Reden über Schmerz

rüffer&rub cares Band 3

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,90
18,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Kaum jemand, der nicht Angst vor Schmerzen hat. Doch was für den einen großen Schmerz bedeutet, ist für andere lediglich eine Bagatelle. Wie unterschiedlich Schmerz wahrgenommen wird, zeigt sich allein daran, dass man sich in Fachkreisen darüber einig ist, dass Schmerz subjektiv ist. Im vorliegenden Buch werden die vielen Facetten des Schmerzes – ob körperlicher, seelischer, psychischer oder spiritueller Natur – vor allem aus der Sicht der Palliativmedizin beleuchtet.

So vielfältig die Arten des Schmerzes sind, so unterschiedlich sind die Formen der Beiträge des Buches: Von Sachbeiträgen über Interviews bis zu Porträts und Reportage. Das Thema Schmerz kommt so in möglichst vielen Facetten zur Sprache.

Elena Ibello, 1982, ist Kommunikationsbeauftragte von palliative zh+sh, einer Sektion der Schweizerischen Gesellschaft für Palliative Medizin, Pflege und Begleitung. Als freie Journalistin arbeitete sie zuvor für Zeitungen und Radio. Nach ihrem Journalismus-Studium veröffentlichte sie 2013 zusammen mit Rebecca Panian das Buch »Zu Ende denken. Worte zum Unausweichlichen« mit Beiträgen verschiedener Autoren (Wörterseh-Verlag). 2014 schloss sie an der Zürcher Hochschule der Künste das Masterstudium Kulturpublizistik mit einer Arbeit über das Schreiben übers Sterben ab. Ibello lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Dietlikon.

Anne Rüffer, 1957, arbeitete viele Jahre in der Privatwirtschaft und baute eine Firmengruppe im Kommunikationsbereich mit auf. Danach wechselte sie in den Journalismus als Autorin für Wochenzeitungen und diverse Fernsehstationen. 1999 erschien von ihr das Buch »Das Jahr danach – Leben mit Schizophrenie«, 2003 zusammen mit Angelika U. Reutter »Frauen mit Idealen«, das auf Englisch unter dem Titel »Peace Women – The eleven Women who received the Nobel Peace Prize« erschienen ist. 2014 erschien ihr Roman »Fräulein Franzen besucht das Glück« bei LangenMüller. Sie ist Verlegerin und Inhaberin des 2000 gegründeten rüffer & rub Sachbuchverlags in Zürich.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Elena Ibello, Anne Rüffer
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 02.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-906304-22-9
Verlag Rüffer & Rub
Maße (L/B/H) 20,8/13,9/1,5 cm
Gewicht 261 g
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 1

Weitere Bände von rüffer&rub cares

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Vorwort
    – Monika Obrist

    Was ist Schmerz?
    – Heidi Dazzi

    »Schmerzen und Gedanken sind eng verzahnt« –
    Interview mit Monika Jaquenod-Linder, Schmerzspezialistin und Palliativmedizinerin
    – Sabine Arnold

    Ein unliebsamer Gast: Dem Schmerz begegnen
    – Dorothea Elmenthaler Saurer

    Seelischer Schmerz am Lebensende
    – Alberto Dietrich

    Ich bin mehr als mein Schmerz – Leid als existenzielle Herausforderung
    – Dorothee Bürgi

    Pain, my pain
    – Bruno Kissling, Esther Quarroz
    Bruno Kissling, Esther Quarroz [Performance],
    Andreas Fahrni [Fotos]

    Die Zeichen des Schmerzes lesen
    – Sabine Arnold

    »Wir gehen mit, was auch immer kommt« –
    Einblicke in den Pflegealltag im Zürcher Lighthouse
    – Felix Ghezzi

    Anhang
    Ohne Schmerzen zu Ende leben – palliative zh+sh
    Anmerkungen/Bibliografie
    Biografien