Meine Filiale

Knickerbocker4immer - Schatten der Zukunft

Knickerbocker4immer Band 28

Thomas Brezina

(9)
eBook
eBook
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 20,00

Accordion öffnen
  • Knickerbocker4immer - Schatten der Zukunft

    Ecowin

    Sofort lieferbar

    € 20,00

    Ecowin

eBook (ePUB)

€ 15,99

Accordion öffnen
  • Knickerbocker4immer - Schatten der Zukunft

    ePUB (Ecowin)

    Sofort per Download lieferbar

    € 15,99

    ePUB (Ecowin)

Beschreibung

Für immer Helden: Die Knickerbocker-Bande

Genau wie die "Fünf Freunde" oder "Die Drei Fragezeichen" waren sie die Helden unserer Kindheit. Was mag wohl aus der Knickerbocker-Bande geworden sein? Bestsellerautor Thomas Brezina löst das Rätsel und setzt seine Erfolgsserie fort. Nicht als Kinderbuch, sondern als Krimi für Erwachsene!

Auf "Alte Geister ruhen unsanft" folgt jetzt mit "Schatten der Zukunft" die Fortsetzung von "Knickerbocker4immer", der neuen Krimi-Serie von Thomas Brezina.

- 20 Jahre später: ein Wiedersehen mit Axel, Lilo, Dominik und Poppi
- Hohes Erzähltempo, überraschende Wendungen und Nervenkitzel
- Können die Knickerbocker das dunkle Geheimnis ihrer Vergangenheit lüften? Sie sind zurück: Die Krimi-Reihe geht weiter!

Nach zwanzig Jahren Funkstille treffen sich die vier Knickerbocker unverhofft wieder. Was sie nicht wissen: Sie waren seit ihrer Kindheit Teil eines Experiments. An ihnen wurde eine Substanz erprobt, die Mut, Intelligenz und Kombinationsgabe steigern sollte. Die Abenteuer ihrer Kindheit waren also kein Zufall.

Die vier Freunde machen sich auf die Jagd nach demjenigen, der ihnen das angetan hat: Hermes. Doch ihr Widersacher lässt sich nicht so leicht das Handwerk legen - im Gegenteil. Er will seinen heimtückischen Plan nun zu Ende bringen.

In Band zwei der Fortsetzungsreihe "Knickerbocker4immer - Schatten der Zukunft" planen die vier Freunde ein Treffen in New York. Doch es soll anders kommen, als gedacht: Vier geöffnete Türen verändern alles.

Die erste Tür wurde in New York geöffnet und löste Schrecken aus.
Die zweite Tür wurde in der Nähe von Graz geöffnet und löste Entsetzen aus.
Die dritte Tür wurde in Wien geöffnet und sollte Genugtuung bringen.
Die vierte Tür wurde in San Diego geöffnet und sollte den Tod bringen.

Thomas Brezina hat einen Krimi mit Gänsehautgarantie geschrieben. "Knickerbocker4immer - Schatten der Zukunft" ist spannend, actionreich und mysteriös - so, wie wir es aus Kindertagen kennen!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783711052452
Verlag Ecowin
Dateigröße 905 KB
Verkaufsrang 1952

