>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Urmel aus dem Eis

Eine Geschichte für Kinder

(11)

Das Buch zum Film: Der Kinderklassiker für die ganze Familie
Auf der schönen Insel Titiwu bei Professor Habakuk Tibatong leben der junge Tim Tintenklecks und die Tiere Wutz, Seele-Fant, Ping Pinguin und Wawa. Eines Tages passiert etwas sehr Aufregendes: Am Strand wird ein Eisberg angespült, in dem sich ein riesiges Ei verbirgt. Und aus dem Ei schlüpft ein seltsames Wesen: das Urmel! Damit gehen die Abenteuer richtig los ...

Portrait
Max Kruse wurde 1921 in Bad Kösen an der Saale geboren. Er machte in Weimar das Abitur und begann in Jena sein Studium, das er wegen des Zweiten Weltkriegs abbrechen musste. Nach 1945 baute er die Puppenfabrik seiner Mutter Käthe Kruse wieder neu auf, übergab den Betrieb aber 1958 an seine Schwester und zog nach München, wo er zu schreiben begann. Seit 1965 ist Max Kruse mit seiner zweiten Frau, der chinesischen Künstlerin Shaofang verheiratet und lebt bei München im Loisachtal. Berühmt wurde er vor allem durch seine Kinderbücher, die in viele Sprachen übersetzt und zum Teil mit der Augsburger Puppenkiste verfilmt wurden. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen die ›Löwe‹-Bände, die ›Urmel‹-Serie und ›Don Blech‹.

Die Popularität seiner Urmel-Geschichten, die mittlerweile die zweite Lesegeneration begleiten, führt Kruse hauptsächlich auf die Fernsehrealisation der Augsburger Puppenkiste zurück. Aber auch auf die besondere Beschaffenheit der Titiwu-Bewohner um Professor Tibatong: »Eigentlich ist es eine Familiengeschichte. Urmel, Wutz, Wawa, Ping und der Seele-Fant sind Menschenkinder im Kostüm der Tiere. Jedes hat seinen eigenen Character und seine eigene Sprache. Ohne die spezifischen Sprachfehler wäre der Erfolg wahrscheinlich nicht so groß gewesen«, erklärt Kruse.

1969 erschien der erste Urmel-Band ›Urmel aus dem Eis‹, ihm folgten bis 1975 acht weiter Bände, die eine Gesamtauflage von einer dreiviertel Million erreicht haben. 1999, zum 30. Geburtstag des Urmels, ließ sich Max Kruse von einem jungen Urmel-Fan überreden noch drei Bände nachzulegen. Im Herbst 2001 steht nun das dritte und endgültig letzte Buch an, Kruse sagt: »Ich möchte in jedem Fall einen besonderen Abschluss setzen. Damit ist es dann aber genug.«
Max Kruse hat bisher mehr als 50 Kinder- und Jugendbücher geschrieben, deren Gesamtauflage bei 3,3 Mio Exemplaren liegt. Anlässlich seines 80. Geburtstages am 19. November 2001 präsentiert die Internationale Jugendbibliothek auf Schloß Blutenburg in München die elf Urmel-Bände in ihren zahlreichen Übersetzungen.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 01.08.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71191-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,2/12,1/1,7 cm
Gewicht 173 g
Abbildungen Bearb. Neuausg. mit Illustrationen von Erich Hölle. 19 cm
Illustrator Erich Hölle
Buch (Taschenbuch)
6,70
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Urmel aus dem Eis

Urmel aus dem Eis

von Max Kruse
(11)
Buch (Taschenbuch)
6,70
+
=
Urmel: Urmel schlüpft aus dem Ei

Urmel: Urmel schlüpft aus dem Ei

von Max Kruse
(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,40
+
=

für

20,10

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
11
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Max Kruse und sein legendäres Urmel gehören in jedes gute Kinderzimmer. Herrlich zum Vorlesen. Phantasievoll und abenteuerlich. Ein Stück Kindheitserinnerung. Schön gezeichnet.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Urmel aus dem Eis und seine Freunde, der komplette Band mit allen Abenteuern. Ein wunderbarer Spaß ...

von Sabine Weiß aus Frankenthal am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Zwei lustige Geschichten über Urmel und seine Freunde. Spannend aufgebaut und zum Vorlesen oder für Erstleser geeignet.