Meine Filiale

Wirtschaftliche Erwägungen im Arzthaftungsrecht – eine Bestandsaufnahme

Dissertationsschrift

Europäische Hochschulschriften Recht / Reihe 2: Rechtswissenschaft / Series 2: Law / Série 2: Droit Band 4512

Andy Schmidt

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
80,95
80,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die zunehmende Kostenentwicklung im Gesundheitswesen steht angesichts sich ständig verknappender finanzieller Ressourcen im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion. Die Arbeit widmet sich deshalb der rechtspraktisch und -dogmatisch gleichermaßen aktuellen Frage, welche Bedeutung wirtschaftliche Erwägungen im Arzthaftungsrecht erlangen können und dürfen. Dabei findet eine Unterscheidung zwischen Behandlungs- und Organisationsstandards statt. Der Krankenhausträger ist für die Einhaltung der Organisationsstandards verantwortlich, weshalb bei deren Verletzungen eine Haftungsbündelung bei ihm erfolgen sollte. Den Schwerpunkt der Bearbeitung bildet eine Rechtsprechungsanalyse. Ihr Ergebnis zeigt, dass – entgegen anderer Aussagen – in einer überraschenden Vielzahl von Entscheidungen ökonomische Erwägungen argumentationsunterstützende und auch entscheidende Bedeutung erlangen. Aufbauend auf der Qualitätsaufklärung schließt die Arbeit mit einem Lösungsvorschlag: Treten bei der Organisation der Behandlung Standardrelativierungen auf Grund wirtschaftlicher Zwänge auf, dann können diese durch die Qualitätsaufklärung kompensiert werden.

"Die sehr gründliche und leicht lesbare Dissertationsschrift, die durch ein Sachregister bequem erschlossen werden kann, und sich auch der Problematik der ökonomischen Analyse des Rechts und der Folgenabschätzung zuwendet, empfiehlt sich zur umfassenden Information über die arzthaftungsrechtliche Rechtsprechung, soweit sie bisher wirtschaftliche Erwägungen angestellt hat, und über die unmittelbar daraus ableitbaren Schlüsse." (Adrian Schmidt-Recla, Gesundheitsrecht)

Der Autor: Andy Schmidt, geboren 1973 in Brandenburg an der Havel; nach einer Banklehre Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam. Erstes juristisches Staatsexamen 2000, Zweites juristisches Staatsexamen 2002 (beide Justizprüfungsamt Potsdam); Tätigkeit als Rechtsanwalt; nunmehr Regierungsrat z. A. in der Finanzverwaltung. Die Arbeit entstand während der Mitarbeit am Institut für Gesundheits- und Medizinrecht (IGMR) in Bremen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 394
Erscheinungsdatum 28.12.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-56090-7
Verlag Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Maße (L/B/H) 20,8/14,6/2,5 cm
Gewicht 519 g

Weitere Bände von Europäische Hochschulschriften Recht / Reihe 2: Rechtswissenschaft / Series 2: Law / Série 2: Droit

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0

  • Aus dem Inhalt: Bedeutung von wirtschaftlichen Erwägungen im Arzthaftungsrecht – Behandlung, Organisation der Behandlung und «Organisationsaufklärung» – Modernes Arzthaftungsrecht als Organisationsrecht – Vollständige Rechtsprechungsanalyse – Kompensation der Standardrelativierungen auf Grund wirtschaftlicher Zwänge über die Qualitätsaufklärung.