskrimi. Ausgezeichnet mit dem Friedrich-Glauser-Preis 2006 für das beste Debut

Schaf-Thriller 1

(98)
Der Siegeszug der Schafe von „Glennkill“ hält weiter an

Leblos liegt der Schäfer George Glenn im irischen Gras, ein Spaten ragt aus seiner Brust. Seine Schafe sind entsetzt: Wer kann den alten Schäfer umgebracht haben? Und warum? Miss Maple, das klügste Schaf der Herde, beginnt sich für den Fall zu interessieren. Glücklicherweise hat George seinen Schafen vorgelesen, und so trifft sie das kriminalistische Problem nicht ganz unvorbereitet. Unerbittlich folgen sie der Spur des Täters und kommen den Geheimnissen der Menschenwelt dabei nach und nach auf die Schliche – bis es ihnen schließlich gelingt, Licht ins Dunkel zu bringen und den rätselhaften Tod ihres Schäfers aufzuklären.

Portrait
Leonie Swann wurde 1975 in der Nähe von München geboren. Sie studierte Philosophie, Psychologie und Englische Literaturwissenschaft in München und Berlin. Mit ihren ersten beiden Romanen „Glennkill“ und „Garou“ gelang ihr auf Anhieb ein sensationeller Erfolg: Beide Bücher standen monatelang ganz oben auf den Bestsellerlisten und wurden bisher in 25 Sprachen übersetzt. Leonie Swann lebt heute umzingelt von Efeu und Blauregen in England und Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 375
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 02.05.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-46415-9
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,5/11,6/3 cm
Gewicht 320 g
Abbildungen mit Illustrationen 19 cm
Verkaufsrang 4.028
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Glennkill / Schaf-Thriller Bd.1

Glennkill / Schaf-Thriller Bd.1

von Leonie Swann
(98)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Garou / Schaf-Thriller Bd.2

Garou / Schaf-Thriller Bd.2

von Leonie Swann
(44)
Buch (Klappenbroschur)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Schaf-Thriller

  • Band 1

    14254903
    Glennkill / Schaf-Thriller Bd.1
    von Leonie Swann
    (98)
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    28851943
    Garou / Schaf-Thriller Bd.2
    von Leonie Swann
    (44)
    Buch
    10,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Schafskrimi - Hörgenuss pur!“

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Eines Morgens wird der Schäfer George mit einem Sparten in der Brust tot auf der Weide von seiner Schafherde gefunden. Seine Schafherde beschließt den Fall zu lösen.

Sehr gut von Andrea Sawatzki gesprochen.
Abwechslungsreich, unterhaltsame Handlung. Mit köstlichen Begebenheiten und wunderbaren (Schaf-)Charaktere. Tolle Idee, wunderbar umgesetzt, empfehlenswert!
Eines Morgens wird der Schäfer George mit einem Sparten in der Brust tot auf der Weide von seiner Schafherde gefunden. Seine Schafherde beschließt den Fall zu lösen.

Sehr gut von Andrea Sawatzki gesprochen.
Abwechslungsreich, unterhaltsame Handlung. Mit köstlichen Begebenheiten und wunderbaren (Schaf-)Charaktere. Tolle Idee, wunderbar umgesetzt, empfehlenswert!

„Eine Stimme für Schafe“

Hubert Kienegger, Thalia-Buchhandlung Wien

Schafe sind dumm? Mitnichten! In diesem Roman agiert die Schafsherde als gut funktionierende Ermittlertruppe - vom "Gedächtnisschaf", das sich alles merkt, bis zum Schaf mit den schnellen Beinen - alle sind wichtig, um zum Schluss den Mord am geliebten Schäfer zu lösen. Die Stimme von Andrea Sawatzki ist angenehm und passt gut zur Geschichte. Schafe sind dumm? Mitnichten! In diesem Roman agiert die Schafsherde als gut funktionierende Ermittlertruppe - vom "Gedächtnisschaf", das sich alles merkt, bis zum Schaf mit den schnellen Beinen - alle sind wichtig, um zum Schluss den Mord am geliebten Schäfer zu lösen. Die Stimme von Andrea Sawatzki ist angenehm und passt gut zur Geschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
98 Bewertungen
Übersicht
50
28
11
4
5

von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2018
Bewertet: anderes Format

