Warenkorb
 

18% Rabatt auf Filme, Spiele & mehr**

Sommer mit Opa

Weil Jonas‘ Eltern arbeiten müssen, dürfen er und seine Schwester Marie mit Opa Franz nach Italien in Urlaub fahren. Sommer, Sonne, Freiheit, hurra!

Doch als Opas alter VW-Bus schon nach wenigen Kilometern an einem Baggersee den Geist aufgibt, sieht es schlecht aus mit Pizza, Pasta und Gelati. Zum Glück kann Opa Franz nichts aus der Ruhe bringen, er hat immer die tollsten Ideen. Und aus einer Autopanne wird für Jonas und Marie ganz unerwartet der beste Sommer aller Zeiten!

Rezension
»Ein Urlaub mit unerwarteten Veränderungen, viele humorvolle und komische Begegnungen und ein Opa, der absolut cool und entspannt ist, egal was passiert. Eintauchen, abtauchen und vergnügliche Lesestunden genießen.», Janetts Meinung, Janett Cernohuby, 18.05.2018
Portrait

Sarah Welk war nach dem Abitur Supermarktkassiererin, Spülhilfe, Werbekauffrau, Kindermädchen und Garderobiere. Schließlich hat sie doch noch studiert und verdient ihr Geld seither als Nachrichtenredakteurin beim NDR und als Autorin. Mit ihrem Mann, zwei Kindern und sechs Hühnern lebt sie an der Nordsee.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 144 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 9
Erscheinungsdatum 28.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783845827063
Verlag arsedition
Dateigröße 6505 KB
Illustrator Alexander Knorre
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
10
3
0
0
0

Sommer mit Opa
von Chrissi die Büchereule am 13.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Einen Urlaub mit Opa, das ist doch was Tolles so ging es auch, Jonas und Marie, sie machen sich mit dem Hippie Opa auf denn Weg nach Italien, als ihr Auto stehen bleibt, sind sie 2 Wochen am See und es wird ein genau besonderes Abenteuer in Klein Woodstock. Das... Einen Urlaub mit Opa, das ist doch was Tolles so ging es auch, Jonas und Marie, sie machen sich mit dem Hippie Opa auf denn Weg nach Italien, als ihr Auto stehen bleibt, sind sie 2 Wochen am See und es wird ein genau besonderes Abenteuer in Klein Woodstock. Das Cover zeigt denn Spaß denn die Kinder haben und alle beteiligten des Buches. Es war eine amüsante Geschichte für Jung und Alt, sehr gut zu lesen für Kinder ab 9 Jahren zum selber lesen zum Vorlesen auch schon früher geeignet. Es sind kurze Abschnitte mit liebevoll gestalten Bilder und einen süßen Humor. Die Charaktere öffnen die Herzen der Kinder und zeigen auf das man nie aufgeben soll. Egal was passiert es gibt immer Lösungen und auch das unerwartete kann zu einem tollen Abenteuer werden. Es war ein besonderer Urlaub nicht nur für die Kinder und den Opa , auch wir nehmen viel vom Buch mit. Wir mussten uns Kringeln vor lachen, es war ein tolles Abenteuer, der Opa war einfach ein Fall für sich, es gab viele Freiheiten, aber die Kinder haben viel gelernt. Opa findet für alles eine Lösung und vermittelt ein gutes Gefühl bei denn Kindern und ist einfach klasse. Ein Buch was man immer wieder lesen kann und es ist nicht nur für die kleinen toll. Ein ganz besonderes und spannendes Urlaubsabenteuer.

Perfektes Buch für die Sommerferien der Kinder!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 15.07.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Hab es mit meinem Sohn (8 Jahre) gelesen. Der kleine Bruder (5) hat zwangsläufig zugehört. Gleich im ersten Kapitel lagen sie schon fast am Boden vor Lachen. "Opa, das sieht scheiße aus". Das war dann auch ihr persönliches Highlight. Dem nahe kam dann nur gegen Ende hin nochmal das... Hab es mit meinem Sohn (8 Jahre) gelesen. Der kleine Bruder (5) hat zwangsläufig zugehört. Gleich im ersten Kapitel lagen sie schon fast am Boden vor Lachen. "Opa, das sieht scheiße aus". Das war dann auch ihr persönliches Highlight. Dem nahe kam dann nur gegen Ende hin nochmal das "Arschgeige Brettschneider". Also es ist klar, womit man bei dieser Zielgruppe Punkten kann! Meine Jungs würden es toll finden, wenn bei uns auch Opas Regeln gelten würden. "Wie oft dürfen wir scheiße sagen? So oft ihr wollt! Zähneputzen? Ist mir schnuppe!" Und zu essen gibt es nur Nudeln. Das wäre der Himmel. Ich als Mutter fand es nicht ganz so gut, dass Jonas seine jüngere Schwester fast durchgängig blöd angepflaumt hat, auch wenn auch mal gar kein wirklicher Grund dafür bestand. Er kannte gar keine andere Kommunikationsform gegenüber Marie. Schade. Dafür gefiel mir der Lernprozess, den Jonas in anderen Belangen durchmachte. Und auch Hilfsbereitschaft anderen Menschen gegenüber wurde angesprochen, aber viel zu kurz dann abgehandelt. Das hätte noch ein weiteres Kapitel verdient. Vielleicht wollte die Autorin ihre Leserschaft nicht überfordern? Ich glaube aber dass Kinder 10+ sicher auch genauer interessiert hätte, wie es Luckys Familie bisher erging. Wir hoffen aber, dass das eh noch nicht das letzte Mal gewesen ist, dass wir von Jonas und seiner Familie gelesen haben. Sie haben sich ja mit Opa schon für die Herbstferien verabredet, das schreit ja förmlich nach einer Fortsetzung!

Mit dem Hippie-Opa unterwegs
von Conny aus berlin am 16.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Jonas und Marie verbringen die Ferien bei ihrem Opa. Gemeinsam wollen sie mit dem alten VW Bus nach Italien fahren, doch der VW Bus hat unterwegs eine Panne und sie bleiben an einem See mitten im Wald. Dort erleben sie so manches Abenteuer und lernen das Mädchen Lucky kennen. Das bunte... Jonas und Marie verbringen die Ferien bei ihrem Opa. Gemeinsam wollen sie mit dem alten VW Bus nach Italien fahren, doch der VW Bus hat unterwegs eine Panne und sie bleiben an einem See mitten im Wald. Dort erleben sie so manches Abenteuer und lernen das Mädchen Lucky kennen. Das bunte Cover hat uns sofort angezogen, es macht Lust auf Urlaub und auf die Lektüre. Der Schreibstil ist frech, jugendlich und humorvoll, die Geschichte liest sich sehr leicht und flüssig. Die Illustrationen sind sehr witzig und ergänzen die tolle Geschichte optimal. Uns hat vor allem der einfallsreiche und ungewöhnliche Opa gut gefallen, entspannt und voller Herzenswärme hat er sich um seine Enkel gekümmert und ihnen eine unvergessliche Ferienzeit beschert. Ein lesenswertes Sommerabenteuer für Jungen und Mädchen ab etwa 9 Jahren.