Meine Filiale

Mister West

Roman

Vi Keeland

(51)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,40

Accordion öffnen
  • Mister West

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    € 12,40

    Goldmann

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Rachel Martin macht ihren Doktor in Musiktherapie und arbeitet nebenher mit ihrer besten Freundin Ava in einer angesagten Bar in Brooklyn. Als Avas verlogener Exfreund das Lokal betritt, sieht Rachel rot und sagt dem Fremden gründlich die Meinung. Leider stellt sich heraus, dass sie den falschen attraktiven Mann vor allen Gästen anfährt. Wie peinlich! Doch es kommt noch schlimmer. Am nächsten Tag betritt ihr neuer Professor und Doktorvater, der berüchtigte und brillante Caine West, den Hörsaal - und es ist niemand anders als der gutaussehende Mann aus der Bar ...

Vi Keeland ist eine New-York-Times-Bestsellerautorin. Mit über einer Million verkaufter Bücher wird sie inzwischen in acht Sprachen übersetzt. Vi Keeland hat ihre große Liebe mit sechs Jahren kennengelernt. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in New York.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783641236601
Verlag Random House ebook
Originaltitel Beautiful Mistake
Dateigröße 1708 KB
Übersetzer Babette Schröder
Verkaufsrang 109

Buchhändler-Empfehlungen

Anna Burgstaller, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Ein toller Liebesroman der mich aufgrund des humorvollen Schreibstils, aber auch durch die tiefgründige Thematik angesprochen hat.

Manuela Grosseibel, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Ein humorvoller Liebesroman, welcher mich vor allem durch seine tiefgründige Thematik überzeugt hat.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
36
10
3
2
0

Humorvoll, sexy und ernst, ohne dabei langweilig zu sein!
von Nachtblume am 08.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vi Keeland überzeugt auch in “Mister West” mal wieder mit einer wundervollen Kombination aus Humor, Sexiness und Ernsthaftigkeit. Die Geschichte startet locker mit einem Missverständnis, das sich recht schnell aufklärt. Rachel und Caine sind mir auf Anhieb sympathisch. Vor allem, weil sie gerne Tests in Zeitschriften macht. ... Vi Keeland überzeugt auch in “Mister West” mal wieder mit einer wundervollen Kombination aus Humor, Sexiness und Ernsthaftigkeit. Die Geschichte startet locker mit einem Missverständnis, das sich recht schnell aufklärt. Rachel und Caine sind mir auf Anhieb sympathisch. Vor allem, weil sie gerne Tests in Zeitschriften macht. Ich gehöre noch zu der Generation “Bravo”-Zeitschrift und habe diese Tests geliebt, als ich noch jünger war. Somit beginnt die Story mit viel Witz und man hat eine ganze Menge zu lachen. Während die Leidenschaft und Anziehung zwischen Professor West und Rachel immer höher treibt und man deutlich ins Schwitzen kommt, wird langsam der ernsthaftere Handlungsstrang eingeleitet. Bis dato las man nur aus der Sicht von Rachel, bekommt nun aber Rückblenden aus Caines Sicht von vor 15 Jahren. Ich war ziemlich überrascht, als hin und wieder der ernstere Ton angeschlagen wurde, weil ich damit nicht rechnete, war allerdings auch froh darum, denn so schön es ist, Caine und Rachel dabei zu beobachten, wie sie scharf aufeinander sind, so schnell kann das Ganze auch langweilig werden. So befindet man sich zwar hauptsächlich in der Gegenwart, taucht aber nach und nach immer weiter in Caines Vergangenheit ein, was dafür sorgt, dass die Spannung aufrechterhalten wird und man nicht das Interesse an der Geschichte verliert. Das Buch dreht sich übrigens nicht hauptsächlich um Sex. Ein weiterer Pluspunkt. Der Humor dreht sich nicht ausschließlich darum, wie gerne er sie vögeln würde und tatsächlich lernen die Beiden sich auf persönlicher Ebene kennen, was ich sehr erfrischend fand. Neben Rachel und Caine hat mir ganz besonders Charlie gefallen. Das ist Rachels Chef im O’Learys, wo sie nebenbei arbeitet. Charlie ist ein Polizist im Ruhestand und betrachtet Rachel als sein kleines Mädchen. Er ist fürsorglich, aufmerksam und auf seine grummelige Art total liebenswert. Man erhält einen kleinen Einblick in sein Leben, als er erzählt, wie er “seine Audrey” kennengelernt hat und da ist mir doch ein wenig das Herz weggeschmolzen. Caine ist übrigens auch wahnsinnig aufmerksam und ich weiß nicht wieso, aber aufmerksame Männer sind definitiv heiß! Aber generell ist er recht fürsorglich, charmant und die Dialoge zwischen ihm und Rachel sind absolut unterhaltsam. Man spürt einfach die Chemie zwischen den Beiden. Die ganze Hintergrundstory hatte direkt zu Beginn ihrer Erwähnung mein Interesse und ich finde, sie wurde richtig gut eingebaut. Nicht zu früh, nicht zu spät, sondern perfekt, um die Neugier des Lesers zu wecken und beizubehalten. Mir persönlich gefällt es sehr, wenn Bücher mich nicht nur mit Humor und Leidenschaft packen können, sondern mir mit einer gewissen Tiefgründigkeit auch noch Stoff zum Nachdenken bieten, denn wie schon vorher erwähnt - Witz und Sex alleine füllen “leider” keinen knapp 370 Seiten Roman. Die Autorin schafft es hier allerdings, alle Komponenten perfekt miteinander zu verbinden, ohne, dass eins davon zu viel Platz in Anspruch nimmt. Übrigens hebt sich das Buch deutlich von der klassischen “Professor-Stundentin”-Romance ab. Es dreht sich nicht alles nur darum, dass sie sich wollen, aber eigentlich nicht zusammen sein dürfen, weil Lehrer/Schüler und es gibt auch kein elendiges nervtötendes Drama, weil irgendwer über ihre Beziehung geplaudert hat. Falls jemand diese Sorgen haben sollte, kann ich sie getrost beruhigen - “Mister West” ist nicht “so ein” Buch. Während ich von “One more Chance” absolut enttäuscht war, hatte Keeland mein Interesse mit “Bossman” neu erwecken können und umso mehr freue ich mich, dass auch “Mister West” mich nicht erneut enttäuscht hat. Lediglich in der Mitte des Buches war ich ein wenig verwirrt, da ich nicht ganz verstand, weshalb Rachel ständig so ein Drama schiebt, aber da dies immer nur kurzzeitig auftrat, war es nicht allzu störend. Von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung.

von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2020
Bewertet: anderes Format

Wenn das Schicksal seine Finger im Spiel hat... Die Geschichte von Rachel & Cain ist einfach wunderschön. Man merkt gleich bei der "ersten" Begegnung, dass sie zusammengehören! Nur die Vergangenheit macht es ihnen nicht so leicht. Romantisch, witzig und tief berührend.

von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2020
Bewertet: anderes Format

Weil Rachel Ava's Ehre verteidigen will, sagt sie einem völligen Fremden ihre Meinung. Dumm nur, wenn sich herausstellt, das genau er, ihr Professor ist und sie seine Lehrassistentin. Manchmal geht das Schicksal komische Wege... Eine schöne Liebesgeschichte mit Überraschungen!

  • Artikelbild-0