Warenkorb
 

Girl with a Pearl Earring

A novel

An international bestseller with over two million copies sold, this is a story of an artist's desire for beauty and the ultimate corruption of innocence.17th Century Holland. When Griet becomes a maid in the household of Johannes Vermeer in the town of Delft, she thinks she knows her role: housework, laundry and the care of his six children. But as she becomes part of his world and his work, their growing intimacy spreads tension and deception in the ordered household and, as the scandal seeps out, into the town beyond.Tracy Chevalier's extraordinary historical novel on the corruption of innocence and the price of genius is a contemporary classic perfect for fans of Sarah Dunant and Philippa Gregory.
Portrait
Tracy Chevalier, geb. 1962, wuchs in Washington, D.C., auf. 1984 zog sie nach London, wo sie als Lektorin für Nachschlagewerke arbeitete. 1994 schloss sie ihr Studium 'Creative Writing' an der University of East Anglia ab.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 248
Erscheinungsdatum 01.07.2006
Sprache Englisch
ISBN 978-0-00-723216-1
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 19,8/12,8/2,5 cm
Gewicht 265 g
Verkaufsrang 8332
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Dieser Roman verdient mehr Leser!
von SPASSPREDIGER aus www.spassprediger.de am 29.01.2009

Selbst wer sich die Bücherstapel mit Neuerscheinungen in den letzten Jahren eher dann und wann als regelmäßig näher angeschaut hat, dem dürfte nicht entgangen sein, dass Romanerzählungen vor historischem Hintergrund seit geraumer Zeit schon sehr im Trend liegen. Angesichts der Beliebtheit von Wunderheilerinnen und Wanderhu... Selbst wer sich die Bücherstapel mit Neuerscheinungen in den letzten Jahren eher dann und wann als regelmäßig näher angeschaut hat, dem dürfte nicht entgangen sein, dass Romanerzählungen vor historischem Hintergrund seit geraumer Zeit schon sehr im Trend liegen. Angesichts der Beliebtheit von Wunderheilerinnen und Wanderhuren erstaunt die Ignoranz, mit der eine andere literarische Frauenfigur nach wie vor gestraft wird: Magd Griet, aus deren Perspektive Tracy Chevalier die Geschehnisse in ihrem Roman "Girl with a Pearl Earring" schildert, ist schon in der gleichnamigen Verfilmung trotz illustrer Besetzung unverdient wenig Aufmerksamkeit beschieden gewesen; dass es zur Romanvorlage bisher keine einzige Rezension gibt, spricht ebenfalls eine deutliche Sprache. Das ist umso bedauerlicher, als ich das Buch, wie so oft, noch um einiges empfehlenswerter finde als den durchaus sehenswerten Film. Während der über weite Strecken etwas schleppend inszeniert wirkt, hat mich das Buch von Anfang an und bis zur letzten Seite in seinen Bann geschlagen. Chevalier baut ihre Geschichte um ein Dienstmädchen, das schließlich zum "Mädchen mit Perlenohrring" auf Vermeers berühmten Gemälde wird, meisterlich auf, und obschon die innere Handlung des Romans die äußere deutlich überwiegt, wirkt "Girl with a Pearl Earring" niemals langweilig. Der Spassprediger meint: Tracy Chevalier ist etwas Außergewöhnliches gelungen: Sie hat einen Historienroman für Leser geschrieben, die keine Historienromane mögen. Das Ergebnis hat mich sogar noch mehr überzeugt als der gleichnamige sehenswerte Film mit Scarlett Johansson in der Titelrolle.