Meine Filiale

Ein Sohn ist uns gegeben

Commissario Brunettis achtundzwanzigster Fall

Commissario Brunetti Band 28

Donna Leon

(23)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
24,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,40

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

€ 24,70

Accordion öffnen
  • Ein Sohn ist uns gegeben

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 24,70

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 20,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 25,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 17,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Spanier Gonzalo Rodríguez de Tejeda hat im Kunsthandel ein Vermögen gemacht. Nun verbringt er seinen Lebensabend in Venedig. Was kommt dann? Soll die rigide Familie, die mit seinem freizügigen Lebenswandel noch nie einverstanden war, seine Schätze erben? Brunettis Schwiegervater fürchtet, seinem Freund Gonzalo könne Übles zustoßen. Der Commissario soll helfen – und verläuft sich beinahe in den Abgründen des menschlichen Herzens.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 22.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-07060-6
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/2,5 cm
Gewicht 331 g
Originaltitel Unto Us A Son Is Given
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Werner Schmitz
Verkaufsrang 3266

Weitere Bände von Commissario Brunetti

mehr

Portrait

Donna Leon

In Montclair, New Jersey wurde sie am 28.September 1942 geboren. Die Kriminalromanautorin Donna Leon studierte in ihrer Heimat Englisch und Englische Literatur, bevor sie 1965 im Alter von 23 Jahren das Land auf Dauer verließ. Sie setzte ihr Studium in Siena und Perugia fort und arbeitete später erst als Reisebegleiterin in Rom, dann als Werbetexterin in London und schließlich unterrichtete sie an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in China und Saudi-Arabien. Zurzeit lehrt Donna Leon Englische Literatur in Vicenza, an einer Außenstelle der Universität Maryland in einem US-Luftwaffenstützpunkt in der Nähe von Venedig. Seit 1981 ist Venedig auch zu ihrem Hauptwohnsitz geworden.
Für ihren Debütroman "Venezianisches Finale" (1992) ließ sie sich inspirieren durch das venezianische Opernhaus "La Fenice". Als sie mit einem Freund bei einer Probe anwesend war entstand die Idee, den Dirigenten in einem Roman umbringen zu lassen. Sofort kundschafteten sie das Haus aus, um Fluchtwege und genauere Details zum Ablauf zu bekommen. Das war der Ursprung und die Geburt der Reihe des Commissario Guido Brunetti. Seitdem brachte Donna Leon bisher jedes Jahr ein neues Abenteuer ihres erfolgreichen Commissario Brunetti. Die deutschen Bestsellerlisten hat Donna Leon erobert und gehört zum festen Bestandteil mit ihren jeweiligen neuen Kriminalromanen. Für ihren ersten Roman bereits erhielt sie Japans renommierten Suntory-Preis. Jedoch weigert sich die Autorin gegen die Veröffentlichung ihrer Romane in Italien, da Venedig zu ihrer Wahlheimat wurde und dort auch der Schauplatz ihrer Romane ist. Außerdem kritisiert Donna Leon oft die politischen Verhältnisse des Landes und möchte als nicht gebürtige Italienerin keine Unruhe stiften. Trotz alledem genießt sie den Erfolg den sie als Schriftstellerin hat. Der Großteil ihrer Krimireihe wurde bereits verfilmt oder ist als Hörspiel zu erwerben. Wenn Donna Leon mal nicht gerade an einem neuen Härtefall für ihren Commissario tüftelt, besucht sie leidenschaftlich gern die Oper.

Meinung der Redaktion
Donna Leon ist eine exakte Beobachterin. Sie beschreibt nicht nur Taten, sie seziert die Menschen, die Gesellschaft. Und ihr Brunetti - für viele Krimiliebhaber kultisch wie ein Maigret - ist kein eiskalter, korrupter Verbrechensaufklärer. Den mag Mann - und Frau.

Artikelbild Ein Sohn ist uns gegeben von Donna Leon

Buchhändler-Empfehlungen

Venedig lässt grüßen

Ursula Raab, Thalia-Buchhandlung Max-Center

Ich hab eine sehr lange Brunetti-Pause eingelegt, obwohl ich Donna Leon immer sehr gerne gelsesen habe. Dieser Krimi hat mich nicht durch seine Spannung, umso mehr aber durch seine herliche Beschreibung Venedigs und der Lebensweise in dieser besonderen Stadt überzeugt. Für alle Fans von Venedig und solche, die keine "blutigen" Krimis mögen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
14
6
2
0
1

Ein Sohn ist uns gegeben
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenzersdorf am 29.06.2020

Donna Leon ist eine Garantie für spannente Lektüre. Kein Buchautor kennt die Italjenische Gesellschaft so gut.

Bewährt guter Stil
von Daniela aus Berlin am 15.05.2020

... bewährt guter Stil, nur vielleicht auch ein bisschen langweilig...was wäre beim 28. Fall über italienischen Kaffee und / oder Essen noch zu schreiben? Der Fall wie immer Nebensache für mich.

von einer Kundin/einem Kunden am 11.05.2020
Bewertet: anderes Format

Ich werde nicht müde diese Reihe zu lesen, es ist immer wieder mein Highlight.


  • Artikelbild-0