In der Hitze Wiens

Kriminalroman

Inspektor Hoffmann Band 6

Günter Neuwirth

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,40

Accordion öffnen

eBook

ab € 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Im sommerlichen Wien herrschen Habgier und Neid. Inspektor Hoffmann wird zur Villa eines betagten Hoteliers gerufen. Einbrecher haben den Hausbesitzer ermordet und wertvolle Gemälde gestohlen. Hoffmanns Ermittlungen gestalten sich schwierig, auch weil die Hinterbliebenen sich auffällig wortkarg geben. Welches Motiv steckt hinter der Gewalttat? Als einer der Einbrecher geschnappt wird, beginnt die Jagd nach seinem Komplizen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 347
Erscheinungsdatum 17.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-2407-6
Verlag Gmeiner-Verlag
Maße (L/B/H) 20/12,1/3,2 cm
Gewicht 358 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 36289

Weitere Bände von Inspektor Hoffmann

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
10
1
0
0
0

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 16.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Schöne zu Lesen das es Inspektor Hoffmann wieder gut geht.Das Buch ist eine schöne Fortsetzung wo auch das zwischen Menschliche und Soziale neben der Krimihandlung nicht zu kurz kommt.

Ein Sommer in Wien - spannender Krimi
von Thoras Bücherecke am 17.06.2019

Inhalt/Klappentext: HITZSCHLAG Im sommerlichen Wien herrschen Habgier und Neid. Inspektor Hoffmann wird zur Villa eines betagten Hoteliers gerufen. Einbrecher haben den Hausbesitzer ermordet und wertvolle Gemälde gestohlen. Hoffmanns Ermittlungen gestalten sich schwierig, auch weil die Hinterbliebenen sich auffällig wortkarg g... Inhalt/Klappentext: HITZSCHLAG Im sommerlichen Wien herrschen Habgier und Neid. Inspektor Hoffmann wird zur Villa eines betagten Hoteliers gerufen. Einbrecher haben den Hausbesitzer ermordet und wertvolle Gemälde gestohlen. Hoffmanns Ermittlungen gestalten sich schwierig, auch weil die Hinterbliebenen sich auffällig wortkarg geben. Welches Motiv steckt hinter der Gewalttat? Als einer der Einbrecher geschnappt wird, beginnt die Jagd nach seinem Komplizen. (Quelle: Gmeiner Verlag) Meine Meinung: Sehr spannender und undurchschaubarer Krimi. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und ich konnte mich sofort auf die Geschichte einlassen. Die sehr detailierte Beschreibung von den Handlungsschauplätzen hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mir dadurch die Orte sehr gut vorstellen. Der Aufbau der Geschichte ist sehr speziell und ich musste mich erst daran gewöhnen. Die Schauplatzsprünge waren sehr spannend und ich hatte ein wenig Mühe die Zusammenhänge zu erkennen. Die Protagonisten sind sehr interessante Persönlichkeiten. Ich fand es sehr spannend wie der Autor die Protagonisten gestaltet hat. Sie sind alle sehr speziell und lassen sich im ersten Moment nicht richtig einschätzen. Sehr spannend fand ich die Ermittlerarbeit und wie alles schlussendlich zusammenhängt. Der Abschluss hat es in sich. Er ist sehr spannend und erst ganz zum Schluss habe ich die Zusammenhänge verstanden und gewusst wie die handelnden Personen in die Geschichte passen. Der Autor hat den roten Faden sehr gut versteckt. Mein Fazit: Sehr schöner, undurchsichtiger Krimi. Ich wurde sofort gefangen genommen und habe das Buch innert ein paar Stunden durchgelesen.

Habgier und Intrigen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2019

Inhalt übernommen: HITZSCHLAG Während alle Welt im Sommer verreist,muss Inspektor Hoffmann in Wien bleiben und arbeiten. Als er die Leiche des betagten Hoteliers Friedrich Asperger in Augenschein nimmt, deutet alles auf einen Raubmord hin ,denn zwei kostbare Gemälde sind aus dessen Villa gestohlen worden.Doch Hoffmann sc... Inhalt übernommen: HITZSCHLAG Während alle Welt im Sommer verreist,muss Inspektor Hoffmann in Wien bleiben und arbeiten. Als er die Leiche des betagten Hoteliers Friedrich Asperger in Augenschein nimmt, deutet alles auf einen Raubmord hin ,denn zwei kostbare Gemälde sind aus dessen Villa gestohlen worden.Doch Hoffmann schürft tiefer - und nach und nach tauchen dunkle Familiengeheimnisse auf. Dem Inspektor kommen Zweifel, ob Tochter und Neffen des ebenso hartherzigen wie steinreichen alten Mannes die Wahrheit sagen. Auch an der Aufrichtigkeit des Neffen zweifelt Hofmann, hält dieser doch seine Frau wie eine Gefangene. Als einer der beiden Einbrecher geschnappt wird, beginnt die Jagd nach seinem Komplizen. Dabei trifft Inspektor Hoffmann zu seiner Überraschung einen alten Bekannten, den ehemaligen Dealer Hannes, den er vor Jahren hinter Schloss und Riegel gebracht hat. Hat Hannes nach der Haft sein Leben in den Griff bekommen, oder ist der in den Fall verwickelt? Meine Meinung: Es ist für mich der erste Roman dieses Autors , aber definitiv nicht das letzte Buch. Von Anfang an hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen. Geschickt versteht er es den Protagonisten,aber auch den Randfiguren ein Gesicht zu geben und sie,je nach Wichtigkeit zu beleuchten. Er zeichnet dabei ein Bild der Gesellschaft,in welcher Habgier eine dominante Rolle spielt. Die sukzessive eingeführten Personen scheinen zu Beginn gar nicht in einer Verbindung zu stehen,jedoch werden die Fäden nach und nach logisch zusammengeführt, bis zu einer schlüssigen Auflösung. Es bleiben keine offenen Fragen, was mir immer sehr gut gefällt. Fazit: Ein spannender Krimi, welchen ich in kurzer Zeit förmlich verschlungen habe. Von mir eine Leseempfehlung und absolut verdiente fünf Sterne.


  • Artikelbild-0