>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Sanfte Entspannung bei Zähneknirschen

Warum Stress die Zähne krank macht. Neue Kraft durch richtiges Atmen. Muskeln entkrampfen - Stress besiegen. Übungen für mehr Gelassenheit

(1)
Warum Stress die Zähne krank macht Neue Kraft durch richtiges Atmen Muskeln entkrampfen - Stress besiegen Übungen für mehr Gelassenheit

Immer mehr junge, berufstätige Menschen kommen mit Kiefergelenkschmerzen, zerstörtem Zahnschmelz und Zahnfleischentzündungen in die Zahnarztpraxen. In den meisten Fällen sind diese Beschwerden das Ergebnis einer verspannten Kiefermuskulatur und nächtlichen Zähneknirschens (Bruxismus). Die klassische zahnärztliche Behandlung durch den Einsatz einer Aufbiss-Schiene wirkt den schädlichen Auswirkungen des Knirschens auf Zähne und Kiefer zwar wirkungsvoll entgegen - die eigentlichen Ursachen lassen sich damit jedoch nicht beheben. Daher raten auch Zahnärzte und Kieferorthopäden als langfristig wirksame Maßnahme zu gezielten Entspannungsübungen. ·Wie sich Stress auf die Gesichts-, Nacken- und Schultermuskulatur auswirkt ·Wenn Probleme nachts zermalmt werden ·Wie Sie Stresssymptome auflösen und Zähneknirschen verhindern können ·24 Atem- und Entspannungsübungen aus dem Yoga, der Progressiven Muskelentspannung und dem Autogenen Training.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum August 2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-928554-55-8
Verlag Joy Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 23,8/16,7/1 cm
Gewicht 233 g
Abbildungen mit Illustrationen 23 cm
Buch (Taschenbuch)
13,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Sanfte Entspannung bei Zähneknirschen

Sanfte Entspannung bei Zähneknirschen

von Petra Schwarz
(1)
Buch (Taschenbuch)
13,40
+
=
Das KieferHeilbuch

Das KieferHeilbuch

von Inka Jochum
Buch (gebundene Ausgabe)
10,30
+
=

für

23,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Bruxismus - good bye
von Bernd Zemek aus Waiblingen am 25.08.2006

Leiden Sie unter Bruxismus? Wenn nein, seien Sie froh. Wenn ja, wissen Sie, was das bedeutet. Irgendwann hatten Sie einen Schmerz im Kiefergelenk, der sich womöglich langsam über den ganzen Schädel ausbreitete. Irgendwann gingen Sie dann zum Orthopäden, der ratlos mit den Schultern zuckte. Irgendwann suchten Sie dann Ihren... Leiden Sie unter Bruxismus? Wenn nein, seien Sie froh. Wenn ja, wissen Sie, was das bedeutet. Irgendwann hatten Sie einen Schmerz im Kiefergelenk, der sich womöglich langsam über den ganzen Schädel ausbreitete. Irgendwann gingen Sie dann zum Orthopäden, der ratlos mit den Schultern zuckte. Irgendwann suchten Sie dann Ihren Zahnarzt auf. Und wenn Sie großes Glück hatten, stellte dieser fest, dass Sie bei Nacht mit den Zähnen knirschen. Und das mit einer Kraft, mit der Sie Stromkabel durchbeißen könnten. Und man verpasste Ihnen eine Schiene. So ein Plastikteil, das Sie sich bei Nacht über die Zähne schieben. Nicht nur, dass Sie sich dann anhören wie Hans Moser höchst persönlich, auch sonst ist es nicht die wahre Freude für sich und den Lebenspartner. Gleichwohl hilft dieses Plastikteil diesen Schmerz im Kiefergelenk zu vertreiben. Aber so richtig gewöhnen will man sich nicht daran. Aber auch wenn Sie dieses Plastikteil haben: die Wirkung des Zähneknirschens wird bekämpft, nicht jedoch die Ursache. Und die Ursachen sind - wie bei so manchen Krankheiten - meistens Stress, Ängste, Anspannungen. In dem nun erschienenen Buch 'Sanfte Entspannung bei Zähneknirschen' von Frau Dr. Petra Schwarz jedoch werden nun endlich zum einen die Zusammenhänge zwischen diesen Ursachen und dem Zähnknirschen erklärt - und zwar so, dass man es auch ohne Medizinstudium verstehen kann - und zum anderen Atem- und Entspannungsübungen aus dem Yoga und dem Autogenen Training angeboten, die auch für einen Laien wie mich nachvollziehbar waren und - oh Wunder - tatsächlich ihre Wirkung zeigten. Und nicht nur hinsichtlich des Zähneknirschens; ich fühle mich insgesamt deutlich besser. Versuchen Sie es einfach einmal!!! Bernd Zemek