Sommerfrauen, Winterfrauen

detebe Band 24526

Chris Kraus

(9)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,90

Accordion öffnen
  • Sommerfrauen, Winterfrauen

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 13,90

    Diogenes

gebundene Ausgabe

€ 24,90

Accordion öffnen
  • Sommerfrauen, Winterfrauen

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 24,90

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 10,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 26,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 16,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Film über Sex. Rauh und radikal. In New York. Das ist die Aufgabe, die Jonas gestellt bekommt. Aber wie soll der überforderte Regiestudent ausgerechnet in der düstersten Ecke der Lower East Side und umgeben von gestrandeten Künstlerexistenzen einen Film drehen? Als er auf Nele trifft, eine schillernde, eigensinnige Sommerfrau, öffnet sich sein Blick für das wahre Ziel seiner Reise: die Begegnung mit der eigenen ungeheuerlichen Familiengeschichte.

>Scherbentanz< (mit Jürgen Vogel, Margit Carstensen und Nadja Uhl) machte ihn zum Shootingstar einer neuen Generation von Filmemachern. Spätere Filme (darunter >Die Blumen von gestern<, >Poll<) wurden vielfach ausgezeichnet, >Vier Minuten< gewann 2007 den Deutschen Filmpreis als bester Spielfilm. Chris Kraus hat bisher drei Romane geschrieben und ist damit auch international erfolgreich. Der Autor lebt in Berlin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783257609165
Verlag Diogenes
Dateigröße 1040 KB

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
5
0
0
0

Das Jetzt, das Gestern und das Morgen
von Kaffeeelse am 31.05.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nach diesem ganzen Anspruch nun eine etwas ominöse Geschichte. Jonas Rosen, ein Filmstudent, soll einen Film über den Sex drehen, rauh und radikal soll dieser sein. Also fliegt Jonas mit diesem Ziel nach New York, verlässt dafür seine etwas anstrengende Freundin Mah, eine Winterfrau und begegnet in New York Nele, einer Sommerfra... Nach diesem ganzen Anspruch nun eine etwas ominöse Geschichte. Jonas Rosen, ein Filmstudent, soll einen Film über den Sex drehen, rauh und radikal soll dieser sein. Also fliegt Jonas mit diesem Ziel nach New York, verlässt dafür seine etwas anstrengende Freundin Mah, eine Winterfrau und begegnet in New York Nele, einer Sommerfrau. Und ich dachte schon, bitte nicht so einfach. Aber nein, dieses Buch ist durchaus nicht einfach. Eigenwillig, skurril und komisch sind eher treffende Bezeichnungen für dieses Buch. Den Jonas Rosen trifft auf richtig skurrile Persönlichkeiten im schillernden New York. Und erst nach und nach entfalten sich die Thematiken. Man muss am Ball bleiben bei diesem Buch. Dennoch ist es interessant und auch lehrreich. Aber diese Schreibe ist wahrscheinlich nichts für jeden Leser, etwas Humor und Sarkasmus sollte man schon mitbringen. Wenn man den hat, entfaltet sich eine Geschichte über die Liebe, Mah oder Nele heißt eine Frage, die sich Jonas Rosen stellt, und eine Geschichte über die Familie, sei sie nun biologisch oder selbstgewählt, eine Geschichte über ein altes Grauen und eine Geschichte über den Menschen, in Gestalt der Tante Paula, Winterfrau oder Sommerfrau?, die ihre Lebensgeschichte er-zählt und damit Jonas Rosen zum Nachdenken bringt und nicht nur ihn. Ein Buch mit Anspruch blättert aus diesem ganzen ungeformten skurrilen Gemisch am Anfang und entfaltet eine ganz eigene Kraft. Ein interessanter Autor, den ich nicht aus den Augen verlieren werde und der mit „Das kalte Blut“ und „Scherbentanz“ noch zwei interessante Bücher geschrieben hat, die ich noch lesen möchte.

von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2020
Bewertet: anderes Format

Ein Tagebuch eines deutschen Filmstudenten auf Studienreise in New York. Für mich ganz anders als erwartet, aber durch überragenden beobachtenden Humor und vielschichtige Charaktere eine absolute Empfehlung.

von einer Kundin/einem Kunden aus Brandenburg am 07.02.2020
Bewertet: anderes Format

Ein großartig und nicht gekünstelt erzählter Roman über einen dt. Filmstudenten in NY, der sich nicht nur mit schrägen Hippies, dem deutschen Film, sondern auch mit der eigenen Familiengeschichte und der Liebe auseinandersetzt. Sehr filmisch, absurd, ernst, traurig und weise.

  • Artikelbild-0