Meine Filiale

Die Suche

(gekürzte Lesung)

Die Kate-Linville-Reihe Band 2

Charlotte Link

(100)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Klappenbroschur

€ 12,40

Accordion öffnen
  • Die Suche

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    € 12,40

    Blanvalet

gebundene Ausgabe

€ 24,70

Accordion öffnen
  • Die Suche

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    € 24,70

    Blanvalet

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch

ab € 12,39

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 8,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Drei verschwundene Mädchen und eine Spur, die weit in die Vergangenheit führt ...

In den Hochmooren Nordenglands wird die Leiche der ein Jahr zuvor verschwundenen 14-jährigen Saskia Morris gefunden. Kurze Zeit später wird ein weiteres junges Mädchen vermisst, die ebenfalls 14-jährige Amelie Goldsby. Die Polizei in Scarborough ist alarmiert. Treibt ein Serientäter sein Unwesen? In den Medien ist schnell vom Hochmoor-Killer die Rede, was den Druck auf Detective Chief Inspector Caleb Hale erhöht. Auch Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard ist in der Gegend, um ihr ehemaliges Elternhaus zu verkaufen. Durch Zufall macht sie die Bekanntschaft von Amelies völlig verzweifelter Familie und wird zur unfreiwilligen Ermittlerin in einem Drama, das weder Anfang noch Ende zu haben scheint. Und dann fehlt erneut von einem Mädchen jede Spur ...Gelesen von Claudia Michelsen — fesselnder Hörgenuss, der seinesgleichen sucht.

Charlotte Link ist eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen der Gegenwart. Sie wurde 1963 in Frankfurt am Main als Tochter der Autorin Almuth Link geboren. Bereits mit 16 Jahren schrieb Charlotte Link ihr Debütwerk "Die schöne Helena", noch bevor sie ihr Abitur in Usingen absolvierte. Neben Spannungsromanen schrieb sie auch Gesellschaftsromane in englischer Erzähltradition. Viele ihrer Romane wurden verfilmt, wie die Werke "Sturmzeit", "Wilde Lupinen" oder "Die Stunde der Erben". Den Deutschen Bücherpreis in der Kategorie Belletristik erhielt Charlotte Link 2004 für ihren Roman "Am Ende des Schweigens".Allein in Deutschland wurden bislang über 9 Millionen ihrer Bücher verkauft, sie sind in zahlreichen Sprachen übersetzt. Die aktive Tierschützerin engagiert sich bei der PETA für Straßenhunde in der Türkei und Spanien. Momentan lebt Charlotte Link mit ihrem Lebensgefährten und ihren Hunden in Wiesbaden.

Meinung der Redaktion Charlotte Link hat das Schreibtalent im Blut! An der Vielzahl ihrer Romane sieht man, wie produktiv sie ist und wie unterschiedlich sie schreiben kann. Und egal in welchem Genre, ob Krimi oder Gesellschaftsromane, die Bücher von Charlotte Link sind mitreißend und spannend.

Produktdetails

Verkaufsrang 1129
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Claudia Michelsen
Spieldauer 865 Minuten
Erscheinungsdatum 01.10.2018
Verlag Random House Audio
Format & Qualität MP3, 864 Minuten, 736.98 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783837143232

Weitere Bände von Die Kate-Linville-Reihe

mehr
  • Band 1

    Die Betrogene Die Betrogene Charlotte Link
    • Die Betrogene
    • von Charlotte Link
    • (86)
    • Hörbuch-Download
    • € 29,95
  • Band 2

    Die Suche Die Suche Charlotte Link
    • Die Suche
    • von Charlotte Link
    • Hörbuch-Download
    • € 8,95

Buchhändler-Empfehlungen

Schallmeiner Marianne, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Spannung Pur! Eine Tote im Hochmoor, verschwundene Mädchen.....Gänsehaut garantiert! Charlotte Link ist eine meiner Lieblings Krimi Autorinnen.Sie versteht es den Leser von der ersten Seite an zu fesseln.

Wer suchet der findet

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

In den nordenglischen Hochmooren verschwinden immer wieder junge Mädchen spurlos. Die Scotland Yard Beamtin Kate Linville, die gerade zufällig in der Gegend ist, wird von der verzweifelten Familie gebeten sich an der Suche zu beteiligen. Eigentlich wollte Kate nur ihr Elternhaus verkaufen und mit ihrer Vergangenheit abschließen und sich ihrem nicht vorhandenen Liebesleben kümmern. Und der alkoholkranke führende Ermittler, Caleb Hale ist auch so gar nicht begeistert, dass ihm Kate wieder in die Quere kommt und ihm den Fall zu lösen scheint. Wunderbar spannend geschrieben und sehr kurzweilig.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
100 Bewertungen
Übersicht
59
22
13
3
3

Charlotte Link, Die Suche
von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Spannend in jeder Phase / Konzentration bleibt hoch / man kann kaum aufhören zu lesen, nur wenn die Augen zufallen!

