Meine Filiale

Bis ich dich finde

Roman

detebe Band 23621

John Irving

(11)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,90

Accordion öffnen
  • Bis ich dich finde

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 15,90

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 12,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 19,39

Accordion öffnen

Beschreibung

›Bis ich dich finde‹ ist die Geschichte des Schauspielers Jack Burns. Seine Mutter ist Tätowiererin, sein Vater ein Organist, der verschwunden ist. Ein Roman über Obsessionen und Freundschaften; über fehlende Väter und (zu) starke Mütter; über Kirchenorgeln, Ringen und Tattoos; über gestohlene Kindheit, trügerische Erinnerungen und über die Suche nach der einen Person, die unserem Leben endlich einen Sinn gibt.

John Irving, geboren 1942 in Exeter, New Hampshire, lebt in Toronto. Seine bisher vierzehn Romane wurden alle Weltbestseller und in mehr als 35 Sprachen übersetzt, vier davon verfilmt. 1992 wurde Irving in die National Wrestling Hall of Fame in Stillwater, Oklahoma, aufgenommen, 2000 erhielt er einen Oscar für die beste Drehbuchadaption für die Verfilmung seines Romans ›Gottes Werk und Teufels Beitrag‹. 2013 erhielt er die weltweit wichtigsten Auszeichnungen für seine Darstellung von sexueller Toleranz und Gleichbehandlung in seinem literarischen Werk.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1152
Erscheinungsdatum 22.05.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23621-7
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18,3/11,4/4,7 cm
Gewicht 717 g
Originaltitel Until I Find You
Auflage 9. Auflage
Übersetzer Dirk van Gunsteren, Nikolaus Stingl

Weitere Bände von detebe

Buchhändler-Empfehlungen

Die Rose von Jericho

Christina Welser, Thalia-Buchhandlung Salzburg

Eine monumentale Familiengeschichte, die den Leser sofort in ihren Bann zu ziehen weiß. Irving schreibt mit viel Liebe zum Detail, ohne dabei zu weit abzuschweifen und nimmt sich so gekonnt Zeit für seine Figuren. So erfährt man genau über das Leben von Jack Burns und seiner ungewönlichen, mitunter verstörenden Kindheit. Ein ideales Einstiegswerk für diesen Autor.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
3
0
1
1

Phänomenal!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2015

Ich habe lange keinen John Irving mehr gelesen. In Zeiten von Garp, Hotel New Hampshire sowie Gottes Werk und Teufels Beitrag war ich geradezu ein Irving-Fan, dann aber auch ein Stück weit „gesättigt“. Die vierte Hand fand ich enttäuschend. „Bis ich dich finde“ ist phänomenal. Es ist eines seiner besten Bücher. Wer Irving mag, ... Ich habe lange keinen John Irving mehr gelesen. In Zeiten von Garp, Hotel New Hampshire sowie Gottes Werk und Teufels Beitrag war ich geradezu ein Irving-Fan, dann aber auch ein Stück weit „gesättigt“. Die vierte Hand fand ich enttäuschend. „Bis ich dich finde“ ist phänomenal. Es ist eines seiner besten Bücher. Wer Irving mag, wird begeistert sein.

Wie immer gut!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2014

John Irving schreibt, wie immer, wunderbar. Die Lebensgeschichte von Jack Burns liest sich, dank seines Schreibstils, in einem rutsch runter. Und wieder ist ein toller Roman viel zu schnell ausgelesen.

wenig begeisternd
von einer Kundin/einem Kunden aus Taucha am 02.01.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich bin ein Fan von John Irvings Büchern, habe mit Begeisterung viele seiner Romane gelesen, mag seinen Schreibstil. Dieser Roman gefällt mir von allen am wenigsten, ich bin erst auf Seite 160 und glaube, daß ich ihn nicht zu Ende lesen werde. Die Handlung ist langatmig, ohne Überraschungen und unvorhergesehenen skurilen Ideen, ... Ich bin ein Fan von John Irvings Büchern, habe mit Begeisterung viele seiner Romane gelesen, mag seinen Schreibstil. Dieser Roman gefällt mir von allen am wenigsten, ich bin erst auf Seite 160 und glaube, daß ich ihn nicht zu Ende lesen werde. Die Handlung ist langatmig, ohne Überraschungen und unvorhergesehenen skurilen Ideen, die ich sonst an seinen Büchern schätze.


  • Artikelbild-0