Meine Filiale

Dark Call - Du wirst mich nicht finden

Thriller Neuerscheinung

Holly Wakefield Band 1

Mark Griffin

(139)
eBook
eBook
8,99
bisher 11,99
*befristete Preissenkung des Verlages.
8,99
bisher 11,99 *befristete Preissenkung des Verlages.
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,30

Accordion öffnen

Klappenbroschur

€ 15,50

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 13,29

Accordion öffnen

Beschreibung

»Dark Call. Du wirst mich nicht finden« ist der furiose Start einer hochspannenden Thriller-Serie um die Forensikerin Holly Wakefield, die sich auf Serienmörder spezialisiert hat. Für alle Fans von Simon Beckett, Chris Carter und Michael Robotham.

TRAUST DU DICH, IN DIE AUGEN EINES KILLERS ZU SCHAUEN ...?

Holly Wakefield arbeitet als Kriminalpsychologin. Ihr Spezialgebiet: Serienmörder. Es gibt einen guten Grund, weshalb sie die Beste in ihrem Job ist - aber den behält sie für sich. Als Detective Inspector Bishop von der Met Police Holly kontaktiert, um einen Mordfall zu untersuchen, ist Holly entsetzt von den brutal zugerichteten und theatralisch positionierten Leichen. Bishop sieht diese Verstümmelungen nicht zum ersten Mal, und bald ist klar: Da draußen ist ein Serienmörder. Und er wird wieder töten.

Holly ist es gewohnt, sich in die Psyche von Mördern hineinzuversetzen. Aber dieser Killer hat etwas mit ihr gemeinsam, das sie seit Ewigkeiten geheim hält. Zum ersten Mal seit ihrer Kindheit ist Holly gezwungen, sich ihrer dunklen Vergangenheit zu stellen ...

»Seinen Namen sollten sich Thrillerfans merken: Das Krimidebüt des Drehbuchautors und Schauspielers Mark Griffin ist so wendungsreich wie virtuos.«
Hörzu

»Der Start seiner Krimiserie punktet als Pageturner, der wendungsreich überrascht.«
Kulturnews

»Der britische Autor Mark Griffin brennt ein Feuerwerk grandioser Einfälle ab.«
Sächsische Zeitung

»Mit dem Thriller "Dark Call" liefert Autor Mark Griffin das, was Thriller-Leser am meisten lieben: lokomotivenstarke Spannung, die dampfschnaubend in den Text zieht - und das von der ersten Zeile an-, und Hauptfiguren, die man gern bei ihrer Arbeit begleitet und bei denen man über kurz oder lang das Gefühl entwickelt, mithelfen zu müssen.«
NDR Kultur

»Ein viel versprechendes Debüt. Von diesem Autor und seiner Psychiaterin will man mehr lesen«
Südwest Presse

»Fulminanter Auftakt einer Reihe um die Londoner Forensik-Psychologin Holly Wakefield, die das Zeug zu einer neuen Serienheldin hat.«
Ekz Bibliotheksservice

»Ein beeindruckendes Debüt.«
NDR

»Griffin hat zwei sympathische, verkorkste Helden und eine abwechslungsreiche Geschichte zu erzählen, die sich genau im erträglichen Maß an kleinen bizarren Details weidet.« WDR 5

»Das Debüt von Mark Griffin hat alles, was ein guter Thriller braucht.« Wochenpost

»Packender Lesestoff mit flüssigem Schreibstil, aber nichts für zarte Gemüter.« Mainhattan Kurier

»Mark Griffin beweist ein Feingespür für die Folgen von physischen und psychischen Traumata, ohne die Hoffnung auf Linderung, vielleicht gar Erlösung vorschnell zu begraben.« NZZ am Sonntag

Mark Griffin wurde 1968 in Hampshire geboren und begann seine Autorenkarriere mit drei Goldmedaillen beim Hampshire Writing Festival, bevor er 1996 nach Los Angeles zog. Dort arbeitete er als Film- und Theaterschauspieler sowie Drehbuchautor für Warner Brothers, 20th Fox und Universal. Fünfzehn Jahre später kehrte er nach England zurück und schrieb weiterhin Drehbücher und Theatherstücke. »Dark Call. Du wirst mich nicht finden« ist sein furioses Thrillerdebüt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783959678001
Verlag HarperCollins
Originaltitel When Darkness Calls
Dateigröße 3196 KB
Übersetzer Conny Lösch
Verkaufsrang 138

Weitere Bände von Holly Wakefield

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Tolles Thriller Debüt

Eva Zwickl, Thalia-Buchhandlung Lanzenkirchen

Der Auftakt zur Holly Wakefield Reihe ist ein fesselnder Thriller geworden. Die forensische Psychologin Holly Wakefield löst ihren ersten Fall souverän. Mark Griffin hat ein spannendes Thriller Debüt verfasst. Die Charaktere sind wohl durchdacht, spannend mit einem fulminanten Finale. Sehr gelungen. Freuen wir uns auf den zweiten Band.

