Warenkorb
 

Bad Boss

New York Bachelors Band 2

Weitere Formate

Ja, Wes ist gut im Bett. Und dank der Bad Bachelors App weiß das ganz New York ...

Wes Evans, Sohn eines Broadway-Produzenten, möchte endlich selbst etwas erreichen. Der sexy Millionär ist für seine preisverdächtigen Auftritte auf der Bühne bekannt. Doch seit die Bad Bachelors App erschienen ist, scheint die ganze Welt nur noch über sein Privatleben zu sprechen. Als er durch Zufall eine talentierte Balletttänzerin entdeckt, weiß er, dass sie genau das ist, was er braucht, um seiner neuen Show zum Erfolg zu verhelfen.

Remi Drysdale hatte nur einen Gedanken, als sie aus Australien floh und nach New York zog: Niemals wieder Arbeit mit Privatem zu mischen. Und mit Wes zu arbeiten ist die perfekte Chance, um ihre Karriere zu retten. Deshalb nimmt sich Remi vor, nichts mit dem Mann anzufangen, der ihre berufliche Zukunft in seinen Händen hält. Egal wie sehr er ihr Avancen macht und wie gut seine Bewertungen bei Bad Bachelors sind ...

Von Stefanie London sind bei Forever by Ullstein erschienen:
Bad Bachelor (New York Bachelors 1)
Bad Boss(New York Bachelors 2)
Bad Billionaire (New York Bachelors 3)

Portrait

Stefanie London stammt ursprünglich aus Australien, lebt aber inzwischen mit ihrem ganz persönlichen Helden in Toronto. Sie ist USA Today und iBooks Bestseller Autorin und hat bereits mehr als fünfzehn Liebesromane veröffentlicht. Für ihre Bücher erhielt sie verschiedene renommierte Auszeichnungen. Stefanie wuchs in einer Familie von Frauen auf, die es lieben zu lesen. Sie absolvierte ein Studiumder Betriebswissenschaft und arbeitete eine Zeit lang im Kommunikationsbereich, bevor sie zum Romanschreiben fand. Stefanie liebt es, die ganze Welt zu bereisen. Sie hat eine Schwäche für guten Kaffee, Lippenstift, Love Storys und alles, was mit Zombies zu tun hat.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958183346
Verlag Forever
Originaltitel Bad Reputation
Dateigröße 2701 KB
Übersetzer Christiane Bowien-Böll
Verkaufsrang 1881
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von New York Bachelors

  • Band 1

    140055684
    Bad Bachelor
    von Stefanie London
    (86)
    eBook
    4,99
  • Band 2

    140020974
    Bad Boss
    von Stefanie London
    (25)
    eBook
    4,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    140020958
    Bad Billionaire
    von Stefanie London
    (26)
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
12
10
3
0
0

