Meine Filiale

Momoko

Von der Kunst wunschlos glücklich zu sein

B. M. Tang

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,90
29,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Die fünfjährige Momoko beobachtet in einem phantastischen Traum den Jungen Joy bei der Entdeckung eines alten spirituellen Geheimnisses. Ein großes Versprechen verbindet von da an ihre beiden Lebenswege. Es sollen jedoch erst zwölf ereignisreiche Jahre vergehen, bevor sie schließlich durch mysteriöse Umstände zusammengeführt werden, ihre Liebe zueinander entdecken und sich gemeinsam auf einen abenteuerlichen Weg begeben – ein Weg in ein neues Bewusstsein."Momoko" ist ein Roman voller spiritueller Erkenntnisse. Märchenhaft und realistisch zugleich erzählt er die Geschichte eines Mädchens, das auf seinem Lebensweg vom Kind zur jungen Frau eine verborgene Welt entdeckt. Ihr Leben wird zu einer Reise ins Innere der menschlichen Existenz, des Seins, wo sich ihr mehr und mehr die wahre Bedeutung des wunschlosen Glücklichseins eröffnet. Sie und ihre Freunde erleben staunend die wunderbare Entfaltung ihres kreativen Potentials, und es gelingt ihnen zudem, immer mehr Menschen aus ihrem Schlaf der Unbewusstheit wachzuküssen.
B.M.Tang ist Musiker und lebt mit seiner Familie bei Frankfurt/Main.

B.M.Tang lebt in der deutschen Kleinstadt Rodgau. In seiner Jugend hatte er den Wunsch, als Biophysiker die Funktionsweise des Gehirns und des Denkens zu erforschen. Dem aber stand die tiefe und langjährige Liebe zur Musik und zum Klavierspiel gegenüber. Er entschied sich für die Kunst und widmete ihr einen großen Teil seines Lebens. Nach einer persönlichen Begegnung mit dem Dalai Lama und mit dem Auftauchen der Frage »Wer bin ich wirklich?«, veränderte sich sein Weltbild und sein Leben völlig, und er begann seine Erlebnisse und inneren Erfahrungen aufzuzeichnen und weiterzugeben.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 508
Erscheinungsdatum 01.12.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9811353-0-5
Verlag Synergia Verlag
Maße (L/B/H) 3,6/13,7/19,3 cm
Gewicht 570 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Eine Selbstentdeckungsreise in ein neues Bewusstsein
von Christian Mahr aus Gießen am 08.03.2007

»Wer bin ich?« – »Was will ich wirklich im Leben?« – »Wie entfaltet sich mein Potential?« sind Fragen, die schon von vielen Denkern, Philosophen und Weisheitslehrern gestellt wurden. Man findet darauf Antworten in lehrreichen und oftmals sehr sachlichen, ernsthaften Büchern. Momoko aber ist eine zu Herzen gehende Geschichte, in ... »Wer bin ich?« – »Was will ich wirklich im Leben?« – »Wie entfaltet sich mein Potential?« sind Fragen, die schon von vielen Denkern, Philosophen und Weisheitslehrern gestellt wurden. Man findet darauf Antworten in lehrreichen und oftmals sehr sachlichen, ernsthaften Büchern. Momoko aber ist eine zu Herzen gehende Geschichte, in der diese Themen mitten im Leben auftauchen, und wir können als Leser daran teilhaben. Das Besondere an diesem Roman ist, dass seine junge Heldin zu Beginn des Buches gerade mal fünf Jahre alt ist, und Joy, der Junge aus ihren Träumen, erst zehn. Wenn Kinder solche Fragen wie oben stellen, sind ihre Antworten oft verblüffend einfach, und ihr Blickwinkel zeigt auch Erwachsenen die Welt aus anderer Sicht. Ich gebe zu, dass mich diese Art zu sehen sehr angezogen und mir für viele verborgene Dinge wieder die Augen geöffnet hat. Am Ende der Geschichte ist Momoko 19 und eine junge, selbstbewusste Frau. Ihrem Lebensweg und ihrer fast 15-jährigen Selbstentdeckungsreise folgt auch die Sprache und Ausdrucksweise des Romans. Sie ist dabei manchmal blumig und ausschmückend – besonders wenn der Autor die Natur betrachtet –, an anderer Stelle wieder humorvoll, witzig und scheut auch vor kleinen Ausflügen in die Mundart nicht zurück. Aber selbst wenn es um komplexere Inhalte geht, bleiben die Formulierungen immer einfach, präzise und für jeden verständlich – das empfinde ich als echte Erzählkunst. Das Neue an diesem Buch ist das Uralte. Alles, was im Leben wirklich von Bedeutung ist, ist und war schon immer da. Wir aber können es wiederentdecken – jetzt! Das versuchen Momoko und ihre Freunde uns zu zeigen. Wer Nervenkitzel sucht oder einen neuen spirituellen Kick, der sucht hier vergebens. Wer es aber liebt, Schönheit und Wunderbares in allem, was uns umgibt zu entdecken – so wie es kleine Kinder noch tun –, wird hier seine helle Freude haben. Wenn man mit Hingabe in die manchmal märchenhafte Welt von Maya, Borki und Matz oder in Baharis Stadt unter dem Meer, die Stadt der Delfine, hineintaucht, dann finden die spirituellen Weisheiten und Erkenntnisse, die in die Geschichte eingeflochten sind, den direkten Weg ins Herz. Genau dort gehören sie meines Erachtens auch hin. Die schönsten Dinge im Leben haben mich schon immer ohne Anstrengung und mit einem freudigen Lachen erreicht. Dazu gehört für mich ganz sicher auch dieses wunderbare Buch.

  • Artikelbild-0