Meine Filiale

Alte weiße Männer

Ein Schlichtungsversuch

Sophie Passmann

(45)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 15,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

»Beweis erbracht: Unbestechlichen Feminismus gibt es auch in lustig. Sogar in sehr lustig! Großartig!« Anne Will.

Sophie Passmann ist Feministin und so gar nicht einverstanden mit der Plattitüde, der alte weiße Mann sei an allem schuld. Sie will wissen, was hinter diesem Klischeebild steckt und fragt nach: Ab wann ist man ein alter weißer Mann? Und kann man vielleicht verhindern, einer zu werden? Sophie Passmann gehört zu einer neuen Generation junger Feministinnen; das sind Frauen, die stolz, laut und selbstbestimmt sind. Sie wollen Vorstandschefinnen werden oder Hausfrauen, Kinder kriegen oder Karriere machen oder beides. Und sie haben ein Feindbild, den alten weißen Mann. Dabei wurde nie genau geklärt, was der alte weiße Mann genau ist. Eines ist klar: Er hat Macht und er will diese Macht auf keinen Fall verlieren. Doch Sophie Passmann will Gewissheit statt billiger Punch-lines, deswegen trifft sie mächtige Männer, um mit ihnen darüber zu sprechen: »Sind Sie ein alter weißer Mann und wenn ja – warum?« Die Texte, die daraus entstanden sind, gehören zu den klügsten und gleichzeitig lustigsten, die man hierzulande finden kann.

Sophie Passmann war im Gespräch mit:

Christoph Amend, Micky Beisenherz, Kai Diekmann, Robert Habeck, Carl Jakob Haupt, Kevin Kühnert, Rainer Langhans, Sascha Lobo, Papa Passmann, Ulf Poschardt, Tim Raue, Marcel Reif, Peter Tauber, Jörg Thadeusz, Claus von Wagner

»[...] Passmanns Buch ist nicht nur eine sehr kluge, passmanntypisch, selbstironische und oft hochkomische Meditation auf eine wichtige Frage, es ist ein überzeugendes Plädoyer für den Dialog.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 07.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05246-6
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19,2/12,7/2,2 cm
Gewicht 292 g
Auflage 10. Auflage
Verkaufsrang 2158

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
26
13
5
0
1

Ein Wechselbad
von einer Kundin/einem Kunden aus Ebstorf am 18.03.2021

Manchmal habe ich ungläubig gelacht und war dann auch wieder erstaunt wie wenig sich doch seit meinen 20er Jahren verändert hat. Jetzt bin ich 55 und werde durch meine Kinder immer wieder darauf gestoßen, wie viel sich noch verändern muß. Aber das Selbstverständnis der alten Männer, okay ich zähle jetzt zum weiblichen Pendant, i... Manchmal habe ich ungläubig gelacht und war dann auch wieder erstaunt wie wenig sich doch seit meinen 20er Jahren verändert hat. Jetzt bin ich 55 und werde durch meine Kinder immer wieder darauf gestoßen, wie viel sich noch verändern muß. Aber das Selbstverständnis der alten Männer, okay ich zähle jetzt zum weiblichen Pendant, ist doch immer wieder erstaunlich. Und wenn wir Frauen uns so verhalten... Sophie Passmann DANKE für den Anstoß nicht aufzuhören und unverdrossen für die Gleichstellung aller Menschenwesen weiterzumachen!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2021
Bewertet: anderes Format

Schlagfertig, humorvoll und wachrüttelnd. Sophie Passmann hat ein Buch für alle Feministinnen und Feministen geschrieben und für alle, die gerne mehr für die Gleichstellung tun wollen. Einfach großartig!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.12.2020
Bewertet: anderes Format

Super interessant zu lesen! Wer denkt, dass dieser Roman ein klassisches feministisches Buch ist, hat sich getäuscht. Es wird versucht herauszufinden, wer denn der Stereotyp „alter weißer Mann“ ist und wie man einer werden kann. Toll aufbereitet!

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1