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
1
0

Nostalgie
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 16.10.2020

Als Jugendlicher war ich ein großer Knickerbocker-Fan und habe alle Bücher gelesen. Daher war es ein willkomener Nostalgieschub, den ersten Band von Knickerbocker 4-immer zu lesen. Es war ein Aufleben der alten Geschichten und Charaktere. Thomas Brezina ist wirklich einer der besten Jugendbuchautoren, aber eben genau das. Der... Als Jugendlicher war ich ein großer Knickerbocker-Fan und habe alle Bücher gelesen. Daher war es ein willkomener Nostalgieschub, den ersten Band von Knickerbocker 4-immer zu lesen. Es war ein Aufleben der alten Geschichten und Charaktere. Thomas Brezina ist wirklich einer der besten Jugendbuchautoren, aber eben genau das. Der erste war ein willkommener Abschluss, mit dem Hauch des Übertreibens, den man von den Knickerbockern als Jugendlicher erwartet und schätzt. Der zweite Band fällt jedoch mehr in Richtung seichter Urlaubskrimi. Nicht etwa schlecht, aber es kommt keine Spannung auf, weil die meisten Vorgänge ab einem bestimmten Punkt durchschaubar werden. Der rote Faden ist lesenswert, allerdings passt das Verhalten der Charaktere und die Handlung mehr zu einem Jugendbuch als zu einem Erwachsenenthriller. Es fehlt an Tiefe, die für Jugendliche völlig uninteressant ist, einem Erwachsenen jedoch helfen zu verstehen, vor allem wenn es um schwierige Alltagsthemen geht. Thomas Brezina ist und wird einer der besten Jugendbuchautoren bleiben, darin ist er wirklich ein Experte und ich finde er sollte der Knickerbocker-Bande einen passenden Abschluss geben und sie nicht auf eine Art ausschlachten, die aus den liebenswerten Jugendlichen von damals eher zweidimensionale Erwachsene macht.

Hat mich leider nicht überzeugt
von Gertie G. aus Wien am 30.11.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Klappentext lässt auf einen abwechslungsreichen Krimi hoffen. Diese Erwartung wird meiner Ansicht nach, nur teilweise erfüllt. Die vier Freunde freuen sich auf ein Treffen in New York, wo Dominik ein Engagement als Schauspieler hat. Doch es kommt anders als erwartet: die Zusammenkunft muss kurzfristig nach London verlegt... Der Klappentext lässt auf einen abwechslungsreichen Krimi hoffen. Diese Erwartung wird meiner Ansicht nach, nur teilweise erfüllt. Die vier Freunde freuen sich auf ein Treffen in New York, wo Dominik ein Engagement als Schauspieler hat. Doch es kommt anders als erwartet: die Zusammenkunft muss kurzfristig nach London verlegt werden, was nicht nur die Freunde sondern auch ihre Feinde zu einer geänderten Vorgangsweise zwingt. Neben dem Kampf gegen einen übergeschnappten Wissenschaftler müssen sich die Vier auch ihren privaten Sorgen und Nöten stellen. Ist das nun das wirkliche Ende der Knickerbockerbande? Meine Meinung: Dieser zweite Band der Knickerbocker für Erwachsene ist von der Idee her nicht schlecht. Wie üblich ist der Schreibstil locker und flüssig. Trotzdem merkt man die langjährige Hand des Kinderbuchautors. Kapitel mit nur 3, 4 Seiten sind wohl für Kinder gut geeignet, die so nach dem Motto „ein Kapitel geht noch“ zum Lesen animiert werden sollen. Erwachsenen kann man durchaus längere Leseabschnitte zumuten. Häufige Perspektivenwechsel tragen zur Spannung bei. Die Geschichte selbst spricht einige aktuelle Themen wie Nanotechnologie, Datenklau und Cyber-Kriminalität an. Fazit: Ein weiterer Fall für die nun erwachsene Fan-Gemeinde der Knickerbockerbande, dem ich 2 Sterne gebe.

