Warenkorb

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Redwood-Reihe Band 1

Kleine Stadt, große GefühleRedwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie
Rezension
So voller Wärme und Gefühl, dass man sich unweigerlich verliebt ... Das von Humor, Zärtlichkeit und Sexyness durchzogene Buch ist ein Hauptgewinn. RT Book Reviews
Portrait
Kelly Moran lebt mit ihren drei Söhnen in South Carolina, in den Südstaaten der USA. Sie wurde schon mit diversen Preisen ausgezeichnet und begeisterte ihre Leser und Kritiker unter anderem mit der Redwood-Love-Trilogie über drei Tierärzte in einem kleinen Ort in Oregon. So urteilte beispielsweise die RT Book Reviews über Band 1: «So voller Wärme und Gefühl, dass man sich unweigerlich verliebt ...» Die Bücher standen etliche Wochen auf der Bestsellerliste des Spiegels. Mit «Redwood Dreams» wurde die Erfolgstrilogie um zwei Spin-off-Bände ergänzt. In «Wildflower Summer», ihrer neuen zweibändigen Reihe, erzählt Kelly Moran herzzerreißende Liebesgeschichten, die auf einer Ranch in Wyoming spielen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 19.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27538-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 20,8/13,4/3,8 cm
Gewicht 459 g
Originaltitel Puppy Love: Redwood Ridge
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Vanessa Lamatsch
Verkaufsrang 1762
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Redwood-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Auftakt einer gelungenen Romance-Reihe.

Regina Hoffmann, Thalia-Buchhandlung Max-Center Wels

Eine vorhersehbare Liebesgeschichte ohne viel Drama, aber mit Emotionen und berührenden Momenten. Avery hat eine autistische aber bezaubernde Tochter und nach ihrer katastrophalen Ehe kann sie nur schwer Vertrauen finden. Cade ist der begehrte Junggeselle der Stadt und will es auch bleiben. Doch fühlt er sich schon von Anfang an zu Avery hingezogen. Ein Wohlfühlbuch und gelungener Reihenauftakt.

Das perfekte Buch für den Herbst!

Jacqueline Waibel, Thalia-Buchhandlung Bürs

Avery zieht gemeinsam mit ihrer Tochter Haley in das kleine, liebliche Bergdorf Redwood. Weit weg von der Stadt und ihrem Ex-Ehemann erhofft sie sich einen guten Neuanfang, und dass ihre kleine Tochter (die Autistin ist) sich gut an die neue Gegend gewöhnen kann. Der erste Abend der beiden verläuft jedoch nicht so geplant, als sie einen kleinen Labrador Welpen mit einem fast komplett abgetrennten Bein im Wald finden. Sofort bringen sie den kleinen in die örtliche Tierarztpraxis, wo sie auf Dr. Cade treffen. Cade ist einfach ein Mann zum Verlieben. Groß, gutaussehend und auch noch ein Mann, der Tieren täglich das Leben rettet, was will man mehr? Schnell fühlen sich die beiden zu sich hingezogen, was ihnen aber gar nicht gefällt denn Avery hat sich geschworen nach ihrer geplatzten Ehe nichts mehr mit einem Mann anzufangen und Cade ist eigentlich nur der Typ für eine Nacht und nichts danach. Doch sie können einfach nicht ohne einander. Cade kann perfekt auf Haley aufpassen, und Avery macht sich so gut als neue Empfangsdame in der Klinik, wie könnten die beiden sich dann nicht Hals über Kopf in einander verlieben? Das Buch Redwood Love hat mir wirklich gut gefallen. Es war so schön zu lesen und hat einen entführt in die kleine Bergstadt aus der man nicht mehr raus wollte. Die Autorin schafft es wirklich eine tolle Wohlfühlzone zu erschaffen und lässt einen mit ihrem schönen Schreibstil nicht mehr los. Das Buch sprüht auch vor Emotionen was mir sehr gut gefallen hat, da ich selbst ein sehr emotionaler Mensch bin. Was mir allerdings hin und wieder etwas gefehlt hat war die Spannung. Das Buch beginnt mit der Liebesgeschichte der beiden und sie bauen sich eine perfekte Beziehung auf und alles ist happy. Mir persönlich hätte es noch gut gefallen, wenn die beiden auf ein Hindernis in ihrem gemeinsamen Weg gestoßen wären, das sie dann gemeinsam gemeistert hätten, aber das ist ja Geschmacksache! Alles in allem ist dieses Buch wirklich ein tolles Herbstbuch und ich finde wenn ihr die „Green Mountain“-Saga von Marie Force gerne gelesen habt werdet ihr von dem ersten Band der Redwood Trilogie begeistert sein!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
231 Bewertungen
Übersicht
148
61
19
3
0

Eine soo süße, einzigartige Geschichte mit ganz wundervollen Protagonisten!
von einer Kundin/einem Kunden aus Windeck am 23.03.2020