Bad Boss
von fuddelknuddel am 01.08.2019
Bewertet: Einband: Paperback

„Wes Evans, Sohn eines Broadway-Produzenten, möchte endlich selbst etwas erreichen. Der sexy Millionär ist für seine preisverdächtigen Auftritte auf der Bühne bekannt. Doch seit die Bad Bachelors App erschienen ist, scheint die ganze Welt nur noch über sein Privatleben zu sprechen. Als er durch Zufall eine talentierte Balletttän... „Wes Evans, Sohn eines Broadway-Produzenten, möchte endlich selbst etwas erreichen. Der sexy Millionär ist für seine preisverdächtigen Auftritte auf der Bühne bekannt. Doch seit die Bad Bachelors App erschienen ist, scheint die ganze Welt nur noch über sein Privatleben zu sprechen. Als er durch Zufall eine talentierte Balletttänzerin entdeckt, weiß er, dass sie genau das ist, was er braucht, um seiner neuen Show zum Erfolg zu verhelfen. Remi Drysdale hatte nur einen Gedanken, als sie aus Australien floh und nach New York zog: Niemals wieder Arbeit mit Privatem zu mischen. Und mit Wes zu arbeiten ist die perfekte Chance, um ihre Karriere zu retten. Deshalb nimmt sich Remi vor, nichts mit dem Mann anzufangen, der ihre berufliche Zukunft in seinen Händen hält. Egal wie sehr er ihr Avancen macht und wie gut seine Bewertungen bei Bad Bachelors sind …“ (Klappentext vom Verlag) „Bad Boss“ ist bereits der zweite Band der Trilogie um die New York Bachelors, beziehungsweise um die drei Freundinnen Remi, Annie und Darcy. Die Bände sollten auch in ihrer richtigen Reihenfolge gelesen werden, da es bezüglich der App „Bad Bachelors“, die in allen Teilen eine entscheidende Rolle spielt, Fortschritte und Entwicklungen im Laufe der Bücher gibt, die man zwar auch versteht, wenn man zum Beispiel mit Band zwei beginnt, was es dann aber unnötig macht, den ersten Teil noch zu lesen, oder zumindest einen großen Teil der Spannung entfallen lässt. Wie schon bei Band eins wird leider nicht aus der Ich-Perspektive der Figuren geschrieben, sodass bei mir als Leser die Verbindung zu Remi und Wes ein wenig auf der Strecke blieb. Der Schreibstil jedoch war anschaulich und fesselnd, sodass man das Buch relativ fix beenden kann, wenn man sich auf die Geschichte einlässt. Mir hat bei diesem Buch auch das Thema Ballett oder generell Tanz und Show sehr gut gefallen, darüber habe ich in diesem Genre glaube ich noch nie oder zumindest sehr selten gelesen. Allerdings hingen mir die ganzen französischen Ballett-Begriffe für all die Verrenkungen und Figuren irgendwann zum Hals raus, da ich mir auch so gar nichts unter ihnen vorstellen konnte, auch wenn es teilweise versucht wurde, zu erklären. Remi hat mich, auch wenn ich nicht so intensiv mit ihr mitgefühlt habe, beeindruckt. Ihre Vergangenheit in Australien war heftig und das, was sie durchmachen musste, wirklich hart, sodass es schon an ein Wunder grenzt, dass sie nicht gänzlich die Flinte ins Korn geworfen hat. Sie wurde aufs Übelste hintergangen und grundlegend falsch behandelt, das hat mich mein Lesen erstaunlich doll aufgeregt. Andererseits hat es mich genauso wütend gemacht, dass sie mit Wes einen sehr ähnlichen Fehler begangen hat, von dem man meinen könnte, dass sie ihn aufgrund der Narben, die Australien ihr zugefügt hat, nicht noch einmal in irgendeiner Art und Weise wiederholen würde. Wes dagegen hat das typische Reiche-Jungs-Problem, dass niemand ihn richtig für voll nimmt und als eigenständigen Künstler sieht, sondern ihn immer nur mit seiner Familie in Verbindung bringt. Er will um jeden Preis die Unabhängigkeit, die sein großartiger Ruf als Liebhaber und seine durchweg positiven Bewertungen bei Bad Bachelors ihm allerdings zu zerstören drohen. Schon schlimm, wenn man eine wohlhabende Familie und die freie Auswahl unter New Yorks Singlefrauen hat.. Mir war Wes leider nicht sympathisch. Er ist mir mit seinen First-World-Problems auf den Keks gegangen, so etwas kann ich nämlich gar nicht ab. Durch die Erzählperspektive fehlt der Story wie schon ihrem Vorgänger einfach eine gewisse Tiefe, die es für eine gute New-Adult-Geschichte braucht. So wirkten die Bettszenen platt auf mich, die Beziehung von Remi und Wes nicht intensiv genug und die restlichen Figuren alle mehr oder weniger kalt und gleichgültig, auch wenn das sicher nicht die Intention war. Mein Fazit: Spannendes Thema, gut gewähltes Setting, aber zu wenig Gefühl und Tiefe. Wie schon bei Band 1 reicht es auch hier nur für 3,5 beziehungsweise gerundete 4 von fünf Sternen.

Ein Mann der wie fürs Bett geschaffen ist.
von thousand.and.one.book am 05.07.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Den Roman "Bad Boss" von Stefanie London habe ich beim Foreververlag vor ein paar Wochen bekommen und nun endlich gelesen. Am Anfang habe ich mich vom Titel in dir irre führen lassen den da war nichts mit einem bösem Chef oder der gleichen und auch das Cover hat mich andere Dinge erahnen lassen. Es geht darum für seine Träum... Den Roman "Bad Boss" von Stefanie London habe ich beim Foreververlag vor ein paar Wochen bekommen und nun endlich gelesen. Am Anfang habe ich mich vom Titel in dir irre führen lassen den da war nichts mit einem bösem Chef oder der gleichen und auch das Cover hat mich andere Dinge erahnen lassen. Es geht darum für seine Träume zu kämpfen und sich nicht beirren zu lassen. Der Roman besticht mit Witz und Klasse und gerade die Kommentare die zwischendurch eingefügt sind haben mich immer wieder zum schmunzeln gebracht. Ein witziges Buch mit einem Protagonisten der wie fürs Bett geschaffen ist , sei es zum lesen oder für andere Ding. 4 von 5

Die Bad Bachelors App richtet wieder ordentlich Gefühlschaos an. Die Mädelsclique ist immernoch sympathisch.
von Sabrina Schneider am 02.07.2019

Hier ist der 2. Teil der Bad Bachelor Serie und auch hier richtet die App wieder Gefühlschaos an. Die Geschichte ist in einem angenehm zu lesenden Schreibstil gehalten. Remi eine sympathisch australische Ballettänzerin und als Gegenstück Wes ein aus guten Haus stammender Tänzer der eine besondere Tanzshow am Broadway ze... Hier ist der 2. Teil der Bad Bachelor Serie und auch hier richtet die App wieder Gefühlschaos an. Die Geschichte ist in einem angenehm zu lesenden Schreibstil gehalten. Remi eine sympathisch australische Ballettänzerin und als Gegenstück Wes ein aus guten Haus stammender Tänzer der eine besondere Tanzshow am Broadway zelebrieren will. Die Zerissenheit und Gefühle werden schön deutlich transportiert durch die wechselnde Sicht auf die Charaktere. Die Bad Bachelors App finde ich immernoch ein cooles Plotthema was hier in eine komplette andere Richtung die Wirkung entfaltet nachdem Darcy ihren Reed bekommen hat. Die Clique der Mädels spielt immernoch eine grosse Rolle bekommt jetzt noch mehr Bedeutung und das macht weiterhin Spaß zu verfolgen. Jetzt hab ich noch Bad Billionaire vor mir bin neugierig und freue mich auf diesen dritten Teil. Von mir gibt es 4 starke Sterne für Bad Boss.