Hotel Inselblick - Wolken über dem Meer

Roman

Die Amrum-Saga Band 1

Anke Petersen

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Der erste Band der großen Familien-Saga von Anke Petersen um ein kleines Hotel auf Amrum Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts - mit viel Nordsee-Zauber und Nostalgie.
Hamburg 1891. Der Kaufmann Wilhelm Stockmann beschließt, das Leben in der Stadt aufzugeben und mit seiner Familie auf die Nordsee-Insel Amrum zu ziehen und dort ein Hotel zu eröffnen. Besonders die Älteste seiner drei Töchter, Rieke, sieht dem Umzug mit gemischten Gefühlen entgegen, seine Frau Marta jedoch ist begeistert, hat sie doch schon immer davon geträumt, ein eigenes Hotel zu führen. Mit Begeisterung stürzt sie sich in die neue Aufgabe, und auch Rieke lebt sich allmählich auf der sturmumtosten Insel ein und knüpft erste zarte Bande zur männlichen Bevölkerung.
Doch dann schlägt das Schicksal zu und macht alle Pläne zunichte ...
"Eine Familiensaga voller Dramatik und Atmosphäre, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat." Anne Jacobs, Autorin des Bestsellers "Die Tuchvilla"

Band 1: Hotel Inselblick. Wolken über dem Meer
Band 2: Hotel Inselblick. Wind der Gezeiten
Band 3: Hotel Inselblick. Stürmische See

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783426452301
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1386 KB
Verkaufsrang 26680

Weitere Bände von Die Amrum-Saga

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
5
0
0
0

Flüssig zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bünde am 03.08.2020

Nette Geschichte mit historischen Fakten über eine Familie die von Hamburg wegzieht um ein Inselhotel zu eröffnen. Sympathische Charaktere und es wird nie langweilig. Kann das Buch empfehlen

Super Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 02.08.2020

Hat mir sehr gut gefallen, dafür dass mich vorher solche Bücher nicht interessierten. Ich kann jedem dieses Buch nur empfehlen.

Eine atmosphärische Milieustudie und ein wunderbarer Auftakt der Hotel-Inselblick-Trilogie
von sommerlese am 29.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Autorin Anke Petersen entführt uns ihrem Auftaktband "Inselblick - Wolken über dem Meer" auf die Insel Amrum. Der historisch angehauchte Roman erscheint wie die folgende Reihe im Knaur Taschenbuch Verlag. Die Autorin Nicole Steyer schreibt auch unter dem Namen Anke Petersen und Linda Winterberg. Hamburg 1891: Martas Traum w... Autorin Anke Petersen entführt uns ihrem Auftaktband "Inselblick - Wolken über dem Meer" auf die Insel Amrum. Der historisch angehauchte Roman erscheint wie die folgende Reihe im Knaur Taschenbuch Verlag. Die Autorin Nicole Steyer schreibt auch unter dem Namen Anke Petersen und Linda Winterberg. Hamburg 1891: Martas Traum war schon es immer, ein eigenes Hotel zu betreiben. Als Ehefrau des Kaufmanns Wilhelm Stockmann lebt sie allerdings im Wohlstand, beschäftigt Dienstboten und muss keiner Arbeit nachgehen. Einige Jahre später wird jedoch ihr Traum auf Amrum wahr und die Familie, mit den Töchtern Rieke, Ida und Marie, wagt einen Neustart in dem ruhigen Örtchen Norddorf. Marta und ihr Mann wagen einen Neustart auf Amrum, nachdem Wilhelm die gute Seeluft während eines Urlaubs wunderbar bekommen ist. Sie eröffnen ein Hotel, in dem sich auch andere Menschen auf dieser Insel während eines Urlaubs erholen sollen. Der Plan geht auf, sie fühlen sich schnell heimisch und sogar Tochter Rieke, die bisher eher das verwöhnte Stadtkind war, wird von der Schönheit dieser Gegend gefangen genommen. Auch die Inselbewohner öffnen der Familie ihre Herzen. Anke Petersen beschreibt in einem wunderbar flüssigen und einnehmenden Erzählstil die verschiedenen Charaktere und die Vorgänge auf der Insel sehr liebevoll und realistisch, genau so kann man sich das Leben auf einer Insel zur damaligen Zeit vorstellen. Es ist erstaunlich, wie mutig und zuversichtlich die Stockmanns ihre neue Aufgabe bewältigen, sie erleben einige Hochs und Tiefs, die der Geschichte reichlich Leben einhauchen und den Leser für sich einnehmen. Die Familie ist mir beim Lesen immer mehr ans Herz gewachsen, böse Charaktere sucht man in diesem Roman fast vergeblich. Doch es ist kein weichgespülter Historienschinken, den Anke Petersen hier zu Papier gebracht hat. Es ist ein Roman über die gesellschaftlichen Traditionen, der von Brauchtum umd alltäglichem Leben erzählt, die Figuren liebevoll beschreibt, die Kleidung und örtliche Szenerie bildgewaltig zeigt und die damaligen Probleme auf einer Nordseeinsel nicht verschweigt. Die Cholera geht um, die Sturmfluten lassen die Menschen zittern und vernichten Existenzen und der Fremdenverkehr bringt den Bewohnern zwar Geld in die Kassen, die Modernisierung der Insel ist jedoch nicht jedem recht. Dieser Roman ist ein wunderbarer Schmöker, der auch schon einmal tiefer geht und bei dem man die Zeit vergisst. Er zeigt nicht nur in bildhafter Weise das alltägliche Leben zur damaligen Zeit, er bringt auch die gesellschaftlichen Unterschiede deutlich zum Ausdruck. Ein unterhaltsames Lesevergnügen, bei dem man in eine vergangene Zeit eintauchen kann und mit der Familie mitfiebern kann.

  • Artikelbild-0