Der Schreibstil der Autorin ist sehr emotional und schön zu lesen und reißt einen einfach mit in die Geschichte hinein. Die Figuren sind sehr besonders und sind total sympathisch und vor allem auch sehr gut ausgearbeitet. Avery ist von ihrer ersten Ehe noch sehr verunsichert und ist Anfangs überfordert mit der Herzlichkeit, die... Der Schreibstil der Autorin ist sehr emotional und schön zu lesen und reißt einen einfach mit in die Geschichte hinein. Die Figuren sind sehr besonders und sind total sympathisch und vor allem auch sehr gut ausgearbeitet. Avery ist von ihrer ersten Ehe noch sehr verunsichert und ist Anfangs überfordert mit der Herzlichkeit, die ihr alle Bewohner Redwoods entgegenbringen. Auch ihre Tochter Hailey, die sie abgöttisch liebt, wird super angenommen und von allen total normal behandelt, obwohl sie Autistin ist, was für die beiden etwas komplett Neues ist. Es ist total schön zu sehen, wie sich die beiden immer mehr wohlfühlen und sich in der lockeren Atmosphäre entspannen können. Einen großen Anteil daran hat garantiert auch Cade, der ein absoluter Traumtyp ist, aber leider von den meisten missverstanden wird und als Fuckboy abgestempelt wird. Dabei liegt das größtenteils an seiner unglaublichen Herzensgüte. Die Geschichte ist total süß und liebevoll beschrieben. Kleine Details, wie die witzigen Praxistiere, machen Redwood ganz einzigartig und zu einem besonderen Ort, an den man immer wieder zurückkehren will. Ein totales Wohlfühlbuch, dass ich auf jeden Fall an ALLE weiterempfehlen würde.

Ein schöner, ruhiger und gefühlvoller erster Roman der Reihe :)
von einer Kundin/einem Kunden aus Elfershausen am 23.03.2020

Da hatte ich doch einfach mal wieder Lust auf einen Liebesroman und habe zum „nächstbesten“ gegriffen und ich hatte das Glück, dass mich die Geschichte, die Charaktere und die Liebe von sich überzeugen konnten. Avery ist eine gezeichnete Frau, welche aus einer sehr lieblosen Ehe kommt und eine autistische Tochter hat. Sie lie... Da hatte ich doch einfach mal wieder Lust auf einen Liebesroman und habe zum „nächstbesten“ gegriffen und ich hatte das Glück, dass mich die Geschichte, die Charaktere und die Liebe von sich überzeugen konnten. Avery ist eine gezeichnete Frau, welche aus einer sehr lieblosen Ehe kommt und eine autistische Tochter hat. Sie liebt ihre Kleine unheimlich und dennoch fehlt ihr die Normalität, welche andere Mütter verspüren. Vielleicht auch besonders daher, weil auch ihr Exmann nie große Gefühle oder Wohlbefinden gezeigt hat. Nun möchte sie ein neues Leben beginnen, an einem anderen Ort, bei ihrer Mutter und ohne große Belastungen. Als sie in Redwood ankommt, hätte sie niemals geahnt, wie schnell sich Einstellungen, das Leben und man sich selber verändern kann. Sie ist ein sehr herzlicher, wenn auch vorsichtiger und eigenständiger Mensch. Sie ist ordnungsliebend, eine hilfsbereite Seele und strahlt regelrecht eine warme Seele aus. Ich konnte sie sofort ins Herz schließen und war neugierig, wie sie ihr neues Leben meistern wird. Cade ist Tierarzt und hat zusammen mit seinen Brüdern eine Praxis, welche mehr als gut besucht ist was nicht nur an den kranken Tieren, sondern den „verliebten“ Tierbesitzern liegen könnte. Cade ist ein liebevoller, offenherziger und springender Zeitgenosse. Er möchte sich eigentlich an keine Frau binden, was mit Verlusten innerhalb der Familie zu tun hat. Dennoch merkt er ziemlich schnell, dass die verspürte Lust zu Avery noch etwas anderes beinhaltet und auch ihre kleine Tochter lässt ihn einfach nicht so einfach los. Die Liebesgeschichte der beiden Charaktere ist sehr ruhig, aber dennoch wie ich finde sehr emotional aufgebaut. Auf der einen Seite verarbeiten beide noch ihre Vergangenheit und versuchen ihre eigenen aufgebauten Schutzmauern zu erhalten und auf der anderen Seite möchten sie das Leben genießen und diese Mauern einreisen. Ich finde die Autorin hat hier eine schöne Entwicklung von allem geschaffen, die mich persönlich überzeugen konnte. Auch wenn die Geschichte nichts regelrecht neues enthielt, konnte sie mich gut unterhalten. Auch die eingebaute Tochter, welche Autist ist wurde nachvollziehbar und schön umgesetzt. Insgesamt muss ich sagen, dass es eine schöne Geschichte ist in welcher man sich fallen lassen kann und einfach nur das Zusammenspiel genießt. Mein Gesamtfazit: Mit „REDWOOD LOVE – Es beginnt mit einem Blick“ hat Kelly Moran einen schönen, ruhigen und gefühlvollen ersten Band ihrer Reihe geschaffen. Wir lernen wundervolle Haupt- wie Nebencharaktere kennen und lieben. Ich freue mich auf alle Fälle auf die weiteren Romane dieser Reihe. :)

