Meine Filiale

Klosterkind

Anna Castronovo

(18)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 7 - 9 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 11,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 4,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Sizilien 1981: Die siebenjährige Filomena ist verzweifelt. Ihre Mutter hat sie in ein Klosterinternat gebracht, in dem strenge Klausur herrscht. Um zu fliehen, macht sie sich auf die Suche nach einem unterirdischen Gang, der aus dem Kloster herausführen soll. Bei ihren heimlichen Streifzügen stößt sie auf die Spuren von Seur Maria Crocifissa della Concezione, die vor dreihundert Jahren im selben Kloster lebte und in den düsteren Gängen dem Teufel begegnete. Die Geschichte der Nonne zieht Filomena immer mehr in ihren Bann, bis sie eines Tages beginnt, von Madre Crocifissa zu träumen ...
Warum wurde Filomena ins Kloster gebracht? Wird sie ihre Mutter je wiedersehen? Und was hat es mit der geheimnisvollen Nonne auf sich?
Die Klostergeschichte und die Legenden um Madre Crocifissa beruhen auf wahren historischen Begebenheiten.

Anna Castronovo wurde 1977 in München geboren, wo sie mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern auch heute noch lebt. Sie studierte Italienisch-Übersetzung in Perugia und München und absolvierte anschließend ein Volontariat beim DLV-Verlag, wo sie sechs Jahre lang als Redakteurin arbeitete. 2013 machte sie sich als Journalistin und Übersetzerin selbständig.
2015 erschien ihr erster Pferde-Krimi »Black Night - Das Experiment«, gefolgt von Band 2 »Stutenblut - Der Skandal« (2016). Zwei Jahre später realisierte sie gemeinsam mit Pam Metzeler das Buchprojekt »Dark-Way - Die Geschichte eines Suizids«.
Die Autorin ist mit einem Sizilianer verheiratet und verbringt fast jeden Urlaub auf der Insel. Dabei stößt sie abseits der Touristenpfade immer wieder auf spannende und tragische Geschichten. Im Juli 2018 veröffentlichte sie ihren ersten Sizilien-Roman »Klosterkind«, der mit dem Skoutz-Award 2019 ausgezeichnet wurde. Für »Fluch der Saline« gewann sie einen Exposé-Wettbewerb.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 316
Erscheinungsdatum 17.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7528-2109-3
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,2/12,7/2,7 cm
Gewicht 338 g
Auflage 4. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
15
2
0
0
1

Interessantes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohmar am 19.11.2020

Ein sehr schön geschriebener Roman, der ohne spektakuläre Ereignisse auskommt und den Leser trotzdem fesselt. Ein Schülerin integriert im Klosterleben in den 1980er Jahren auf Sizilien Das fand ich sehr interessant, man leidet mit der Protagonistin, die letztendlich von einem Tag auf den anderen ihre Familie "verliert" und au... Ein sehr schön geschriebener Roman, der ohne spektakuläre Ereignisse auskommt und den Leser trotzdem fesselt. Ein Schülerin integriert im Klosterleben in den 1980er Jahren auf Sizilien Das fand ich sehr interessant, man leidet mit der Protagonistin, die letztendlich von einem Tag auf den anderen ihre Familie "verliert" und auf sich allein gestellt im Leben zurechtkommen muss. Eine klare Leseempfehlung!

Total überbewertet
von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2020

Ich hatte mir das Buch aufgrund der vielen euphorischen Bewertungen gekauft. Leider konnte ich diese nicht nachvollziehen. Das Buch war für mich langweilig und uninteressant. Man muss es definitiv nicht gelesen haben. Zumal der Preis von 10.99 € für 300 Seiten total überteuert ist.

Sehr emotional
von Uschi aus Greding am 18.03.2019

Die Geschichte über die kleine Filomena und das unfreiwillige Leben im Kloster hat mich sehr mitgenommen. Beim Lesen kann man sich richtig in das Mädchen hinein versetzten. Das Buch ist spannend, aber gleichzeitig auch traurig und informativ. Man kann einfach nicht verstehen, warum sich die Nonnen sowas antun und ihr ganzes Le... Die Geschichte über die kleine Filomena und das unfreiwillige Leben im Kloster hat mich sehr mitgenommen. Beim Lesen kann man sich richtig in das Mädchen hinein versetzten. Das Buch ist spannend, aber gleichzeitig auch traurig und informativ. Man kann einfach nicht verstehen, warum sich die Nonnen sowas antun und ihr ganzes Leben der Kirche opfern. Ich war nach dem Buch sehr aufgewühlt. Jedenfalls hatte es für mich ein tolles Ende und ich kann es nur weiterempfehlen.


  • Artikelbild-0