Meine Filiale

Wow

Hundestories zum Staunen

detebe Band 24484

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Der unvergessliche Beobachter eines One-Night-Stands. Der Hund von Herrn Lehmann und einer, der dringend einen Job braucht. Ein Pudel, der unwillkommene Verehrer abwehrt, und ein Mensch, der selbst ein Vierbeiner gewesen ist: Sie alle sorgen für beste Unterhaltung.
Geschichten von Sven Regener, Paul Auster, Michael Ondaatje, André Heller, Yael Hedaya, Evelyn Waugh, Franz Kafka, Cees Nooteboom und vielen mehr.
Mit einer exklusiven Geschichte von Donna Leon.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Christine Stemmermann
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 28.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24484-7
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 17,7/11,1/1,7 cm
Gewicht 209 g
Auflage 1. Auflage

Weitere Bände von detebe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Hunde in der Literatur
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2020

Wie typisch für die Diogenes Anthologien Reihe gibt es eine ganze Menge Texte die in Ihrem Thema ganz unterschiedlich sind. Nicht in jeder Geschichte steht der Hund im Mittelpunkt, doch in jeder davon spielt der beste Freund des Menschen eine Rolle und so gibt dieses Buch eine gute Einsicht darin, wie der Hund in der Literatur w... Wie typisch für die Diogenes Anthologien Reihe gibt es eine ganze Menge Texte die in Ihrem Thema ganz unterschiedlich sind. Nicht in jeder Geschichte steht der Hund im Mittelpunkt, doch in jeder davon spielt der beste Freund des Menschen eine Rolle und so gibt dieses Buch eine gute Einsicht darin, wie der Hund in der Literatur wahrgenommen wird. Es gibt sowohl herzerwärmende, sehr niedliche Kurzgeschichten als auch sehr traurige. Da ist garantiert für jeden was dabei, zumal die Autoren in ihrer Motivation unterschiedlicher nicht sein könnten. Was man dazu noch anmerken kann, ist, dass die Geschichten merklich von älteren Autoren (ohne genau zu überprüfen würde ich sagen ab Ende 40) geschrieben wurden und dieses Alter auch etwa als Zielgruppe gewählt haben. Als junge Leserin kann ich allerdings Entwarnung geben: Die Kurzgeschichtensammlung lässt sich auch gut lesen wenn man nicht zur direkten Zielgruppe gehört (besonders, da es oft weniger um die teilnehmenden Menschen, als um ihre tierischen Begleiter geht).


  • Artikelbild-0