Meine Filiale

Menu surprise

Der elfte Fall für Bruno, Chef de police

Bruno, Chef de police Band 11

Martin Walker

(18)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
24,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,40

Accordion öffnen
  • Menu surprise

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 13,40

    Diogenes

gebundene Ausgabe

€ 24,70

Accordion öffnen
  • Menu surprise

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 24,70

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 10,99

Accordion öffnen
  • Menu surprise

    ePUB (Diogenes)

    Sofort per Download lieferbar

    € 10,99

    € 20,99

    ePUB (Diogenes)

Hörbuch (CD)

€ 28,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 18,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Bruno steht vor einer ungewohnten Herausforderung: Er soll in Pamelas Kochschule Feriengästen lokale Geheimrezepte beibringen. Die Messer sind gewetzt, doch die prominenteste Kursteilnehmerin fehlt: die junge Frau eines britischen Geheimdienstoffiziers, die sich auf Empfehlung ihrer Familie im Périgord erholen wollte. Bruno spürt sie auf – in einem vermeintlichen Liebesnest, das jedoch bald zum Schauplatz eines Doppelmords wird.

Martin Walker, geboren 1947 in Schottland, ist Schriftsteller, Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und war 25 Jahre lang bei der britischen Tageszeitung ›The Guardian‹. Er ist im Vorstand eines Think-Tanks für Topmanager in Washington. Seine ›Bruno‹-Romane erscheinen in 18 Sprachen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 24.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-07063-7
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18,8/12,4/2,7 cm
Gewicht 377 g
Originaltitel A Taste For Vengeance
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Michael Windgassen
Verkaufsrang 23701

Weitere Bände von Bruno, Chef de police

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Falsche Identität

Andrea Kropik, Thalia-Buchhandlung Gerasdorf

Eine tote Engländerin namens Monica Felder wird erstochen in einem Haus aufgefunden. Nahe davon wird ein Mann aufgehängt in einem Baum entdeckt. Er ist Ire und heißt McBride. Aber es stellt sich heraus, dass das eine falsche Identität ist. Der Mann der Toten liegt in Amerika im Krankenhaus, er hat Krebs. Er war Führungskraft des britischen militärischen Abschirmdienstes. McBride war britischer Geheimdienstler im Einsatz gegen die IRA. Die beiden hatten gemeinsam eine Sicherheitsfirma. McBride starb angeblich bei einem Einsatz in Bagdad, bei dem auch sehr viel Geld gestohlen wurde. Wer ist also der Mann? Welche Identität ist die richtige? Aber Brunos Leben wäre nicht vollständig ohne seine wunderbaren Freunde. So kocht er gekonnt bei Pamela für deren Feriengäste, und versucht ihren Aufenthalt interessant zu gestalten. Er ist dabei ganz in seinem Element. Es geht bei diesem Krimi eigentlich gar nicht um den Mord, sondern um das französische Lebensgefühl. Man schmeckt die köstlichen Gerichte, die Bruno zubereitet, richtig auf der Zunge. Wenn er von seiner Heimat begeistert ist, sieht man die schöne Landschaft vor sich. Das Buch ist ein Ausflug in das wunderbare Frankreich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
9
4
3
1
1

Krimigeschichte mit historische Fakten und Vorliebe für gutes Essen
von RoRezepte am 30.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Menu surprise ist der elfte Fall von Bruno, Chef de police und mein erstes Buch von Martin Walker. Als Neuling dieser Reihe wird man mitten in ein funktionierendes und vollbesetztes Stadtleben hineingezogen. Bruno wird zu Beginn des Buches frisch befördert und ist ab sofort nicht mehr nur für seinen Ort zuständig. Mirenda und Pa... Menu surprise ist der elfte Fall von Bruno, Chef de police und mein erstes Buch von Martin Walker. Als Neuling dieser Reihe wird man mitten in ein funktionierendes und vollbesetztes Stadtleben hineingezogen. Bruno wird zu Beginn des Buches frisch befördert und ist ab sofort nicht mehr nur für seinen Ort zuständig. Mirenda und Pamela, Freundinnen von Bruno, führen zusammen einen Reiterhof, der in den kälteren Jahreszeiten zusätzliche Kochkurse anbieten. Und hier beginnt die Geschichte: eine Kochkursteilnehmerin ist verschwunden. Kurz darauf wird Monika Felder, Engländerin und Frau eines einflussreichen und 30 Jahre älteren Mannes, ermordet aufgefunden. Außerdem wird die Leiche eines junges Mannes im angrenzenden Wald erhängt aufgefunden. Was war passiert? Selbstmord? Eine Ehe-, Treue- oder Familientat? Gab es Eifersucht oder gar Rache? Oder gab es eine andere persönliche Motivation? Und warum interessiert sich die IRA, die Irish Republican Army, und der britische Geheimdienst für diesen Vorfall? Der Autor Martin Walker scheint es zu lieben historische Fakten in seine Krimigeschichten einzubauen, sodass es scheinbar weniger um den Mord, als auch um die politischen Situationen geht. Leider ziehen sich Hintergründe und andere Nebensächlichkeiten zusehen, sodass der Spannungsbogen auf Dauer leidet. Umso schöner ist, dass der Autor eine Vorliebe für gutes Essen, besondere Zutaten und Kochtechniken hat: Bruno, als Chef de cuisine, lässt sowohl daheim für Freunde, als auch bei Miranda’s Kochkursen den Löffel schwingen. Autor Martin Walker hat mit seiner Frau sogar ein Kochbuch geschrieben, angelehnt an seinen Bruno: Brunos Kochbuch.

Martin Walker , Menü surprise
von einer Kundin/einem Kunden aus Bornheim am 11.03.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe schon einige Bücher von diesem Autor gelesen. Es wurde mit jedem Buch schlechter. Dieser Roman war eine Zumutung. Ich habe mich sehr darüber geärgert. Es war einfach nur Zusammengeschrieben. Schade um das Geld.

Menu surprise
von Timo Funken am 19.07.2019

Spannend und einfallsreich. Auch diese Fortführung ist gelungen und hat mich in den Bann gezogen. 4 Sterne von meiner Seite. Liebe Grüße Timo Funken


  • Artikelbild-0