Mord im Hotel Sacher

Ein Wien-Krimi - Die Sarah-Pauli-Reihe 9

Die Sarah-Pauli-Reihe Band 9

Beate Maxian

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,30

Accordion öffnen
  • Mord im Hotel Sacher

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    € 10,30

    Goldmann

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Mord im Hotel Sacher – ein Albtraum für die feine Wiener Gesellschaft ...


»Spannend, rätselhaft und voller Wiener Charme.« Bernhard Aichner


Im Hotel Sacher wird ein rauschendes Frühlingsfest gefeiert, und Journalistin Sarah Pauli ist für den Wiener Boten unter den illustren Gästen. Die Feier ist in vollem Gange, als plötzlich ein Schrei ertönt – in den Waschräumen wurde die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wie sich herausstellt, war das Opfer Konditorin in einer nicht weit vom Sacher entfernten Patisserie. Die Boulevard-Presse hat schnell den Täter ausgemacht: Konditor Max Brücker, Chef und Exfreund der Toten. Sarah ist skeptisch und stößt bald auf rätselhafte Kuchenverzierungen und jede Menge dunkle Geheimnisse …

»Ein spannender Lesegenuss.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48782-0
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/3,5 cm
Gewicht 361 g
Verkaufsrang 3241

Weitere Bände von Die Sarah-Pauli-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Sarah Pauli ermittelt

Ursula Raab, Thalia-Buchhandlung Max-Center

Wie immer ein super Krimi aus der Feder der beliebten Autorin. Immer wieder ein Genuß ein Buch zu lesen, das spannend ist und in bekannter Umgebung spielt! Sehr kurzweilig

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
2
0
0
0

Mord im Hotel Sacher
von einer Kundin/einem Kunden aus Mistelbach am 15.12.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bin ein Fan von Beate Maxian. Das Buch liest sich leicht, super zum Entspannen, dabei nicht unspannend und sorgt dem Ende zu für eine Überraschung. Kann es zur Entspannung und Krimiliebhaber empfehlen.

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Uetikon am See am 24.09.2020

Der Roman ist total spannend zu lesen, viel lokalkolorit verbunden mit Wiener Schmäh, hat mir sehr gut gefallen!

Eine Journalistin auf Verbrecherjagd, Aberglaube und die Blumensprache sind ihr eine große Hilfe
von angeliques.leseecke aus Büdelsdorf am 27.02.2020

*Klappentext (übernommen)* Mord im Hotel Sacher – ein Albtraum für die feine Wiener Gesellschaft ... Im Hotel Sacher wird ein rauschendes Frühlingsfest gefeiert, und Journalistin Sarah Pauli ist für den Wiener Boten unter den illustren Gästen. Die Feier ist in vollem Gange, als plötzlich ein Schrei ertönt – in den Waschräumen ... *Klappentext (übernommen)* Mord im Hotel Sacher – ein Albtraum für die feine Wiener Gesellschaft ... Im Hotel Sacher wird ein rauschendes Frühlingsfest gefeiert, und Journalistin Sarah Pauli ist für den Wiener Boten unter den illustren Gästen. Die Feier ist in vollem Gange, als plötzlich ein Schrei ertönt – in den Waschräumen wurde die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wie sich herausstellt, war das Opfer Konditorin in einer nicht weit vom Sacher entfernten Patisserie. Die Boulevard-Presse hat schnell den Täter ausgemacht: Konditor Max Brücker, Chef und Exfreund der Toten. Sarah ist skeptisch und stößt bald auf rätselhafte Kuchenverzierungen und jede Menge dunkle Geheimnisse … *Meine Meinung* "Mord im Hotel Sacher" von Beate Maxian ist bereits der 9. Teil der Reihe um die Journalistin Sarah Pauli ist. Ich war mir dessen gar nicht bewusst und bin ganz unbedarft ans Lesen gegangen. Der Einstige viel mir zum Glück nicht schwer und ich konnte schnell der Geschichte folgen. Der Schreibstil der Autorin ist spannend und auch sehr bildhaft. Sie bringt dem Leser die Wiener Atmosphäre gekonnt rüber. Das wird auch durch die verschiedensten Wiener Ausdrücke verstärkt. Ich mag solche Regio-Krimis, die viel Lokalkolorit beinhalten. Mir gefällt es auch sehr gut, dass hier eine Journalistin die Polizei mit ihren Recherchen unterstützt. Mal kein Konkurrenzdenken!!! Sarah Pauli ist eine interessante Frau, die viel Charme und Esprit hat. Sie ist sehr einfühlsam und hat ein Gespür für versteckte Botschaften. Sie kennt sich richtig gut mit den Blumensymbolen und dem Aberglauben aus. Mir ist sie gleich sehr sympathisch. Und auch hier hatte ich nicht das Gefühl, dass mir Informationen aus den Vorgängerbänden fehlt. Auch mag ich ihren Bruder und ihren Freund und Chef. Eine coole Truppe, mit der ich gerne befreundet wäre. *Fazit* Ein gut gelungener Krimi mit Wiener Schmäh, einer taffen Journalistin und der Blumensprache. Gerne empfehle ich dieses Buch und vergebe 4 Sterne.


  • Artikelbild-0