Gelungene Fortsetzung von "Alte Geister ruhen unsanft"
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 27.11.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Thomas Brezina ist ein Phänomen. So gut wie alles, was er anfasst, wird in irgendeiner Form bei uns in Österreich zu (Verkaufs)Gold. Aus diesem Grund verwundert es auch nicht, dass es nun neben dem Sachbuch “Tu es einfach und glaub dran” ein weiteres Abenteuer der erwachsenen Knickerbocker-Bande gibt. “Schatten der Zukunft” s... Thomas Brezina ist ein Phänomen. So gut wie alles, was er anfasst, wird in irgendeiner Form bei uns in Österreich zu (Verkaufs)Gold. Aus diesem Grund verwundert es auch nicht, dass es nun neben dem Sachbuch “Tu es einfach und glaub dran” ein weiteres Abenteuer der erwachsenen Knickerbocker-Bande gibt. “Schatten der Zukunft” setzt dort an, wo “Alte Geister ruhen unsanft” geendet hat, nämlich bei den losen Fäden aus dem ersten Band. Denn der unbekannte Gegner, der unseren vier Helden schon in “Alte Geister” zugesetzt hat, ist noch immer aktiv und verfolgt seine Ziele hartnäckig … Meine Meinung: Lilo, Axel, Dominik und Poppi haben ihr Abenteuer aus “Alte Geister ruhen unsanft” wohlbehalten überstanden. Aber trotzdem ziehen dunkle Wolken am Horizont auf, denn der Feind ist nicht geschlagen, ganz im Gegenteil. Davon bemerken unsere vier Helden zunächst allerdings nichts, als sie sich auf den Weg machen, um der Einladung von Dominik Folge zu leisten. Die erste Überraschung erfolgt bereits auf dem Weg zum Flughafen, denn es geht nicht nach New York, sondern nach London, wo Dominik für eine Rolle vorsprechen soll. Kaum angekommen, passieren bereits die ersten merkwürdigen Ereignisse, Poppi findet bei sich einen USB-Stick, der ihr offensichtlich am Wiener Flughafen zugesteckt wurde. Kaum an Lilos Computer angesteckt, nimmt das Verhängnis ihren Lauf – und die Freunde sind bereits wieder mitten drin in einem neuen Abenteuer … Im Vergleich zu “Alte Geister ruhen unsanft” wird der Leser hier deutlich schneller in die neue Geschichte gezogen, was dem Roman meiner Meinung nach wirklich guttut. Keine Rückblende mehr auf vergangene Ereignisse, die in Teil 1 zwar notwendig war, die aber auch den Start in das Buch merklich ausgebremst hat. Brezinas Schreibstil ist zwar noch immer recht einfach, aber es machte mir hier weniger aus als beim ersten Mal, da ich nun wusste, was mich erwartete. Die Geschichte nimmt sehr zügig Fahrt auf, Brezina greift lose Enden aus dem ersten Teil auf und führt sie in diesem Buch weiter. Der Leser bekommt nun deutlich mehr Einblick in das Leben des Antagonisten, auch wenn für mich noch immer im Dunkeln blieb, was ihn eigentlich dazu antreibt, so gezielt das Leben der Knickerbocker ruinieren zu wollen (Aber wer weiß, vielleicht erfahren wir das ja im nächsten Band). Auf jeden Fall beweist Brezina, dass er sein Ohr am Puls der Zeit hat, was unsere vier Helden angeht. Details verrate ich jetzt absichtlich nicht, weil das ein Spoiler wäre, aber ich habe das als durchwegs positiv empfunden, da ich davon ausgehe, dass Brezina mit den neuen Büchern noch immer eher jüngere Leser anzieht, obwohl die Knickerbocker erwachsen geworden sind. Ein klein wenig verwirrend fand ich dieses Mal die verschiedenen Nebenfiguren auf der Seite des Antagonisten, dies könnte aber auch der Tatsache geschuldet sein, dass ich leider sehr wenig Zeit zum Lesen hatte, das Buch daher immer wieder für längere Zeit zur Seite legen musste. Manche Details waren daher beim Weiterlesen einfach nicht mehr so präsent in meinem Kopf … Das Ende und damit die Auflösung kam für meinen Geschmack ein bisschen schnell, allerdings serviert uns Brezina noch einen relativ langen Teil “drei Monate danach”, der es dann wieder ruhiger angehen lässt und noch weitere Fragen beantwortet. Auf den letzten Seiten legt Brezina außerdem sehr geschickt das Fundament für einen nächsten Teil, besonders ein bestimmtes Ereignis schreit nach einer Fortsetzung. Lassen wir uns also überraschen, ob nächstes Jahr um diese Zeit ein weiterer Teil der beliebten Buchreihe in den Buchläden liegen wird. Mein Fazit: Im Vergleich zu “Alte Geister ruhen unsanft” wirkt “Schatten der Zukunft” in sich stimmiger und flüssiger erzählt. Knickerbocker-Fans werden daher auch diesen Band bestimmt mögen, denn Brezina greift einiges auf, was in Teil 1 unbeantwortet geblieben ist.

  • Artikelbild-0