Warenkorb

>>Geschenkideen zu Weihnachten - Buch-Schnäppchen, die begeistern*

Letzter Stollen

Ein Altaussee-Krimi

AUFRUHR IM AUSSEER LAND
Ausgerechnet an Gasperlmaiers Geburtstag KOMMT EIN TOURIST NICHT VON DER FÜHRUNG AUS DEM SCHAUBERGWERK SALZWELTEN ZURÜCK. Wo steckt er? Hat er sich im Stollen-Labyrinth verirrt, oder hat ihn jemand beiseitegeschafft? Hat das Verschwinden gar etwas mit den sagenumwobenen Kunstschätzen im Bergwerk zu tun? Statt zu feiern muss Gasperlmaier ermitteln - dabei wird ihm UNTER DER ERDE ganz flau im Magen. Dass der Vermisste bald darauf TOT AUFGEFUNDEN wird, macht es nicht besser.
Was zunächst so ausschaut, als wäre es schnell zu klären, entpuppt sich als komplizierter Fall für den Inspektor. Und dann treten auch noch VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER auf den Plan …

ERMITTLER DER HERZEN: GEWOHNT LIEBENSWERT UND UNGEWÖHNLICH HELDENHAFT
FRANZ GASPERLMAIER hat sich längst in die Herzen der österreichischen Leserinnen und Leser ermittelt: Mit LIEBENSWÜRDIGER TOLLPATSCHIGKEIT UND IN SEINEM GANZ EIGENEN TEMPO lässt er sich von seinem Instinkt leiten - und wird in seinem neuen Fall zum Helden, wächst über sich hinaus. Die ganze öffentliche Aufmerksamkeit, die ihm daraufhin zuteilwird, behagt Gasperlmaier aber gar nicht. Außerdem ist die Frau Doktor Kohlross, seine langjährige Ermittlungspartnerin, ganz offensichtlich verstimmt. UND SEIT NEUESTEM SPÜRT ER AUCH NOCH SO EIN SCHMELZENDES GEFÜHL, WENN ER SCHÖNE FRAUEN TRIFFT - wie soll man da konzentriert arbeiten?

KRIMISPANNUNG ZUM SCHMUNZELN
Der Gasperlmaier mag große Portionen, ganz gleich, ob es um Gulasch oder Wurstsalat geht. Sein neuer Fall hat davon einige zu bieten: EINE GROSSE PORTION AUTHENTISCH-LÄNDLICHE ATMOSPHÄRE, EINE GROSSE PORTION SPANNUNG UND EINE GROSSE PORTION HUMOR. Der Krimitisch ist reich gedeckt - also nichts wie zugreifen!

******************************************************************************************************************
"Man muss ihn einfach mögen, diesen Franz Gasperlmaier. Ich freu mich, dass er endlich wieder ermittelt!"

"Das Schöne an den Krimis von Herbert Dutzler ist, dass man das Gefühl hat, live dabei zu sein und dem Gasperlmaier bei seinen Ermittlungen wirklich über die Schulter zu schauen!"

********************************************************************************************************************

BISHER ERSCHIENEN SIND:
Letzter Kirtag
Letzter Gipfel
Letzte Bootsfahrt
Letzter Saibling
Letzter Applaus
Letzter Fasching
Portrait
Herbert Dutzler hat rund um den tollpatschigen Altausseer Polizisten Franz Gasperlmaier eine der beliebtesten Krimiserien in Buchform geschaffen. Bisher sind bei HAYMONtb sechs Fälle des urwüchsigen Ermittlers erschienen, zuletzt "Letzter Fasching" (2017). Mit den beiden Kriminalromanen "Die Einsamkeit des Bösen" (2016) und "Am Ende bist du still" (2018) zeigte er, dass es in seinen Krimis nicht nur gemütlich zugeht. Mit "Letzter Stollen" kehrt nun Franz Gasperlmaier, Inspektor der Herzen, auf die Krimibühne zurück.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 17.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-7910-5
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/3,5 cm
Gewicht 354 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 4783
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Chaotische Ermittlungen im Ausseer Land

Nina Oberngruber, Thalia-Buchhandlung Linz

Ich mag die Gasperlmaier-Romane. Der Protagonist lässt mich jedes Mal schmunzeln, wenn er sich als eigentlich tief traditionell verwurzelter Mensch mit den Herausforderungen der heutigen Zeit konfrontiert sieht, seien diese nun technischer oder gesellschaftlicher Natur. Und ich bin mir sicher, dass alle Fans der Reihe wieder begeistert sein werden. Trotzdem hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass es etwas leiser wird um den sympathischen Dorfpolizisten. Ein bisschen Luft ist raus, aber zugebenermaßen ist das ja auch schon der siebte Band der Reihe, und nach all den Hindernissen die Gasperlmaier bisher überwunden hat (seien sie nun hausgemacht oder nicht), scheint es nur logisch, dass er nicht mehr so leicht aus der Bahn geworfen werden kann. Damit verliert er für mich persönlich aber ein klein wenig von seinen doch so typischen, liebenswürdigen Charakterzügen. Trotzdem wurde ich wieder bestens unterhalten und außerdem wurde ich darin bestärkt, nun endlich mal, wie ich es mir schon seit Ewigkeiten vornehme, die Salzwelten zu besichtigen. Die passende Lektüre bei einem Ausflug ins Ausseer Land ist ja zum Glück schnell gefunden! :)

Ein Lesegenuss

Viktoria Roth, Thalia-Buchhandlung Liezen

Im 7.Band befindet sich Gasperlmaiers Tatort in der Tiefe des Salzbergwerks. Wieder ein herrlicher Ausseerkrimi, der gewohnt flüssig beginnt und mit der ein oder anderen überraschenden Wendung bis zum Schluss spannend bleibt. Mit jedem weiteren Band wächst einem der Franz Gasperlmaier mehr und mehr ans Herz.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
12
11
3
0
0

Der letzte Stollen
von einer Kundin/einem Kunden aus Natternbach am 07.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Habe schon einige Bücher von ihm gelesen immer wieder super toll !

Herbert Dutzler
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 27.07.2019

Seine Bücher sind immer gut . Auch sein neues Werk überzeugt mich.

nett
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 01.05.2019

der Krimi lehnt sich vom Stil und vor allem dem Protagonisten sehr an die "Kluftinger" Reihe an, ohne jedoch den eher subtilen, trockenen Humor und vor allem nicht den unaufdringlichen Tiefgang dieser zu erreichen - dennoch punktet der Autor durch die Ortskenntnis und eine gewisse Originalität im plot, der durchaus spannend und ... der Krimi lehnt sich vom Stil und vor allem dem Protagonisten sehr an die "Kluftinger" Reihe an, ohne jedoch den eher subtilen, trockenen Humor und vor allem nicht den unaufdringlichen Tiefgang dieser zu erreichen - dennoch punktet der Autor durch die Ortskenntnis und eine gewisse Originalität im plot, der durchaus spannend und angenehmerweise ohne "splatter" Details auskommt - ein gewisser Aufruf zum permanenten Alkoholgebrauch ist jeder und jedem, der "ländliche Wurzeln" hat sehr vertraut :) alles in allem durchaus lesenswert aber vom "Kultcharakter" Kluftingers leider weit entfernt