Meine Filiale

Lernen und Verhalten

James E. Mazur

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
51,40
51,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Dieses Buch bietet einen aktuellen Überblick über das komplette Themenfeld Lernen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der behavioristischen Perspektive. Die oftmals trockenen und abstrakten Theorien werden durch viele konkrete Beispiele veranschaulicht, so dass die Anwendung auf das menschliche Leben, beispielsweise in der Pädagogik, deutlich wird. Darüber hinaus wird die kognitive Perspektive in den einzelnen Themengebieten dargestellt, um dem Studenten die verschiedenen Sichtweisen deutlich zu machen.Sowohl die klassischen Theorien als auch die jüngsten Entwicklungen und Trends werden mit Fokus auf die Auswirkungen des Lernens auf das tägliche Leben dargestellt. An zahlreichen Beispielen wird deutlich gemacht wie die Theorien und Regeln auf dem Feld der angewandten Verhaltensforschung umgesetzt werden.

James E. Mazur ist Professor an der Southern Connecticut State University. Mit zahlreichen Veröffentlichungen aus dem Bereich Lernen und Verhalten gehört er zu den führenden Lernpsychologen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 660
Erscheinungsdatum 03.08.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8273-7086-0
Reihe Pearson Studium - Psychologie
Verlag Addison Wesley ein Imprint von Pearson Deutschland
Maße (L/B/H) 24,1/16,9/3,9 cm
Gewicht 1095 g
Abbildungen 6., aktualis. mit zweifarb. Abbildungen 25 cm
Auflage 6. aktualisierte Auflage
Übersetzer Elisabeth Steinweg-Fleckner
Verkaufsrang 56512

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Einfache Ideen, einfache Assoziationen und einfache Zellen
    Angeborene Verhaltensmuster und Habituation
    Klassische Konditionierung
    Operante Konditionierung
    Verstärkungspläne: experimentelle Analysen und Anwendungen
    Vermeidung und Bestrafung
    Stimuluskontrolle und Konzeptbildung
    Komparative Kognition
    Beobachtungslernen
    Erlernen motorischer Fertigkeiten
    Wahl