Warenkorb
 

>> Taschenbücher zum Knallerpreis - Sichern Sie sich das 5. Taschenbuch gratis**

Dunkles Arles

Ein Provence-Krimi mit Capitaine Roger Blanc (5)

Capitaine Roger Blanc Band 5

Weitere Formate

November in der Provence: Capitaine Roger Blanc und die Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre verabreden sich zu einem heimlichen Wochenende in Arles. Treffpunkt des Liebespaares ist das römische Amphitheater. Doch dann wird Aveline zufällig Zeugin eines extrem kaltblütigen Mordes. Sie selbst kommt nur knapp mit dem Leben davon – aber der unbekannte Täter raubt ihr eine Tasche mit wichtigen Unterlagen, die sie ihrem Ehemann, dem mächtigen Staatssekretär, um jeden Preis in Paris präsentieren muss.
Blanc und Aveline haben nur zwei Tage, um den Mörder zu finden und sich die Dokumente zurückzuholen. Allerdings darf ja niemand wissen, dass sie in Arles sind. In den düsteren Gassen entspinnt sich ein Duell auf Leben und Tod: Sie jagen den Unbekannten – und der Unbekannte jagt sie. Dabei hat er mächtige Helfer. Nach und nach finden Blanc und Aveline heraus, dass der Tote im Amphitheater nicht das erste Opfer einer mysteriösen Gruppe ist, zu der sogar Politiker und Polizisten gehören. Als dann auch noch sein Kollege Marius Tonon, den Blanc in einer Klinik glaubte, bei diesen Verschwörern auftaucht, weiß er endgültig nicht mehr, wer sein Freund ist – und wer sein Feind …

Mord in der Provence - Capitaine Roger Blanc ermittelt:
Band 1: Mörderischer Mistral
Band 2: Tödliche Camargue
Band 3: Brennender Midi
Band 4: Gefährliche Côte Bleue
Band 5: Dunkles Arles
Band 6: Verhängnisvolles Calès

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.
Rezension
»Starke Figuren, raffinierte Geschichte.«
Volker Albers, HAMBURGER ABENDBLATT

»Auch der fünfte Fall der beliebten Reihe überzeugt wiederum durch spannende Lesequalitäten.«
Horst Tress, KÖLLEFORNIA
Portrait
Cay Rademacher, geboren 1965, ist freier Journalist und Autor. Bei DuMont erschienen seine Kriminalromane aus dem Hamburg der Nachkriegszeit: ›Der Trümmermörder‹ (2011), ›Der Schieber‹ (2012) und ›Der Fälscher‹ (2013). Seine Provence-Krimiserie umfasst: ›Mörderischer Mistral‹ (2014), ›Tödliche Camargue‹ (2015), ›Brennender Midi‹ (2016), ›Gefährliche Côte Bleue‹ (2017) und ›Dunkles Arles‹ (2018). Zuletzt erschien der Kriminalroman ›Ein letzter Sommer in Méjean‹ (2019). Cay Rademacher lebt mit seiner Familie in der Nähe von Salon-de-Provence in Frankreich.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 17.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6483-6
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 19/12,3/3 cm
Gewicht 345 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 17846
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

>> Alles muss raus! Sparen Sie bis zu 80%*

Weitere Bände von Capitaine Roger Blanc

  • Band 1

    40091540
    Mörderischer Mistral / Capitaine Roger Blanc Bd. 1
    von Cay Rademacher
    (15)
    Buch
    10,30
  • Band 2

    43251295
    Tödliche Camargue / Capitaine Roger Blanc Bd. 2
    von Cay Rademacher
    Buch
    10,30
  • Band 3

    46151866
    Brennender Midi / Capitaine Roger Blanc Bd. 3
    von Cay Rademacher
    (46)
    Buch
    10,30
  • Band 4

    89260328
    Gefährliche Côte Bleue
    von Cay Rademacher
    Buch
    10,30
  • Band 5

    140645201
    Dunkles Arles
    von Cay Rademacher
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    142785089
    Verhängnisvolles Calès
    von Cay Rademacher
    Buch
    16,50

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
2
8
3
3
1

Viel Spannung - noch mehr Fantasie
von einer Kundin/einem Kunden aus Münsingen am 22.05.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Gute Ortsbeschreibung mit historischem Hintergrund. Was die beiden Hauptdarsteller an einem Wochenende in Arles erleben ist sehr spannend, hat aber mit der Wirklichkeit rein gar nichts zu tun, dem Autor ist hier etwas gar viel Spektakel eingefallen.

Nicht nur was für Südfrankreichfans!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Richtig Pech für Capitaine Blanc: nicht nur das geplante Schäferstündchenwochenende mit seiner Dauergeliebten Aveline geht daneben. Die Richterin lässt sich nicht nur wichtige Unterlagen ihres Mannes (und Vorgesetzten von Blanc) stehlen, sie stolpert auch über eine Leiche... Den beiden bleiben nur 36 Stunden, um Mord und Diebsta... Richtig Pech für Capitaine Blanc: nicht nur das geplante Schäferstündchenwochenende mit seiner Dauergeliebten Aveline geht daneben. Die Richterin lässt sich nicht nur wichtige Unterlagen ihres Mannes (und Vorgesetzten von Blanc) stehlen, sie stolpert auch über eine Leiche... Den beiden bleiben nur 36 Stunden, um Mord und Diebstahl zur klären. Wie immer sehr spannend, atmosphärisch und gut geschrieben!

Leider diesmal Welten unter meinen Erwartungen
von einer Kundin/einem Kunden am 23.01.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Während ich Band 1 bis 4 als gut bis sehr gut empfunden habe ist Band 5 für mich eine ziemlich Enttäuschung. Er beinhaltet kaum eines der sympathischen Elemente der Vorgänger. Die Geschichte wirkt auf mich chaotisch und extremst konstruiert. Als hätte der Autor schnellstens etwas abliefern müssen und die Geschichte von Kapitel z... Während ich Band 1 bis 4 als gut bis sehr gut empfunden habe ist Band 5 für mich eine ziemlich Enttäuschung. Er beinhaltet kaum eines der sympathischen Elemente der Vorgänger. Die Geschichte wirkt auf mich chaotisch und extremst konstruiert. Als hätte der Autor schnellstens etwas abliefern müssen und die Geschichte von Kapitel zu Kapitel spontan entwickelt. Ab und zu hatte ich den Eindruck, dass der Autor gerne auf Dan Brown machen würde, für mich nicht sehr erfolgreich. Es wimmelt von langwierigen Wiederholungen und abstrusen Szenen, die soweit von der Realität entfernt sind, dass ich mich selten überhaupt ins Geschehen eindenken konnte. Gegen Schluss habe ich mich selbst bei den "spannendsten" Szenen ertappt, wie ich begonnen habe diagonal zu lesen. Lassen sie doch die Charakteren lieber, wie sie sind Herr Autor und schreiben Sie weiter nette, spannende und ein bisschen amüsante Krimis - dann finde ich mich vielleicht wieder besser zurecht.