Die Mutprobe

Kriminalroman

Lisa Lercher Krimis Band 4

Lisa Lercher

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

€ 10,00

Accordion öffnen
  • Die Mutprobe

    Milena

    Sofort lieferbar

    € 10,00

    Milena

eBook (ePUB)

€ 3,99

Accordion öffnen

Beschreibung

DIE LITERATURVERFILMUNG DES JAHRES!
Ein Klassentreffen, das wie eine Mutprobe beginnt, wächst sich zum Horrortrip aus - nicht nur für die Romanheldin. Über zwanzig Jahre lang hatte Sabine ihr Heimatdorf erfolgreich gemieden. Ein Klassentreffen ist nun der Anlass für eine Rückkehr – auch in die eigene Vergangenheit. Was als scheinbar harmlose Mutprobe beginnt, entwickelt sich allerdings nach und nach zu einem Horrortrip. Eine Anschuldigung spaltet die Dorfbewohner in zwei Lager. Befindet sich ein Kinderschänder in den eigenen Reihen?
"Die Mutprobe", unter der Regie von Holger Barthel und nach einem Drehbuch von Ivo Schneider für den ORF/MDR verfilmt, wird im November 2010 erstmals ausgestrahlt (Mit Peter Weck, Elisabeth Lanz, Heio von Stetten, Simon Schwarz u.a.)

Lisa Lercher, geb. in der Steiermark, hat in Graz Erziehungswissenschaften studiert, lebt in Wien und ist in der Bundesverwaltung tätig. Nach der Veröffentlichung einiger Fachbücher zu ihrem langjährigen Arbeitsschwerpunkt Gewalt gegen Frauen und Kinder, schreibt sie seit 2001 Kriminalromane und Kurzgeschichten. Zuletzt erschienen ist der Kurzkrimiband Besser tot als nie (Milena Verlag, 2008).

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 220
Erscheinungsdatum 01.10.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85286-146-3
Verlag Milena
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/2 cm
Gewicht 280 g
Auflage 2. Auflage

Weitere Bände von Lisa Lercher Krimis

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Dialektisch gewöhnungsbedürftig
von Ulrike Frey aus Haltern am See am 01.11.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Cover: auf grauem Asphalt liegt eine zerbrochene Barbiepuppe mit hellblauem Röckchen, darüber in hellblau der Titel "Die Mutprobe" und darüber dann der Name der Autorin Lisa Lercher. Das Cover weist darauf hin, worum es in diesem Kriminalroman gehen soll. Sabine hat sich durchgerungen, zu einem Klassentreffen in ihr Heimatdor... Cover: auf grauem Asphalt liegt eine zerbrochene Barbiepuppe mit hellblauem Röckchen, darüber in hellblau der Titel "Die Mutprobe" und darüber dann der Name der Autorin Lisa Lercher. Das Cover weist darauf hin, worum es in diesem Kriminalroman gehen soll. Sabine hat sich durchgerungen, zu einem Klassentreffen in ihr Heimatdorf zu fahren. Einerseits ist sie neugierig, was aus den anderen geworden ist, insbesondere aus ihrer Jugendliebe Leonhard. Andererseits möchte sie über ihren eigenen Schatten springen, nach 20 Jahren wieder dorthin zu fahren. Sie sieht es als eine Mutprobe, denn allzu Schlimmes hat sie erlebt, von dem niemand etwas ahnt. Sie möchte gleich am Abend des Treffens wieder zurück nach Wien, sie hat sich vorgenommen, in eine Therme zu fahren. Doch dann erhält Leonhard einen Anruf, sein jüngster Sohn Max ist nicht nach Hause gekommen. Alle wollen bei der Suche helfen, auch Sabine. Sie steht Leonhards Ehefrau zur Seite, zumal sie Arges ahnt, ist sein Sohn doch nach seiner Nachhilfe verschwunden. Der Leser sieht fast alles aus der Sicht von Sabine, bekommt ihre Gedanken mit und ihre Qualen. Sie weiß, was Kinder daheim erzählen und was nicht. Lisa Lercher hat im Roman leise die Spannung steigen lassen. Man leidet mit den Eltern von Max mit. Die Protagonisten dieses Romans sind eindringlich dargestellt. Für viele Leser wird es schwierig sein, den steirischen Dialekt immer zu verstehen. Die Autorin Lisa Lercher ist in der Steiermark geboren und arbeitet in Wien in der östereichischen Bundesverwaltung im Fachgebiet "Gewalt gegen Frauen und Kinder". Dies läßt sie in ihre Romane einfließen. Der Roman wurde mit Hajo von Stetten, Peter Weck u.a. verfilmt.

Super Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Groß Ippener am 31.03.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Man kann dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Sehr gut und fesselnd geschrieben. Wie in der Beschreibung ist die Handlungen sehr gut beschrieben.. Es ist das erste Buch was ich von Lisa Lerche gelesen habe, sowie meine erste Bewertung.


  • Artikelbild-0