Alte Sorten

Roman

Ewald Arenz

(147)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,90
20,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Sally und Liss: zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sally, kurz vor dem Abitur, will einfach in Ruhe gelassen werden. Sie hasst so ziemlich alles: Angebote, Vorschriften, Regeln, Erwachsene. Fragen hasst sie am meisten, vor allem die nach ihrem Aussehen.
Liss ist eine starke, verschlossene Frau, die die Arbeiten, die auf ihrem Hof anfallen, problemlos zu meistern scheint. Schon beim ersten Gespräch der beiden stellt Sally fest, dass Liss anders ist als andere Erwachsene. Kein heimliches Mustern, kein voreiliges Urteilen, keine misstrauischen Fragen. Liss bietet ihr an, bei ihr auf dem Hof zu übernachten. Aus einer Nacht werden Wochen. Für Sally ist die ältere Frau ein Rätsel. Was ist das für Eine, die nie über sich spricht, die das Haus, in dem die frühere An-wesenheit anderer noch deutlich zu spüren ist, allein bewohnt? Während sie gemeinsam Bäume auszeichnen, Kartoffeln ernten und Liss die alten Birnensorten in ihrem Obstgarten beschreibt, deren Geschmack Sally so liebt, kommen sich die beiden Frauen näher. Und erfahren nach und nach von den Verletzungen, die ihnen zugefügt wurden.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-8381-3
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 22,3/12,5/2,5 cm
Gewicht 352 g
Auflage 9. Auflage
Verkaufsrang 7390

Buchhändler-Empfehlungen

Gibt es jemanden, der einen verstehen kann???

Helga Pamminger, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

Sally, ein junges Mädchen, ist aus der Klinik abgehauen. Sie kann die blöden Fragen, diese Blicke auf ihren Körper, dieses Urteilen nicht mehr ertragen. Durch einen Zufall stößt sie auf Liss, die alleine auf einem Bauernhof lebt. Sie fragt nicht, sie urteilt nicht, aber sie bietet Sally ein Bett an. Und aus einer Übernachtung werden viele, Sally stellt sich sehr geschickt an, was die anfallende Arbeit betrifft. Sie macht Erfahrungen, mit denen sie nie gerechnet hätte. Die beiden Frauen können gut miteinander, auch ohne viele Worte. Aber die Idylle kann so nicht bleiben: Sally wird gesucht, von ihren Eltern, von der Polizei. Was aus der Begegnung von Liss und Sally wird, ist unbedingt lesenswert. Ein wunderbares stilles Buch, das auch durch die Beschreibungen der Natur und der Arbeit besonders ist. Große Leseempfehlung

Über das tiefe Verständnis zweier Frauen

Anne K., Thalia-Buchhandlung Wien Westbahnhof

Sally ist 17 Jahre alt und kommt mit ihren Eltern überhaupt nicht klar. Sie fühlt sich missverstanden und ungewollt. Dies sind zwei der Gründe, weshalb sie sich ritzt und bereits mehrfach in therapeutischer Behandlung war. Nun ist Sally abgehauen und kommt zufälligerweise an den Hof von Liss. Einer Frau mittleren Alters, die den Hof alleine bewirtschaftet und von den Dorfbewohnern gemieden wird. Schon nach kurzer Zeit entwickelt sich zwischen den beiden Frauen ein Vertrauensverhältnis. Für Sally ist Liss wichtig, da diese keine Fragen stellt und sie nicht bevormundet, Sally hingegen erinnert Liss stark an sich selbst und damit die Hoffnung, dem Leben eine andere Wendung geben zu können. Eine schöne Geschichte über das tiefe Verständnis zweier Frauen. Einen Stern ziehe ich ab für die teilweise vulgären Ausdrücke Sallys, die es meiner Meinung nach, nicht bedurft hätte, um die Unsicherheit des Teenagers darzustellen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
147 Bewertungen
Übersicht
132
12
1
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2021
Bewertet: anderes Format

Nach "Der große Sommer" leider eine Enttäuschung. Immer wieder wird man aus der Geschichte herausgerissen, durch die ständige Verwendung von Kraftausdrücken und nicht nachvollziehbaren Wutausbrüche von Sally...Schade ich hatte große Erwartungen

Leider kein Lese-Highlight
von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2021

Total langweilige Handlung (Buch kann in 4 Sätzen zusammengefasst werden). Nichts passiert. Flache, stereotype und unzureichend ausgearbeitete Charaktere, die wie Wutbürger auf alles spucken. Handlungen werden nicht reflektiert. Wenig intelligente Dialoge. Ohne Emotionen. Sprache ist ok. - jedoch nicht poetisch und tendenziell v... Total langweilige Handlung (Buch kann in 4 Sätzen zusammengefasst werden). Nichts passiert. Flache, stereotype und unzureichend ausgearbeitete Charaktere, die wie Wutbürger auf alles spucken. Handlungen werden nicht reflektiert. Wenig intelligente Dialoge. Ohne Emotionen. Sprache ist ok. - jedoch nicht poetisch und tendenziell vulgär. Habe das Buch dann im Büro aufliegen lassen. Auch dort konnte niemand etwas damit anfangen. Kann die vielen positiven Bewertungen daher nicht nachvollziehen. Fazit: Geld- und Zeitverschwendung

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sally möchte fliehen vor den Erwartungen & Zwängen der Menschen um sie herum. Sie begegnet auf ihrer Flucht Liss, die zurückgezogen auf ihrem Hof lebt. Es entsteht eine tiefe Verbundenheit zwischen den Frauen, etwas, das beide schon aufgegeben hatten. Ein berührendes Buch, unbedingt lesen!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1