Langweilig und ermüdend
von einer Kundin/einem Kunden aus Radebeul am 25.06.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Das Hörbuch wird brilliant vorgelesen von Claudia Michelsen. Das ist das Positive. Für mich war es sehr ermüdend, die Ermittlungen von zwei höchstens mittelmäßigen Polizisten zu verfolgen. Durch unprofessionelle Arbeit bringen sie sich selbst in Gefahr und überleben nur knapp. Mag sein, dass das eine realistische Beschreibung d... Das Hörbuch wird brilliant vorgelesen von Claudia Michelsen. Das ist das Positive. Für mich war es sehr ermüdend, die Ermittlungen von zwei höchstens mittelmäßigen Polizisten zu verfolgen. Durch unprofessionelle Arbeit bringen sie sich selbst in Gefahr und überleben nur knapp. Mag sein, dass das eine realistische Beschreibung der Polizeiarbeit ist, aber wen interessiert das? Auch die Beschreibung der verwahrlosten englischen Mittelschicht und psychisch Gestörter ist nicht unterhaltsam sondern deprimierend. Das Ende ist erst nach fast 19 Stunden Lesezeit erreicht. Das ist zuviel.

Spannende Wendungen, zwischendrin leider immer wieder langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberdorf BL am 09.06.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Handlung: In Scarborough verschwindet die 14jährige Amelie Goldsby. Und sie ist nicht die erste. Zur selben Zeit wir die Leiche der ebenfalls 14jährigen und seit beinahe einem Jahr vermisst gemeldeten Saskia Morris in den Hochmooren gefunden. Detective Seargent Kate Linville war zufällig vor Ort und auch wenn sie sich vornimmt e... Handlung: In Scarborough verschwindet die 14jährige Amelie Goldsby. Und sie ist nicht die erste. Zur selben Zeit wir die Leiche der ebenfalls 14jährigen und seit beinahe einem Jahr vermisst gemeldeten Saskia Morris in den Hochmooren gefunden. Detective Seargent Kate Linville war zufällig vor Ort und auch wenn sie sich vornimmt es nicht zu tun, beginnt sie mit den Ermittlungen. Auch Caleb Hale, Chief der örtlichen Polizei ermittelt im Fall. Als Amelie Goldsby dann wieder auftaucht, glaubt man, den Fall bald abhaken zu können, doch es stellt sich als nicht so simpel heraus, wie die Polizei gedacht hat. Währenddessen verschwindet ein drittes Mädchen... Und in welcher Verbindung steht der Fall mit dem Verschwinden der ebenfalls 14jährigen Hannah, ein paar Jahre zuvor? Meinung: Das war einer der ersten Krimis, die ich gelesen habe und ich muss sagen, er war definitiv nicht schlecht. Das Buch wurde von verschiedenen Perspektiven aus erzählt, was es spannend gemacht hat. Man wusste Dinge, die die andere Charaktere vielleicht nicht wussten, aber trotzdem hatte man keine Ahnung, wer nun der Mörder ist. Es gab sogar Teile aus der Sicht des Täters. Alles war genau so geschrieben, dass zwar nicht zu viel gesagt wurde, trotzdem ein gutes Bild im Kopf entstehen konnte. In meinem Fall war das Bild jedoch komplett falsch. Auch das hat die Autorin gut eingefädelt. Man denkt, man weiss etwas, doch am Schluss ist es ganz anders und das, was nun wirklich geschehen war, hat man nicht einmal in Erwägung gezogen. Ab und zu wurde es, meiner Meinung nach, etwas zu sehr in die Länge gezogen (dieselben Gedanken wiederholt und Geschehnisse mehrfach geschildert) Ausserdem hat einem die Geschichte immer die richtigen Gefühle vermittelt. Es war alles logisch und nachvollziehbar. Leider muss ich sagen, dass mich die Hauptpersonen nicht so sehr angesprochen haben. Kate Linville versetzte mich immer in eine traurige, ein wenig mitleidige, Stimmung. Es deprimierte mich, dass sie nie so wirklich glücklich sein konnte (den Geschehnissen nach vollkommen verständlich, aber man kann doch trotz allem auch mal ein paar positive Gedanken haben). Zudem finde ich das Klischee des alkoholischen Detektivs (Caleb Hale) etwas abgenutzt. Warum können diese Polizisten nicht ein wenig positiver sein, eine Freundin/Freund haben oder zumindest Freunde. Sie wirken immer so verlassen und allein. Jedenfalls fand ich den Ausgang der Geschichte äusserst spannend und auch mittendrin gab es immer wieder unerwartete Wendungen. Vor allem das mit Amelie Goldsby hätte ich absolut nicht erwartet... Und auch am Ende der Geschichte, wo man dachte, nun sei alles in Ordnung und es würde nichts spannendes mehr passieren, wurde das Ganze nich einmal richtig aufgemischt durch Kates Liebesleben... Fazit: Es war wirklich spannend und absolut unvorhersehbar, doch zwischendurch immer wieder einmal langweilig.


  • Artikelbild-0
  • Die Suche

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Die Suche

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Suche
    1. Die Suche