Der Schein trügt

Andrea Kropik, Thalia-Buchhandlung Gerasdorf

Holly ist eine junge forensische Psychologin, die Vorlesungen hält und auch noch in einer Klinik arbeitet. Dann wird sie von Inspector Bishop zu ihrem ersten Mordfall hinzugezogen. Sie soll ein Täterprofil erstellen. Es stellt sich heraus, dass es sich um einen Serienmörder handelt, der seine Opfer grausam tötet und verstümmelt. Ein Hinweis ist ein kleines Glöckchen, und dass ein Stück von der Tapete fehlt. Was niemand ahnt: Holly hat ein schreckliches Geheimnis, und das würde sie gerne für sich behalten. Trotzdem klappt die Zusammenarbeit zwischen ihr und Bishop sehr gut. Als sie dem Täter endlich näher kommen, ist es für Holly fast zu spät. Ein richtig guter, spannender Krimi. Mich hat er von der ersten bis zur letzten Seite gepackt, und das Ende ist wirklich eine Überraschung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
139 Bewertungen
Übersicht
76
47
13
3
0

Eine Profilerin mit düsterer Vergangenheit
von Stephanie Ertli am 14.07.2020

Inhaltsangabe: Holly Wakefield arbeitet als Kriminalpsychologin. Ihr Spezialgebiet: Serienmörder. Es gibt einen guten Grund, weshalb sie die Beste in ihrem Job ist – aber den behält sie für sich. Als Detective Inspector Bishop von der Met Police Holly kontaktiert, um einen Mordfall zu untersuchen, ist Holly entsetzt von den brut... Inhaltsangabe: Holly Wakefield arbeitet als Kriminalpsychologin. Ihr Spezialgebiet: Serienmörder. Es gibt einen guten Grund, weshalb sie die Beste in ihrem Job ist – aber den behält sie für sich. Als Detective Inspector Bishop von der Met Police Holly kontaktiert, um einen Mordfall zu untersuchen, ist Holly entsetzt von den brutal zugerichteten und theatralisch positionierten Leichen. Bishop sieht diese Verstümmelungen nicht zum ersten Mal, und bald ist klar: Da draußen ist ein Serienmörder. Und er wird wieder töten. Cover: Das Cover passt gut zur Geschichte und ist auffällig. Das Farbspiel mit Rot und Blau gefällt mir gut und hebt die Seite der Polizei hervor. Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird von Außen aus mehreren Sichtweisen erzählt. Am meisten von Holly, doch Polizist Bishop kommt auch ab und an zu Wort. Ganz selten bekommt man einen Einblick in die Sicht des Täters. Jedoch erhöht das die Spannung. Spannung/Story: Die Geschichte geht langsam los. Man findet sich erstmal mit Erklärungen und Personenbeschreibungen zurecht. Allenvoran Holly. Die Protagonistin war mir nicht ganz so sympathisch. Irgendwas an ihr hat mich von anfang an gestört und als ihre persöhnliche Geschichte offengelegt wurde, überraschte mich das nicht. Officer Bishop hingegen war mir wesentlich mehr zugetan, auch wenn er nicht oft selbst zu Wort kam. Auch wenn ich mir das leichte prickeln zwischen den beiden gut Vorstellen konnte, passte es für mich nicht wirklich zur Geschichte und hat mich eher verwirrt, als angesprochen. Die Geschichte selber steckt voller unerwarteter Wendungen und immer weiter ansteigender Spannung. Die Suche nach dem Täter und seiner Vergangenheit scheint erst ein unwirrbares Konstrukt zu sein, die Auflösung am Ende jedoch einfach Klasse. Es passte alles sehr stimmig zusammen und hätte sogar ein realer Fall sein können. Was mich besonders überrascht hat, wie viel Wissen über wahre Mörder Mark Griffin eingebaut hat. Allen voran berühmte Beispiele wie Ted Bundy. Deren psychologische Profile und die Arbeit der Polizei und eines Profiler harmonierten perfekt. Ein Thriller der es aufjedenfall in sich hat und deren Beschreibungen nichts für schwache Nerven ist. Fazit: Ein Thriller, der mich unerwarteterweise Überzeugt hat und den ich kaum aus der Hand legen konnte.

von einer Kundin/einem Kunden am 02.07.2020
Bewertet: anderes Format

Ein durchaus gelungenes Thriller-Debüt. Ein bisschen Hannibal Lecter und Simon Beckett. Packend von der ersten Seite an und ein rasantes Ende. Lesenswert!!!

Hat gute Ansätze
von einer Kundin/einem Kunden aus Castrop-Rauxel am 03.06.2020

Von der Story ziemlich interessant und auch spannend. Manchmal jedoch eher langatmig und dann auch nicht nachvollziehbare Sprünge innerhalb der Kapitel. Der Showdown am Ende ist dann aber fesselnd.


  • Artikelbild-0