Meine Filiale

Der Fall des verschwundenen Lords

Ein Enola-Holmes-Krimi: Band 1

Nancy Springer

(26)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung


Das Buch zum Netflix-Film mit Millie Bobby Brown, Henry Cavill und Helena Bonham Carter

Anders als ihre berühmten älteren Brüder Sherlock und Mycroft führt Enola Holmes ein freies aber abgeschiedenes Leben auf dem Land – bis eines Tages ihre Mutter verschwindet und ihr neben versteckten Banknoten auch einige verschlüsselte Hinweise hinterlässt. Heimlich macht sich Enola auf den Weg ins düstere viktorianische London, um ihre Mutter zu suchen. Doch dort wird sie in die Entführung eines jungen Lords verwickelt und muss in zwielichtigen Gegenden vor mörderischen Gaunern fliehen – immer auf der Hut vor ihren scharfsinnigen Brüdern, die sie zur Erziehung in ein Internat stecken wollen. Wird sie es zwischen all dem Chaos schaffen, die Hinweise zu entschlüsseln und gleichzeitig dem Internat zu entkommen? Der erste Band einer rasant spannenden Buch-Serie über die sympathische kleine Schwester von Meisterdetektiv Sherlock Holmes.

 

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95728-260-6
Verlag Knesebeck
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/2,5 cm
Gewicht 362 g
Originaltitel The Case of the Missing Marquess
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Nadine Mannchen
Verkaufsrang 4825

Buchhändler-Empfehlungen

Lernen Sie eine neue sympathische Detektivin kennen

Tamara Zoltan, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Enola Holmes ist die bezaubernde Protagonistin und kleine Schwester von Sherlock Holmes. Als ausgerechnet an ihrem Geburtstag ihre Mutter von einer Veranstaltung nicht mehr zurückkommt, verständigt sie sofort ihre erwachsenen Brüder. Doch nach erfolgloser Suche nach der Mutter, beschließen diese, sie in ein Internat zu stecken. Aber Enola gibt nicht auf und so läuft sie von zuhause weg, um ihre Mutter zu finden. Zum Glück ist Enola genauso scharfsinnig wie ihre Brüder und so macht es äußerst viel Freude, sich mit ihr auf dieses Abenteuer zu begeben. Für alle Leserinnen und Leser von Flavia de Luce.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
15
10
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2021
Bewertet: anderes Format

Ein Mädcheninternat, Benimmregeln und Kleider? Nicht für Enola Holmes. Mit viel Witz lässt die toughe und einfallsreiche Enola den Leser in das 1800 eintauchen, versprüht mit ihrer Lebendigkeit Abenteuerlust und trickst dabei noch ihre "Meisterdetektiv" Brüder aus.

Wow! Genialer Auftakt
von Tiana_Loreen am 05.12.2020

Ich bin süchtig…süchtig nach den Abenteuern der kleinen Schwester von Sherlock Holmes! Inhalt: Anders als ihre berühmten älteren Brüder Sherlock und Mycroft führt Enola Holmes ein freies aber abgeschiedenes Leben auf dem Land – bis eines Tages ihre Mutter verschwindet und ihr neben versteckten Banknoten auch einige verschlü... Ich bin süchtig…süchtig nach den Abenteuern der kleinen Schwester von Sherlock Holmes! Inhalt: Anders als ihre berühmten älteren Brüder Sherlock und Mycroft führt Enola Holmes ein freies aber abgeschiedenes Leben auf dem Land – bis eines Tages ihre Mutter verschwindet und ihr neben versteckten Banknoten auch einige verschlüsselte Hinweise hinterlässt. Heimlich macht sich Enola auf den Weg ins düstere viktorianische London, um ihre Mutter zu suchen. Doch dort wird sie in die Entführung eines jungen Lords verwickelt und muss in zwielichtigen Gegenden vor mörderischen Gaunern fliehen – immer auf der Hut vor ihren scharfsinnigen Brüdern, die sie zur Erziehung in ein Internat stecken wollen. Wird sie es zwischen all dem Chaos schaffen, die Hinweise zu entschlüsseln und gleichzeitig dem Internat zu entkommen? (© Knesebeck) Meine Meinung: Ich bin durch eine Rezension auf diese Reihe gestoßen und ich bin so froh, dass es so gekommen war. Denn obwohl ich normalerweise nicht so verrückt nach Sherlock Holmes bin, sprach mich die Geschichte seiner kleinen Schwester Enola Holmes sofort an. Enola ist 14 Jahre alt und lebt bei ihrer Mutter, abgeschieden von den ganzen Zwängen der damaligen Zeit. Als ihre Mutter verschwindet, ruft sie ihre beiden Brüder Mycroft und Sherlock Holmes zu Hilfe. Tja, und ihre Brüder sind nicht über Enolas Erscheinungsbild geschweige denn der Erziehung begeistert, denn eine junge Frau hat sich zu benehmen, um eine gute Ehepartie zu sein. Bevor sie ins Internat gesteckt wird, flüchtet das junge Mädchen und steckt plötzlich mitten in der Ermittlung, den verschwundenen Lord mit dem unaussprechlichen Namen (sorry, ging bei mir gar nicht) zu suchen. Ich mag Enola, da sie ihrer Zeit voraus, klug ist, geistreich handelt und ihren Brüder zeigt, dass ein weibliches Wesen auch intelligent sein kann. Sie stolpert zwar von einer Gefahr in die nächste, aber dennoch meistert sie ihren ersten Fall ziemlich gut. Sie ist wie ihr Bruder Sherlock, sehr kreativ, wenn es um Verkleidungen geht und baut sich ihr Leben in London auf. Anders als Enola konnte ich Mycroft so gar nicht leiden. Er ist schrecklich und lebt genau nach dem Schema der damaligen Zeit: Frauen gehören in eine Ehe und sind von sich aus vielleicht vieles, aber nicht klug. Und daher liebe ich es, wenn Enola es mal wieder schafft, ihm genau das Gegenteil zu beweisen. Sherlock ist anders, auch wenn er natürlich Enola auch im Internat in Sicherheit wissen will. Ob er erkennt, dass sie besser im Leben klarkommt, als es in einem Internat tun würde? Die Schreibweise ist flüssig und reißt mit. Der erste Teil des Buches zog sich zwar etwas, aber in dem Moment, wo Enola flieht, zog die Spannung stark an. Die Seiten flogen dahin und gespannt beobachtete ich dabei, was die junge Holmes alles in London erlebt. Fazit: Nach diesem Band weiß ich bereits, dass die anderen auch ganz bald gelesen werden! Ich mag Enola und ihre Dankweise und ich liebe es, wie sie ihre Brüder austrickst. Der Auftakt der ENOLA HOLMES Reihe bekommt von mir trotz anfänglichen Länge volle 5 von 5 Federn, da es mich dann umso mehr fesseln konnte!

Enola Holmes muss man einfach lieben!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2020

Die Romanvorlage zum wunderbaren Netflix Film: nach dem plötzlichen Verschwinden ihrer Mutter muss Enola Holmes, vergessene kleine Schwester des berühmten Detektivs, auf sich allein gestellt ermitteln. Eine toll erzählte Krimireihe mit einer taffen, sympathischen Heldin. Klasse!


  • Artikelbild-0