Last Shot

Thriller

Hazel Frost

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,50
15,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,50

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 12,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Rache-Geschichte und Familien-Tragödie: Der adrenalingeladene Thriller »Last Shot« von Hazel Frost ist extrem cool, schockierend, schonungslos und spannend.

Der smarte Russe Dima war nur mal kurz für kleine Jungs. Als er zum Wagen seiner Familie zurückkommt, sind sein Vater und seine Schwestern tot – durch Kopfschüsse aus nächster Nähe eiskalt hingerichtet. Vom jüngsten Familienmitglied, der sechsjährigen Mathilda, fehlt jede Spur. Dima hat nicht die leiseste Ahnung, in was seine Familie verwickelt war. Er weiß nur, dass er Mathilda finden muss – und den Mörder.

Eine gnadenlose wie halsbrecherische Verfolgungsjagd durchs bayrische Voralpenland nach München beginnt, an deren Ende für Dima alles, was ihm noch geblieben ist, auf dem Spiel steht …Atemloser Thrill vom Feinsten!

Spannend, tragisch und in jeder Hinsicht ungewöhnlich. Der Thriller »Last Shot« von Hazel Frost ist genauso aufwühlend wie unterhaltsam. Für die Fans von Luc Bessons »Léon, der Profi« und »Breaking Bad«.

»Hazel Frost baut Höllen von heute – gewalttätig, bizarr, riskant, aber vor allem: sehr originell!« Thomas Wörtche

"Mit Absicht nutzt Hazel Frost sprachliche Wendungen, Vergleiche und Metaphern, die keineswegs zum Profil ihrer Figuren passen, dehnt so die Konventionen des Krimigenres bis an die Grenzen der Satire aus."

Hazel Frost, Jahrgang 1971, studierte Anglistik und Philosophie, sortierte Wühltische in Kaufhäusern, verkaufte Paketreisen und Versicherungen. In Frankreich führte sie Meinungsumfragen durch, in den Vereinigten Staaten verschrieb sie sich dem Clogging, und in Deutschland moderierte sie eine Live-Sendung im Fernsehen. Heute lebt sie mit ihrer Familie in der hessischen Provinz.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 01.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30642-0
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/3,2 cm
Gewicht 389 g
Auflage 2. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Schlechter Krimi

Ursula Raab, Thalia-Buchhandlung Max-Center

Da ich das Vorrecht genießen durfte, diesen Krimi vorab zu lesen, ging ich mit großen Erwartungen in die Geschicht. Jedoch hat mich der Aufbau, die Art der Erzählung und die Handlung im solchen absolut gelangweilt. Ich hab schon lange keinen so schlechten Krimi mehr gelesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
1
2
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2019
Bewertet: anderes Format

Rasante, skurille, blutige Story mit untypischen Protagonisten, eine schnörkellose Sprache und Bildgewalt. Hazel Frost schreibt frech, unverschämt und gibt dunklen Phantasie Raum!

Stil vor Substanz
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Auf einem entlegenen Parkplatz im bayerischen Voralpenland steht ein Auto mit mehreren Einschusslöchern. Im Innern des Wagens eine mit Kopfschüssen ausgelöschte Familie. Auf diesem Parkplatz kreuzen sich die Wege des vielleicht einzigen Überlebenden der Familie, Dima, der eiskalten Killerin November, des skurrilen Ermittlerduos ... Auf einem entlegenen Parkplatz im bayerischen Voralpenland steht ein Auto mit mehreren Einschusslöchern. Im Innern des Wagens eine mit Kopfschüssen ausgelöschte Familie. Auf diesem Parkplatz kreuzen sich die Wege des vielleicht einzigen Überlebenden der Familie, Dima, der eiskalten Killerin November, des skurrilen Ermittlerduos Horst Horst [sic!] und Kamilla Rosenstock, des gutherzigen Rettungssanitäters Laser, des kriminellen Odd Couples Betty und Slick und einiger weiterer Personen. Und man ahnt schnell, dass einige dieser Figuren das Ende dieses schießwütigen Romans nicht überleben werden... "Last Shot" ist dreckig, derb und vulgär und gerade deshalb sprachlich ein großes Lesevergnügen. Die Substanz, sprich die Raffinesse der Handlung, kann da leider nicht mithalten. Die wenige vorhandene Handlung besteht meistens darin, dass die Figuren in unterschiedlichen Konstellationen aufeinandertreffen und einander erschießen, überfahren etc. In vielen Rückblenden erfährt man langsam, wie die Charaktere eigentlich zueinander stehen und warum alles so kommen musste, wie es kommt. Leider hat mich "Last Shot" nur zu einem Teil begeistern können. Diese Geschichte würde meiner Ansicht nach gewinnen, wenn sie in einem gut gemachten Kinofilm erzählt würde, für einen Roman ist sie etwas zu dünn.

von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2019
Bewertet: anderes Format

Dieser Thriller ist voller Action, Wendungen und Überraschungen und besticht durch seine durchweg einzigartigen und teilweise durchgeknallten Figuren.


  • Artikelbild-0