Wie eine Wolldecke im tiefstem Winter
von NiWa am 29.02.2020

Avery zieht in die Kleinstadt Redwood, weil sie ihr Ehedesaster hinter sich gelassen hat. Gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter Hailey wagt sie einen Neuanfang. Schneller als gedacht wird mehr als ein neues Umfeld daraus, als sie auf den Tierarzt Cade O‘Grady trifft. „Redwood Love. Es beginnt mit einem Blick“ ist der erste Band... Avery zieht in die Kleinstadt Redwood, weil sie ihr Ehedesaster hinter sich gelassen hat. Gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter Hailey wagt sie einen Neuanfang. Schneller als gedacht wird mehr als ein neues Umfeld daraus, als sie auf den Tierarzt Cade O‘Grady trifft. „Redwood Love. Es beginnt mit einem Blick“ ist der erste Band der Redwood-Love-Trilogie und damit der Auftakt der Redwood-Reihe. Dabei ist das Städtchen Redwood zentral, wo den drei O‘Grady-Tierärzten jedes Frauenherz zu Füßen liegt. Ich bin überhaupt nicht der Typ, der in diesem Genre liest. Normalerweise fühle ich mich bei Thriller und Horror daheim. Zwischen all den grausigen Geschichten habe ich zur Abwechslung mal etwas für’s Herz gebraucht und mich aufgrund der vielen positiven Bewertungen für dieses Buch entschieden. Protagonistin Avery zieht es nach Redwood, weil hier ihre Mutter lebt. Sie hat eine schlimme Ehe hinter sich und das Töchterchen Hailey ist Autistin, was das Leben insgesamt nicht einfacher macht. Gerade einmal in Redwood angekommen, trifft sie auf den anziehenden Tierarzt Cade O‘Grady, der ihr Herz höher schlagen lässt. Hält sie an ihrem Vorsatz fest, dass sie auf keinen Fall eine neue Beziehung will? Der Schauplatz Redwood ist so gut, dass er sogar in einem Liebesroman fast unwirklich wirkt. Die Menschen sind freundlich, allzeit hilfsbereit, passen aufeinander auf, die meisten kennen sich von Kindesbeinen an, und dank Twitter sind alle zu jeder Zeit über das kleinste Ereignis informiert. In dieser Stadt kann man sich eigentlich nur wohlfühlen, zumindest wenn man keine Privatsphäre braucht. Ein besonderes Glanzlicht für die Damen des Orts sind die O‘Grady-Tierärzte. Diese drei Brüder sind attraktiv, tierlieb und auf ihre Weise charmant. Es verwundert kaum, dass gefühlt jede Frau ein Haustier hat! Avery bekommt sofort einen Job und fängt tatsächlich bei den begehrten O‘Gradys in der Tierarztpraxis an. Kein Wunder, dass früher oder später die Funken fliegen, weil man sich als Single-Frau kaum dem O’Grady-Charme entziehen kann. Mir hat mein Ausflug nach Redwood Spaß gemacht. Trotz hohen Kitschfaktors treibt es Kelly Moran derart auf die Spitze, dass man sich der Geschichte von Avery und Cade nicht entziehen kann. Die Autorin bedient alle Wunschvorstellungen des weiblichen Geschlechts und gibt sogar den Bad Boy der Story zum Knuddeln frei. Trotzdem gibt es etliche nervende Aspekte, bei denen man die Augen überdreht. Diese bitte ich mit einem Augenzwinkern zur Kenntnis zu nehmen, weil Redwood Love insgesamt einfach nur kuschelig ist: Avery befindet sich in einem Zwiespalt, weil sie keine Beziehung will. Diese Tatsache wird immer wieder betont, ständig, am laufenden Band. Cade ist die Geduld in Person, und obwohl er als Weiberheld gilt, hat er nicht eine Frau während des Romans abgeschleppt. Außerdem empfiehlt es sich, dass er beruflich umsteigt, weil er ausgesprochen kompetent mit autistischen Kindern umgeht. Und die Sexszenen sind merkwürdig. Sie sind wunderbar beschrieben, es knistert und prickelt. Aber wenn man genau darüber nachdenkt, sind sie doch ein bisschen weit von der Realität entfernt. Zu guter Letzt ist es mit der Handlung nicht weit her, doch was erwartet man sich von einem leichten Liebesroman? Eben. „Redwood Love. Es beginnt mit einem Blick“ ist kuschelig wie eine Wolldecke im tiefstem Winter, womit man es sich vorm Kaminfeuer gemütlich macht. Es prasselt, knistert, knackt, und wenn man lang genug dabei bleibt, wird einem warm um's Herz. Auch wenn mir das Genre nur bedingt liegt, habe ich wunderbare Stunden in Redwood verbracht. Vielleicht greife ich irgendwann zum nächsten Band. Reihenweise Wohlfühlen in Redwood: 1) Redwood Love. Es beginnt mit einem Blick 2) Redwood Love. Es beginnt mit einem Kuss 3) Redwood Love. Es beginnt mit einer Nacht 4) Redwood Dreams. Es beginnt mit einem Lächeln 5) Redwood Dreams. Es beginnt mit einem Knistern