Vom Verschwinden der Dinge in der Zukunft 2006-1998

Bestimmte Artikel

Matthias Politycki

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
25,90
25,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

€ 25,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 5,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Linkskonservativ, europäisch, relevant: alt werden, ohne jung zu bleiben.

Matthias Politycki ist als Romancier und Lyriker bekannt; er hat sich aber auch immer den ästhetischen oder politischen Fragen der Zeit gestellt, in Debatten eingegriffen oder sie, dem herrschenden Konsens meist einen Gedankengang voraus, überhaupt erst angestoßen.

"Erzählende Essays" könnte man die Texte dieses Bandes nennen, der Polityckis wichtigste Publikationen rund um den Jahrtausendwechsel versammelt: seine viel beachteten Streitschriften wie "Relevanter Realismus" oder "Weißer Mann - was nun?", aber auch stillere Prosastücke, die ihn als notorischen Ausflügler in unsere digitale oder ganz reale Alltagswirklichkeit zeigen. Knapp die Hälfte der Texte hat er für diesen Band neu geschrieben, darunter die fulminante Grundsatzerklärung "Alt werden, ohne jung zu bleiben", die ihn als politischen Autor verortet. Aber als einen, der nicht aus einer weltanschaulich fixierten Ecke heraus schreibt, sondern aus postideologischer Lust an nahezu allem, was der Fall ist.

Matthias Politycki, 1955 in Karlsruhe geboren, lebt in Hamburg und München. 1975-87 Studium der Neueren Deutschen Literatur (Nebenfächer: Philosophie, Theater- und Kommunikationswissenschaft) in München und Wien; 1987 Promotion bei Prof. Müller-Seidel (München); 1988-90 Akademischer Rat a.Z. am Institut für Deutsche Philologie, München; seit 1990 freier Schriftsteller; Mitglied des P.E.N. Politycki hält regelmäßig Lesungen, Vorträge, und Literaturseminare und ist als Poetik-Dozent im In-und Ausland tätig, u.a. in USA, Korea, Frankreich. Er wurde mit zahlreichen Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet. Polityckis Werk umfasst Romane, Essays und Gedichtbände, u. a. die Romane "Weiberroman", "Ein Mann von vierzig Jahren" und den auch als Hörbuch erhältlichen Erzählband "Das Schweigen am andern Ende des Rüssels", den Gedichtband "Ratschlag zum Verzehr der Seidenraupe" und das Hörbuch "Frauen. Naja. Schwierig". Zuletzt erschien bei Hoffmann und Campe der Roman "Herr der Hörner".

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 01.04.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-40044-1
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 25,6/17,4/2,2 cm
Gewicht 664 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0