Warenkorb

Penthesilea

Die Amazonen greifen in den Trojanischen Krieg ein. Sie von Königin Penthesilea angeführt. Zur Überraschung der bisherigen Kriegsgegner entscheiden sich die Amazonen für keine der beiden Seiten. Sie wissen nicht, dass die Kultur der Amazonen regelmäßig ausgewählte Jungfrauen aussendet, um im Kampf eine Anzahl Männer zu erbeuten. Die Jünglinge sollen für den Fortbestand des Frauenstaates sorgen. Obwohl individuelle Liebe in diesem Ritus nicht vorgesehen ist, sucht Penthesilea im Kampfgeschehen intuitiv die Nähe zu dem Griechen Achilles, der sich gleichermaßen von ihr angezogen fühlt. Kampf und Liebe der beiden Hauptcharaktere bestimmen fortan den Klassiker »Penthesilea«.

Das Drama »Penthesilea« von Heinrich von Kleist erschien 1808. Das Stück ist geprägt von der Verschränkung kriegerischer und erotischer Bilder, vom häufigem Wechsel zwischen dem Zartem und dem Brutalen. Mit dieser Ausrichtung des Dramas nimmt Kleist in »Penthesilea« eine zentrale Entwicklungstendenz des modernen Theaters und Films vorweg. Auch seine Auslegung der Liebe als Kampf der Geschlechter ist hoch aktuell.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 150 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783752828443
Verlag Books on Demand
Dateigröße 711 KB
eBook
eBook
1,99
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Wo "Drama" draufsteht ist auch "Drama" drin!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Penthesilea, die Amazonenkönigin, hat sich, wie Tradition und Recht der Kriegerinnen es wollen, einen Mann erwählt, den sie sich nun im Kampf unterwerfen muss. Ihr Heer befindet sich im Krieg und der Anführer der feindlichen Armee - Achill - ist derjenige, den sie aus tiefster Seele liebt. Doch sie und ihre Mitstreiterinnen unte... Penthesilea, die Amazonenkönigin, hat sich, wie Tradition und Recht der Kriegerinnen es wollen, einen Mann erwählt, den sie sich nun im Kampf unterwerfen muss. Ihr Heer befindet sich im Krieg und der Anführer der feindlichen Armee - Achill - ist derjenige, den sie aus tiefster Seele liebt. Doch sie und ihre Mitstreiterinnen unterliegen während der Gefechte. Keine Chance also, ihn zu ihrem Gefährten zu machen. Achill, der sich auf dem Schlachtfeld ebenfalls unsterblich in Penthesilea, ihre Stärke, ihren Mut und ihre moralische Größe, verliebt hat, kennt die unumstößlichen Gesetze der Amazonen. Um sie für sich zu gewinnen, bietet er ihr einen Zweikampf an und will sich absichtlich von ihr besiegen lassen... Aber die Amazonenkönigin missversteht diese Geste als Beleidigung - und das Gesetz der Amazonen kennt darauf nur eine Antwort: blutige Rache! Wie wird sie sich entscheiden? Tötet sie ihren Geliebten, oder stellt sie sich gegen die alten Überlieferungen ihres Volkes? Taschentücher bereit halten!!!! Na, wer hier nicht Fan eines echten Klassikers wird, der hat echt kein Herz für Dramen! Join the Club! Kleist rules!

"Wie gebrechlich ist der Mensch, ihr Götter!"
von Benjamin Haase aus Bremen, Weserpark am 20.09.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das überzeugendste dramatische Ende, das ich je gelesen habe! Vor Troja liegt das Amazonenheer mit dem Griechen Achilles im Krieg. Entgegen ihres Stammesgesetzes, den Zukünftigen im Kampf zu erkennen und gefangen zu nehmen, wird Penthesilea von Achilles besiegt, der aber aus Liebe den Besiegten spielt, ähnlich wie sie selbst bet... Das überzeugendste dramatische Ende, das ich je gelesen habe! Vor Troja liegt das Amazonenheer mit dem Griechen Achilles im Krieg. Entgegen ihres Stammesgesetzes, den Zukünftigen im Kampf zu erkennen und gefangen zu nehmen, wird Penthesilea von Achilles besiegt, der aber aus Liebe den Besiegten spielt, ähnlich wie sie selbst beteuert, ihre Gefangenschaft der Gesetzestreue vorzuziehen. Als Achilles sich ihr durch eine kriegerische Liebeslist erneut unterwerfen will, wird er von Penthesilea in dem Irrglauben eines gekränkten Großgefühls getötet und sie zerreißt in der Gewalt ihrer Leidenschaft. Und dann schmiedet sie sich in sich selber einen Dolch...