Warenkorb

Nikolas Nickleby

Band 2

Der sozialkritische Gesellschaftsroman spielt um das Jahr 1830 und beginnt mit dem Tod von Nicholas Nicklebys gleichnamigem Vater. Er hatte sich bei Aktiengeschäften verspekuliert und den Ruin nicht verkraftet. Nach seinem Tod muss die Familie das Anwesen in Devonshire verlassen und sucht Unterstützung bei dem ebenso vermögenden wie geizigen Bruder des Vaters, Ralph Nickleby, in London. Ralph Nickleby wird zum Hauptgegenspieler Nicholas. Er bringt Nicholas dazu, eine Stellung als Hilfslehrer in der weit entfernten Erziehungsanstalt Dotheboys Hall anzunehmen. Die angebliche Wohltat erweist sich schon bald als listiger Versuch, den ungeliebten Neffen loszuwerden. Nicholas stellt fest, dass die Schüler als Mittel zum Geldverdienen betrachtet und missbraucht werden. Der Anstaltsleiter Wackford Squeers und seine Familie ziehen aus den Schülern nur persönlichen Profit. Nicholas ist der einzige, der sich für die Belange der Schüler einsetzt, wird entsprechend von den Schülern geliebt und von Mrs. Squeers gehasst. Ein ehemaliger Schüler namens Smike, der jetzt für sein Essen unter miserablen Bedingungen arbeiten muss, hängt sich besonders an Nicholas an. Smike flieht eines Tages aus Dotheboys Hall, wird aber schon nach kurzer Zeit wieder aufgegriffen und vom Anstaltsleiter vor den anderen Schülern schwer misshandelt und fast erschlagen. Nicholas verhindert dies und schlägt Squeers zusammen. Dann verlässt Nicholas die Anstalt mit Smike in Richtung London. Auf ihrer Flucht kommen die beiden Freunde bei der Theaterbühne des Vincent Crummles in Portsmouth unter. Nicholas wird an dieser Bühne unter dem Künstlernamen Mr. Johnson zum gefeierten Darsteller und Stückeautor, verlässt die Theaterwelt aber, als er erfährt, dass seine Schwester Kate und seine Mutter in der Zwischenzeit von Onkel Ralph auf unterschiedlichste Weise drangsaliert werden. So mussten sie auf Drängen Ralphs die Unterkunft bei Miss La Creevy, die zur Freundin der Familie geworden war, aufgeben und in eine günstigere Unterkunft umziehen. Die Anstellung bei der Hutmacherin Mrs. Mantalini verliert Kate durch Intrigen der Angestellten Miss Knag. Durch eine glückliche Fügung erhält Nicholas eine gut bezahlte Vertrauensstellung bei den Gebrüdern Charles und Ned Cheeryble. Durch sie lernen Nicholas wie auch seine Schwester Kate ihre großen Lieben kennen: Während Nicholas sich in Madeline Bray verliebt, einen Günstling der Gebrüder Cheeryble, kommt Kate deren Neffen Frank Cheeryble näher. Der Konflikt zwischen Ralph und Nicholas steigert sich, als Ralph zusammen mit Schulleiter Squeers den vermeintlichen Vater von Smike, einen Mr. Snawley, präsentiert. Der falsche Vater fordert die Herausgabe des Jungen, was Nicholas verweigert. Auch wenn die Intrige fehlschlägt, setzt der Schock Smike so sehr zu, dass er schwer erkrankt. Der Höhepunkt des Konflikts wird erreicht, als Ralph seinen windigen Geschäftskollegen Arthur Gride dabei unterstützt, Madelines egozentrischen Vater Walter Bray unter Druck zu setzen, damit dieser Madeline in eine Hochzeit mit dem ältlichen Arthur Gride drängt. Eigentliches Ziel ist dabei, an ein Erbe Madeline Brays zu gelangen, von dem außer Ralph Nickleby und Arthur Gride niemand etwas weiß. Durch Zufall wird Newmann Noggs Ohrenzeuge des Komplotts, und in letzter Minute wird die Hochzeit noch verhindert. Währenddessen wird Smike immer kränker und stirbt schließlich. Er findet seine letzte Ruhe wie Nicholas’ Vater unter einem riesigen Baum oberhalb des familieneigenen Landsitzes. Nach seinem Tod stellt sich heraus, dass Smike der totgeglaubte Sohn von Ralph Nickleby war. Der geheimnisvolle Brooker deckt diese familiäre Bindung auf. Er war es einst, der in Ralphs Auftrag den Knaben fortgeschafft hatte, als Ralph von seiner Frau verlassen worden war. Diese überraschende Wendung und große finanzielle Probleme treiben den Onkel am Ende in den Suizid. Für Nicholas geht die Geschichte glücklich aus. Er heiratet Madeline Bray. Kate heiratet Frank Cheeryble. Und noch eine dritte Hochzeit wird am Schluss bekannt gegeben: Miss La Creevy, die Freundin der Familie, heiratet Tim Linkinwater, den treuen Buchhalter der Cheerybles und väterlichen Freund Nicholas. [Wikipedia]
Portrait
1812-1870
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 472
Erscheinungsdatum 12.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-947618-61-3
Verlag Boer, K
Maße (L/B/H) 22,3/14,9/4,2 cm
Gewicht 736 g
Auflage Die Übersetzung von Meyrink folgt der Ausgabe München 1910-1914
Illustrator Phiz
Übersetzer Gustav Meyrink
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
37,90
37,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 5 - 7 Tagen Versandkostenfrei
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.