Es ist zwar schon lange her, dass ich dieses tolle Buch gelesen habe, aber es hat mein Herz seitdem nie mehr verlassen und gehört noch immer zu meinen ganz persönlichen Favoriten!

Naja
von einer Kundin/einem Kunden aus Künzell am 03.06.2018
Bewertet: Taschenbuch

Ich war echt neugierig: Schafskrimi, viele positive Bewertungen. Gelegentlich musste ich schmunzeln und war amüsiert, die Schafe, bei denen ich keine Probleme hatte, mir zu merken, wer wer ist, fand ich als Charaktere echt goldig. Aber die Storyline ist echt mau. Am Ende war ich nur noch gelangweilt und... Ich war echt neugierig: Schafskrimi, viele positive Bewertungen. Gelegentlich musste ich schmunzeln und war amüsiert, die Schafe, bei denen ich keine Probleme hatte, mir zu merken, wer wer ist, fand ich als Charaktere echt goldig. Aber die Storyline ist echt mau. Am Ende war ich nur noch gelangweilt und richtig froh, als endlich das Ende kam. Würde ich das Buch empfehlen? Nur Schaffreunden.

Witzig aber nicht immer spannend
von Sanny aus Augustusburg am 06.05.2018

Kein Zufallsfund, denn ich habe explizit nach Leonie Swann gesucht. "Gray" hatte mich ein bisschen angefixt. Allerdings muss ich zu geben, dass "Glennkill" mit "Gray" nicht mithalten kann. Ein Schafskrimi. Und dieser Titel hier tatsächlich Programm. Georgs Schafe finden George tot, im Gras, mit einen Spaten im Bauch. Die... Kein Zufallsfund, denn ich habe explizit nach Leonie Swann gesucht. "Gray" hatte mich ein bisschen angefixt. Allerdings muss ich zu geben, dass "Glennkill" mit "Gray" nicht mithalten kann. Ein Schafskrimi. Und dieser Titel hier tatsächlich Programm. Georgs Schafe finden George tot, im Gras, mit einen Spaten im Bauch. Die Herde trauert um ihren Schäfer und nimmt, mehr oder weniger entschlossen, die Ermittlungen auf. Denn Miss Maple, das klügste Schaf von Glennkill, wittert den Verdacht, das hier irgendwas so ganz und gar nicht stimmt. Der friedlichte Ausdruck, den Schäfer George im Gesicht trägt, passt nicht zu dem Spaten in seinen Bauch. Hier denken und agieren Schafe. Mit erstaunlich detailreichen und perfekt ausgearbeiteten Charakteren. Witzige Momente entstehen durchaus, beispielsweise, wenn sie den Pfarrer für Gott schlechthin halten. Ein Menschenleben aus der Sicht eines Schafes ist doch zuweilen recht skurril. Im Großen und Ganzen ist die Story durchaus schlüssig. Die Jagd nach dem Mörder ist auch spannend, manche Szenen allerdings sehr langatmig. Vielleicht ist es auch die Prespektive, die hier manchmal gewöhnungsbedürftig ist. Dennoch liest es sich flüssig und man bekommt lange keine Idee davon, wer Georges Mörder ist. Für mich war das Ergebnis jedenfalls während des ganzen Buches kein Thema. Daran hätte ich nicht gedacht. Ein Krimi der etwas anderen Art. Da ich gerade "Gray" gerade erst gelesen habe, muss sich "Glennkill" dem Vergleich stellen und da kann er nicht ganz mithalten.