Warenkorb
 

>> Sichern Sie sich neuen Lesestoff - 3 kaufen, 2 bezahlen**

Von Stein zu Blut

Ein seltsam unnatürliches Erdbeben leitet die Geburt einer weltumspannenden Intrige ein. Die Ländereien, die allesamt unter dem Befehl der Großkönigin Vael stehen, müssen sich ihrer bislang größten Herausforderung stellen. Bald schon liegt die Zukunft der Freien Welt in den Händen einer wild zusammengewürfelten Truppe.

„Wie habt Ihr die Erschütterung erfahren?“
„Erst zuckte die Welt kurz…“
„Als hätte etwas sie aufgeschreckt.“
Portrait
In den Jahren seiner Internatszeit hat der 1984 in Bad Ischl geborene Dominik A. Vockner damit begonnen seine Gedanken in Wörter, seine Wörter in Texte und seine Texte in Bücher zu verwandeln. Er entführt gerne in utopische Welten mit Charakteren in typischer Fantasy-Manier, spielt mit Klischees und der Sprache an sich.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 234
Erscheinungsdatum 15.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944771-27-4
Verlag Fritz, A. Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,8/2,5 cm
Gewicht 256 g
Auflage 1
Verkaufsrang 24.075
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,40
15,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Absolut empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyr am 04.05.2019

Ein absolut spannender Fantasyroman, der auf vertraute Elemente des High-Fantasy Genres zurückgreift um eine neue faszinierende Welt aufzubauen, die sich einem Stück für Stück erschließt. Jeder Charakter scheint eine eigene Story zu haben und doch führen alle Handlungsstränge nach und nach in die gleiche Richtung – einfach eine tolle... Ein absolut spannender Fantasyroman, der auf vertraute Elemente des High-Fantasy Genres zurückgreift um eine neue faszinierende Welt aufzubauen, die sich einem Stück für Stück erschließt. Jeder Charakter scheint eine eigene Story zu haben und doch führen alle Handlungsstränge nach und nach in die gleiche Richtung – einfach eine tolle Art, Geschichten zu erzählen. Während des Lesens war ich durch und durch in der Story gefangen und freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil!

Super Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyr am 24.04.2019

Das Buch reißt einen ab der ersten Seit in eine andere Welt. Die Charaktere sind herausfordernd und lassen einen mitfiebern. Jeder Fantasyliebhaber wird das Buch lieben. Ich freue mich auf eine Fortsetzung.

vielversprechender Auftakt
von Jörg Häusler aus Holzwickede am 20.04.2019

Dominik A. Vockner nimmt den Leser in diesem Fantasyroman mit in die Freie Welt, die nach einer Herrschaft der Diktatur entstanden ist. Das Erdbeben, das keinen natürlichen Ursprung hatte, veranlasst die Großkönigin Vael, den treuen Zauberer Fjaeron auszusenden, um den Hintergrund dieses Ereignisses zu erforschen. Zudem entsendet sie ihre Soldaten zu... Dominik A. Vockner nimmt den Leser in diesem Fantasyroman mit in die Freie Welt, die nach einer Herrschaft der Diktatur entstanden ist. Das Erdbeben, das keinen natürlichen Ursprung hatte, veranlasst die Großkönigin Vael, den treuen Zauberer Fjaeron auszusenden, um den Hintergrund dieses Ereignisses zu erforschen. Zudem entsendet sie ihre Soldaten zu Rettungsmissionen in andere angeschlossene Königreiche. Voller Entsetzen stellen sie fest, dass das verheerende Erdbeben, das die Barriere zu den Orks geöffnet hat, nur der Auftakt zu weiteren Angriffen ist, die das noch fragile Gebilde der Freien Welt ins Wanken bringt. In der von Dominik A. Vockner beschriebenen Welt tummeln sich Wesen, die man in einer Fantasygeschichte einfach erwartet – Zauberer, Orks, Elfen und Zwerge. In einem unheimlich straffen Spannungsbogen schafft der Autor es nicht nur, seinen wichtigsten Charakteren recht scharf zu zeichnen. Er vermittelt auch ein sehr gutes Bild von der Umgebung, in der die Geschichte handelt. Dabei ist er in seinen örtlichen Schilderungen nicht so unendlich ausschweifend, wie ich es bei Tolkien immer gehasst habe. Die verschiedenen Handlungsstränge seiner Protagonisten führt der Autor geschickt zum Ende des Buches hin zusammen. Die Mischung zwischen Action und Mystik ist meiner Meinung nach absolut ausgewogen und macht das Buch auch für die Leute zu einem Pageturner, die dem Fantasy-Genre eher ablehnend gegenüber stehen. Mit einem sehr flüssigen Schreibstil und einer gewissen altertümlichen Ausdrucksweise fliegen die Seiten nur so vorüber. Nicht nur dieses macht es bedauerlich, dass der Auftakt nur 234 Seiten umfasst. Und ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal über einen Fantasyroman schreiben würde. Auch der Cliffhanger am Schluss tut sein Übriges. Nun heißt es warten auf die Fortsetzung, von der ich hoffe, dass sie recht bald folgt. Hier kommen meines Erachtens nach sowohl alte Fantasy-Hasen als auch Einsteiger voll auf Ihre Kosten.